Eredivisie 2017/18

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eredivisie 2017/18
Logo der Eredivisie
Meister PSV Eindhoven
Champions-League-
Qualifikation
PSV Eindhoven
Ajax Amsterdam
Europa-League-
Qualifikation
Feyenoord Rotterdam
AZ Alkmaar
Vitesse Arnheim
Pokalsieger Feyenoord Rotterdam
Relegation ↓ Roda JC Kerkrade
Sparta Rotterdam
Absteiger Roda JC Kerkrade
Sparta Rotterdam
FC Twente Enschede
Mannschaften 18
Spiele 306  (davon 306 gespielt)
Tore 960  (ø 3,14 pro Spiel)
Torschützenkönig IranIran Alireza Jahanbakhsh
(AZ Alkmaar) 21 Tore
Eredivisie 2016/17

Die Eredivisie 2017/18 war die 62. Spielzeit der höchsten niederländischen Fußballliga und der 129. Wettbewerb um die niederländische Landesmeisterschaft. Als Titelverteidiger ging Feyenoord Rotterdam in die Saison. Sie begann am 8. August 2017 und endete am 8. Mai 2018.

Saisonverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die PSV Eindhoven feierte ihren 24. Meistertitel, wohingegen der Vorjahresmeister Feyenoord Rotterdam den KNVB-Pokal errang.

Der Meister der Eredivisie 2009/10, der FC Twente Enschede, musste erstmals seit den 1980er Jahren wieder in die zweitklassige Eerste Divisie absteigen.

Teilnehmer und ihre Spielstätten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielorte der Eredivisie 2017/18
Team Stadt Heimstadion Kapazität
ADO Den Haag Den Haag Cars Jeans Stadion 15.000
Ajax Amsterdam Amsterdam Amsterdam Arena 53.052
AZ Alkmaar Alkmaar AFAS Stadion 17.023
Excelsior Rotterdam Rotterdam Van Donge & De Roo Stadion 03.531
FC Groningen Groningen Noordlease Stadion 22.500
FC Twente Enschede Enschede De Grolsch Veste 30.205
FC Utrecht Utrecht Stadion Galgenwaard 24.426
Feyenoord Rotterdam Rotterdam De Kuip 51.177
Heracles Almelo Almelo Polman Stadion 08.500
NAC Breda Breda Rat-Verlegh-Stadion 19.000
PEC Zwolle Zwolle Mac3Park Stadion 12.500
PSV Eindhoven Eindhoven Philips Stadion 35.000
Roda JC Kerkrade Kerkrade Parkstad Limburg Stadion 19.979
SC Heerenveen Heerenveen Abe-Lenstra-Stadion 26.000
Sparta Rotterdam Rotterdam Sparta Stadion - Het Kasteel 11.000
Vitesse Arnheim Arnhem GelreDome 25.000
VVV-Venlo Venlo Seacon Stadion De Koel 07.500
Willem II Tilburg Tilburg König Wilhelm II Stadion 14.750

Statistiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. PSV Eindhoven  34  26  5  3 087:390 +48 83
 2. Ajax Amsterdam  34  25  4  5 089:330 +56 79
 3. AZ Alkmaar  34  22  5  7 072:380 +34 71
 4. Feyenoord Rotterdam (M)  34  20  6  8 076:390 +37 66
 5. FC Utrecht  34  14  12  8 058:530  +5 54
 6. Vitesse Arnheim (P)  34  13  10  11 063:470 +16 49
 7. ADO Den Haag  34  13  8  13 045:530  −8 47
 8. SC Heerenveen  34  12  10  12 048:530  −5 46
 9. PEC Zwolle  34  12  8  14 042:540 −12 44
10. Heracles Almelo  34  11  9  14 050:640 −14 42
11. Excelsior Rotterdam  34  11  7  16 041:560 −15 40
12. FC Groningen  34  8  14  12 050:500  ±0 38
13. Willem II Tilburg  34  10  7  17 050:630 −13 37
14. NAC Breda (N)  34  9  7  18 041:570 −16 34
15. VVV-Venlo (N)  34  7  13  14 035:540 −19 34
16. Roda JC Kerkrade (R)  34  8  6  20 042:690 −27 30
17. Sparta Rotterdam  34  7  6  21 034:750 −41 27
18. FC Twente Enschede[a]  34  5  9  20 037:630 −26 24
Stand: Endstand[1]
[a] Der FC Twente Enschede wurde für drei Jahre aus dem Europapokal ausgeschlossen.

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Tordifferenz – 3. geschossene Tore – 4. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, Auswärtstore)[2]

Zum Saisonende 2017/18:
  • Niederländischer Meister und Teilnahme an der Play-off-Runde zur UEFA Champions League 2018/19
  • Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2018/19
  • Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2018/19
  • Pokalsieger und Teilnahme an der 3. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2018/19
  •  Play-off zur Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2018/19
  • Teilnahme an der Relegation
  • Abstieg in die Eerste Divisie 2018/19
  • Zum Saisonende 2016/17:
    (M) Amtierender Meister: Feyenoord Rotterdam
    (P) Amtierender Pokalsieger: Vitesse Arnheim
    (R) Gewinner der Relegation: Roda JC Kerkrade
    (N) Neuaufsteiger aus der Eerste Divisie 2016/17: NAC Breda & VVV-Venlo

    Tabellenverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Verlegte Partien werden entsprechend der ursprünglichen Terminierung dargestellt, damit an allen Spieltagen für jede Mannschaft die gleiche Anzahl an Spielen berücksichtigt wird.

    Mannschaft ╲ Spieltag 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34
    PSV Eindhoven 5 3 2 5 3 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
    Ajax Amsterdam 12 8 6 3 6 7 6 2 2 2 2 2 2 3 3 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2
    AZ Alkmaar 11 9 7 6 2 5 8 7 6 4 4 3 3 2 2 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3
    Feyenoord Rotterdam 7 5 1 1 1 4 2 3 5 6 6 7 7 5 5 6 5 4 5 4 4 4 4 4 5 5 5 4 4 4 4 4 4 4
    FC Utrecht 2 2 5 4 8 9 10 8 9 8 8 5 5 6 7 5 6 6 6 7 7 6 6 5 4 4 4 5 5 5 5 5 5 5
    Vitesse Arnheim 1 1 4 2 5 3 3 4 3 5 5 6 6 7 6 7 7 7 7 6 6 7 7 7 7 6 6 6 7 7 6 7 6 6
    ADO Den Haag 17 17 17 14 14 14 9 11 8 10 11 9 11 11 8 8 9 8 8 9 10 8 8 8 8 8 8 8 9 9 9 9 9 7
    SC Heerenveen 10 11 9 7 4 2 5 6 7 9 10 8 9 8 9 10 8 9 9 8 8 9 9 9 9 9 11 10 8 8 8 6 7 8
    PEC Zwolle 4 6 3 9 7 6 4 5 4 3 3 4 4 4 4 4 4 5 4 5 5 5 5 6 6 7 7 7 6 6 7 8 8 9
    Heracles Almelo 8 7 10 11 11 10 12 13 14 11 9 11 8 9 10 9 10 11 12 12 12 12 11 12 12 11 9 9 10 11 11 11 11 10
    Excelsior Rotterdam 6 10 11 13 13 12 13 10 11 7 7 10 10 10 11 12 11 12 10 11 11 11 12 11 10 12 10 11 11 10 10 10 10 11
    FC Groningen 9 12 12 10 10 11 11 12 13 14 15 13 13 12 12 11 13 13 13 13 13 13 13 13 13 13 13 13 14 13 13 12 12 12
    Willem II Tilburg.svg 14 15 18 18 17 17 18 17 15 16 17 15 15 14 14 14 14 14 14 14 14 14 14 14 14 15 15 14 13 14 14 14 13 13
    NAC Breda 16 18 14 15 15 13 14 14 16 17 16 17 17 15 15 16 16 15 16 16 16 15 15 15 15 14 14 15 15 15 15 15 15 14
    VVV Venlo 3 4 8 8 9 8 7 9 10 12 12 12 12 13 13 13 12 10 11 10 9 10 10 10 11 10 12 12 12 12 12 13 14 15
    Roda JC Kerkrade 15 16 16 17 18 18 17 16 18 18 18 18 18 18 17 18 17 17 17 17 17 17 16 17 17 18 18 17 16 16 16 16 16 16
    Sparta Rotterdam 18 13 13 12 12 15 16 18 17 15 13 14 14 16 16 17 18 18 18 18 18 18 18 18 18 17 16 16 17 17 17 17 17 17
    FC Twente Enschede 13 14 15 16 16 16 15 15 12 13 14 16 16 17 18 15 15 16 15 15 15 16 17 16 16 16 17 18 18 18 18 18 18 18
    Stand: Endstand

    Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    Heim ╲ Gast ADO Den Haag Ajax Amsterdam AZ Alkmaar Excelsior Rotterdam Feyenoord Rotterdam FC Groningen SC Heerenveen Heracles Almelo NAC Breda PEC Zwolle PSV Eindhoven Roda JC Kerkrade Sparta Rotterdam FC Twente Enschede FC Utrecht Vitesse Arnheim VVV Venlo Willem II Tilburg.svg
    ADO Den Haag   1:1 0:3 1:2 2:2 0:3 1:2 4:1 0:2 4:0 3:3 3:2 1:0 2:1 0:3 1:0 1:1 2:1
    Ajax Amsterdam 0:0   3:0 3:1 2:0 3:1 4:1 1:0 3:1 3:0 3:0 5:1 4:0 2:1 1:2 1:2 4:1 3:1
    AZ Alkmaar 2:0 1:2   0:2 0:4 3:2 3:1 5:0 2:1 6:0 2:3 2:2 2:1 2:0 3:0 4:3 0:0 3:2
    Excelsior Rotterdam 1:2 1:2 1:2   0:1 2:0 1:2 2:2 0:0 1:2 1:2 1:0 1:1 0:0 2:2 0:3 0:2 2:1
    Feyenoord Rotterdam 3:1 1:4 2:1 5:0   3:0 1:1 1:0 0:2 0:0 1:3 5:1 3:1 2:1 3:1 1:0 1:1 5:0
    FC Groningen 0:0 1:2 1:1 4:0 0:2   3:3 3:3 1:1 2:0 3:3 2:1 4:0 1:0 2:1 4:2 1:1 0:1
    SC Heerenveen 2:0 0:4 1:2 0:1 2:3 1:1   1:1 1:0 1:2 2:0 1:1 2:1 1:0 2:2 0:4 2:2 2:0
    Heracles Almelo 1:1 2:1 0:3 2:2 2:4 2:1 1:2   2:1 2:1 1:2 2:1 3:2 2:1 2:2 1:1 3:0 1:0
    NAC Breda 0:1 0:8 1:3 3:1 2:1 2:1 3:0 6:1   0:2 1:4 0:1 2:2 1:2 3:1 1:0 0:1 1:2
    PEC Zwolle 2:0 0:1 1:1 1:1 3:4 3:2 3:2 2:1 1:0   0:1 4:2 2:0 2:0 1:1 1:2 1:1 0:1
    PSV Eindhoven 3:0 3:0 3:2 1:0 1:0 0:0 2:2 3:0 5:1 4:0   2:0 1:0 4:3 3:0 2:1 3:0 4:0
    Roda JC Kerkrade 2:3 2:4 0:1 2:1 1:1 2:2 2:1 0:3 1:0 3:2 2:2   0:2 1:1 1:4 1:3 0:1 1:3
    Sparta Rotterdam 2:1 2:5 0:2 2:3 0:7 2:1 0:0 2:5 2:1 1:1 1:2 1:2   1:0 1:3 0:1 3:2 1:0
    FC Twente Enschede 2:3 3:3 0:4 1:3 1:3 1:1 0:4 2:1 1:1 2:0 0:2 3:0 1:1   4:0 1:1 1:2 2:2
    FC Utrecht 3:3 0:0 1:1 3:1 1:1 1:1 3:1 1:1 2:2 2:1 1:7 2:0 1:0 3:1   5:1 1:0 2:0
    Vitesse Arnheim 2:0 3:2 1:2 1:2 3:1 2:0 1:1 0:0 4:1 0:0 2:4 0:3 7:0 5:0 1:1   1:1 2:2
    VVV-Venlo 0:2 0:2 0:2 2:3 1:0 1:1 0:2 3:1 0:0 1:1 2:5 1:4 3:0 0:0 0:1 2:2   3:3
    Willem II Tilburg 1:2 1:3 0:2 1:2 1:5 1:1 1:2 3:1 1:1 2:3 5:0 1:0 2:2 3:1 3:2 2:2 3:0  
    Stand: Endstand
  • Sieg der Heimmannschaft
  • Unentschieden
  • Sieg der Gastmannschaft
  • Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Platz Spieler Mannschaft Spiele Tor Elfmeter verwandelt i. D.
    1. IranIran Alireza Jahanbakhsh AZ Alkmaar 33 21 4 0.64
    2. NorwegenNorwegen Bjørn Maars Johnsen ADO Den Haag 34 19 0 0.56
    3. NiederlandeNiederlande Steven Berghuis Feyenoord Rotterdam 31 18 0 0.58
    NiederlandeNiederlande Wout Weghorst AZ Alkmaar 31 2 0.58
    5. MexikoMexiko Hirving Lozano PSV Eindhoven 29 17 0 0.59
    6. SpanienSpanien Fran Sol Willem II Tilburg 32 16 2 0.5
    7. NiederlandeNiederlande Bryan Linssen Vitesse Arnheim 33 15 0 0.45
    8. NiederlandeNiederlande Marco van Ginkel PSV Eindhoven 28 14 9 0.5
    SlowenienSlowenien Tim Matavž Vitesse Arnheim 30 2 0.47
    BrasilienBrasilien David Neres Ajax Amsterdam 32 0 0.44
    Stand: Endstand[3]

    Meiste Torvorlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Platz Spieler Mannschaft Spiele Torvorlage i. D.
    1. MarokkoMarokko Hakim Ziyech Ajax Amsterdam 34 15 0.44
    2. CuraçaoCuraçao Brandley Kuwas Heracles Almelo 30 13 0.43
    3. NiederlandeNiederlande Steven Berghuis Feyenoord Rotterdam 31 12 0.39
    BrasilienBrasilien David Neres Ajax Amsterdam 32 0.38
    IranIran Alireza Jahanbakhsh AZ Alkmaar 33 0.36
    6. NiederlandeNiederlande Abdenasser El Khayati ADO Den Haag 32 11 0.34
    7. NiederlandeNiederlande Jens Toornstra Feyenoord Rotterdam 32 10 0.31
    8. MexikoMexiko Hirving Lozano PSV Eindhoven 29 9 0.31
    9. MarokkoMarokko Zakaria Labyad FC Utrecht 29 8 0.28
    EnglandEngland Mason Mount Vitesse Arnheim 29 0.28
    NiederlandeNiederlande Steven Bergwijn PSV Eindhoven 32 0.25
    Stand: Endstand[3]

    Die Meistermannschaft des PSV Eindhoven[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. PSV Eindhoven
    PSV Eindhoven
    Tor: Jeroen Zoet (32/-); Eloy Room (3/-)
    Abwehr: Joshua Brenet (32/1); Nicolas Isimat-Mirin (32/1); Daniel Schwaab (31/2); Santiago Arias (30/3); Derrick Luckassen (19/-); Armando Obispo (2/-)
    Mittelfeld: Jorrit Hendrix (33/2); Bart Ramselaar (31/1); Marco van Ginkel (C)Kapitän der Mannschaft (28/14); Mauro Júnior (15/1); Pablo Rosario (14/-); Kenneth Paal (5/-); Dante Rigo (2/-)
    Sturm: Steven Bergwijn (32/8); Hirving Lozano (29/17); Luuk de Jong (28/12); Gastón Pereiro (28/11); Albert Guðmundsson (9/-); Sam Lammers (7/-); Donyell Malen (4/-); Cody Gakpo (1/-)
    Trainer: Phillip Cocu
     
    (Jürgen Locadia (15/9), Jordy de Wijs (1/-) und Adam Maher (1/-) haben den Verein während der Saison verlassen.)
    (x/y) = (Spiele/Tore)

    Qualifikationsspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    UEFA Europa League[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die Plätze 5 bis 8 der Eredivisie spielen in zwei Play-off-Runden jeweils mit Hin- und Rückspiel einen weiteren Startplatz zur UEFA Europa League aus. Die beiden Gewinner der ersten Runde treffen in der zweiten Runde aufeinander. Der Sieger aus diesem Spiel startet dann in der 3. Qualifikationsrunde der UEFA Europa League 2018/19.

    Runde 1

    Die Hinspiele fanden am 9. und die Rückspiele am 12. Mai 2018 statt.

    Gesamt Hinspiel Rückspiel
    SC Heerenveen 5:5(a)   FC Utrecht 4:3 1:2
    ADO Den Haag 3:7   Vitesse Arnheim 2:5 1:2
    Runde 2

    Das Hinspiel fand am 15. und das Rückspiel am 19. Mai 2018 statt.

    Gesamt Hinspiel Rückspiel
    Vitesse Arnheim 5:3   FC Utrecht 3:2 2:1

    Aufstieg/Relegation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die Plätze 16 und 17 der Eredivisie und die acht bestplatzierten Mannschaften der Eerste Divisie spielen in drei Play-off-Runden jeweils mit Hin- und Rückspiel um Aufstieg bzw. Relegation. Zweitmannschaften von Eredivisie-Vereinen können nicht in die Eredivisie aufsteigen und sind somit auch von den Play-offs ausgeschlossen. Dies betraf die erstplatzierte Zweitmannschaft von Ajax Amsterdam sowie die fünftplatzierte Zweitmannschaft des PSV Eindhoven. Staffelsieger der in vier Phasen ausgespielten Eerste Divisie sind für die Play-offs qualifiziert, unabhängig von ihrer Platzierung in der Gesamttabelle, somit war der FC Dordrecht auf Platz 13 für die Play-offs qualifiziert. Da Fortuna Sittard als Tabellenzweiter und bestplatzierter aufstiegsberechtigter Verein direkt in die Eredivisie aufstieg, nahmen an den Play-offs letztlich die Vereine auf den Plätzen 3, 4, 6 bis 10 und 13 teil. In der ersten Runde spielen die vier niedrigstplatzierten Mannschaften aus der Eerste Divisie gegeneinander (13 gegen 8 und 10 gegen 9). Die beiden Gewinner der ersten Runde treffen in Runde 2 auf den 16. und 17. der Eredivisie. Zeitgleich spielen die vier höherplatzierten Mannschaften der Eerste Divisie gegeneinander (7 gegen 3 und 6 gegen 4). In Runde 3 treffen dann die vier Gewinner aus der zweiten Runde aufeinander. Die beiden Sieger der dritten Runde qualifizieren sich für die Eredivisie 2018/19.

    Runde 1

    Die Hinspiele fanden am 1. und die Rückspiele am 5. Mai 2018 statt.

    Gesamt Hinspiel Rückspiel
    MVV Maastricht 3:6   Almere City 1:3 2:3
    FC Dordrecht 5:5
    (5:3 i. E.)
      SC Cambuur 1:4 4:1 n. V.
    Runde 2

    Die Hinspiele fanden am 10. und die Rückspiele am 13. Mai 2018 statt.

    Gesamt Hinspiel Rückspiel
    Almere City 2:1   Roda JC Kerkrade 0:0 2:1
    Telstar Velsen 5:6   De Graafschap 3:2 2:4
    FC Emmen 5:4   NEC Nijmegen 4:0 1:4
    FC Dordrecht 3:4   Sparta Rotterdam 1:2 2:2
    Runde 3

    Die Hinspiele fanden am 17., die Rückspiele finden am 20. Mai 2018 statt.

    Gesamt Hinspiel Rückspiel
    FC Emmen 3:1   Sparta Rotterdam 0:0 3:1
    Almere City 2:3   De Graafschap 1:1 1:2

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. Eredivisie 2017/18: Tabelle. In: Soccerway.com. Abgerufen am 6. Mai 2018.
    2. Season rules. In: scoresway.com. Abgerufen am 2. Juni 2018.
    3. a b eredivisie.nl