Ergebnisse der Landtagswahlen in der Bundesrepublik Deutschland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gesamtstimmenanteile der Parteien bei den jeweils letzten Landtagswahlen
Stand: 14. Oktober 2013
 %
40
30
20
10
0
34,5 %
29,2 %
12,6 %
6,7 %
6,2 %
3,6 %
2,0 %
1,5 %
3,7 %
Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/KEINFEHLER-Parameter angegeben

In den folgenden Listen werden alle Ergebnisse der Landtagswahlen in der Bundesrepublik Deutschland zusammenhängend aufgelistet. Die Länder werden in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt. In der jeweils ersten Liste werden die Ergebnisse aller Parteien angegeben, die bei wenigstens einer Wahl mindestens 5 Prozent der gültigen Stimmen erreicht haben. In der jeweils zweiten Liste wird die Sitzverteilung dargestellt.

Inhaltsverzeichnis

Letzte Landtagswahlergebnisse[Bearbeiten]

Gelistet sind alle Ergebnisse, die 1 % überschreiten (Hürde für staatliche Parteienfinanzierung) sowie alle Ergebnisse von Parteien, die in mindestens drei Ländern 1 % erreichten. Im Parlament vertretene Parteien bzw. Wählergruppen sind grau unterlegt.

Land
Wahl
CDU/ CSU1 SPD Grüne Linke FDP Piraten Freie
Wähler
NPD Tier-
schutz
Weitere Parteien
Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg 27.03.2011 39,0 % 23,1 % 24,2 % 02,8 % 05,3 % 2,1 % 1,0 % REP 1,1 %
BayernBayern Bayern 15.09.2013 CSU 47,7 % 20,6 % 08,6 % 02,1 % 03,3 % 2,0 % 9,0 % 0,6 % BP 2,1 %, ÖDP 2,0 %
BerlinBerlin Berlin 18.09.2011 23,3 % 28,3 % 17,6 % 11,7 % 01,8 % 8,9 % 2,1 % 1,5 % pro Deutschland 1,2 %
BrandenburgBrandenburg Brandenburg 27.09.2009 19,8 % 33,0 % 05,6 % 27,2 % 07,2 % 2,5 % BVB-FW 1,7 %, DVU 1,2 %
BremenBremen Bremen 22.05.2011 20,3 % 38,6 % 22,5 % 05,6 % 02,4 % 1,9 % 1,6 % BIW 3,7 %
HamburgHamburg Hamburg 20.02.2011 21,9 % 48,4 % 11,2 % 06,4 % 06,7 % 2,1 % 0,7 % 0,9 %
HessenHessen Hessen 22.09.2013 38,3 % 30,7 % 11,1 % 05,2 % 05,0 % 1,9 % 1,2 % 1,1 % AfD 4,0 %
Mecklenburg-VorpommernMecklenburg-Vorpommern Mecklenburg-Vorpommern 04.09.2011 23,0 % 35,6 % 08,7 % 18,4 % 02,8 % 1,9 % 1,1 % 6,0 % FAMILIE 1,5 %
NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen 20.01.2013 36,0 % 32,6 % 13,7 % 03,1 % 09,9 % 2,1 % 1,1 % 0,8 %
Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen 13.05.2012 26,3 % 39,1 % 11,3 % 02,5 % 08,6 % 7,8 % 0,2 % 0,5 % 0,7 % pro NRW 1,5 %
Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz 27.03.2011 35,2 % 35,7 % 15,4 % 03,0 % 04,2 % 1,6 % 2,3 % 1,1 %
SaarlandSaarland Saarland 25.03.2012 35,2 % 30,6 % 05,0 % 16,1 % 01,2 % 7,4 % 0,9 % 1,2 % FAMILIE 1,7 %
SachsenSachsen Sachsen 30.08.2009 40,2 % 10,4 % 06,4 % 20,6 % 10,0 % 1,9 % 5,6 % 2,1 % Freie Sachsen 1,4 %
Sachsen-AnhaltSachsen-Anhalt Sachsen-Anhalt 20.03.2011 32,5 % 21,5 % 07,1 % 23,7 % 03,8 % 1,4 % 2,8 % 4,6 % 1,6 %
Schleswig-HolsteinSchleswig-Holstein Schleswig-Holstein 06.05.2012 30,8 % 30,4 % 13,2 % 02,2 % 08,2 % 8,2 % 0,6 % 0,7 % SSW 4,6 %
ThüringenThüringen Thüringen 30.08.2009 31,2 % 18,5 % 06,2 % 27,4 % 07,6 % 3,9 %3 4,3 %
Summe2 34,5 %1 29,2 % 12,6 % 6,7 % 6,2 % 3,6 % 2,0 % 1,5 % 0,4 % ÖDP 0,5 %, Andere 2,8 %

Fußnoten:

1 in Bayern CSU, sonst CDU; Summe CDU 26,9 %, CSU 7,5 %
2 Summe der Wählerstimmen; Stand 14. Oktober 2013; bei Zwei-Stimmen-System wurde die Landes- bzw. Zweitstimme der Wählers gezählt; in Bayern werden beide Stimmen für die proportionale Sitzverteilung zusammengezählt, die Summe wurde durch zwei geteilt; in Bremen und Hamburg hat jeder Wähler fünf Stimmen für die Landesliste, hier wurde die Zahl der gültigen Wahlzettel proportional nach der Anzahl der Stimmen aufgeteilt.[1]
3 Als eigenständige Partei/Wählergruppe, trat nach der Wahl der Bundesvereinigung Freie Wähler bei


Hinweise zu einzelnen Parteien[Bearbeiten]

BHE[Bearbeiten]

Der BHE firmierte zumeist als GB/BHE oder BHE/GB. Im Einzelnen versteht man unter dem BHE:

  • in Baden-Württemberg: 1952 den BHE, 1956 und 1960 GB/BHE, 1964: GDP,
  • in Bayern: 1950 BHE/DG, 1954 und 1958: BHE/GB, 1962 und 1966: GDP,
  • in Hessen: 1954 und 1958: GB/BHE, 1962 und 1966: GDP/BHE,
  • in Niedersachsen: 1951 und 1955: BHE, 1959: GB/BHE und 1963: GDP
  • in Schleswig-Holstein: 1950: BHE, 1954 und 1958: GB/BHE, 1962: GDP

In den Tabellen firmiert sie nur als BHE.

CDU[Bearbeiten]

In Baden hieß die Vorläuferpartei der CDU Badische Christlich-Soziale Volkspartei (BCSV).
Im Saarland war die Christliche Volkspartei des Saarlandes (CVP) die herausragende christdemokratische Partei vor der Eingliederung des Saarlandes in die Bundesrepublik Deutschland.

FDP[Bearbeiten]

Nach 1945 wurden liberale Parteien im Bereich der späteren Bundesrepublik Deutschland gegründet, die unter verschiedenen Namen auftraten und später in der FDP aufgingen. Es sind dies:

Grüne[Bearbeiten]

Die Grünen gründeten sich im Januar 1980. Sie hatten etliche Vorläuferverbände, die andere Namen trugen. Es waren dies insbesondere

Abweichende Namen trugen die folgenden Landesverbände:

Im Jahr 1993 fusionierten das Bündnis 90 und Die Grünen zur Partei Bündnis 90/Die Grünen. Der Landesverband Hamburg firmierte bis zur Bürgerschaftswahl 2011 weiterhin als Grüne/GAL.

In den Tabellen werden diese Wechsel nicht angegeben.

Linke[Bearbeiten]

Die Ergebnisse für die Linken werden in den Tabellen unter diesem Namen aufgeführt. Es handelt sich um die Ergebnisse folgender Vorläuferparteien:

  • Berlin: PDS (1990 bis 2001), Linke.PDS und WASG (2006),
  • Brandenburg: PDS/LL (1990), PDS (1994 bis 2004),
  • Bremen: PDS (1995 bis 2003),
  • Hamburg: PDS/LL (1997), PDS (2001),
  • Mecklenburg-Vorpommern: PDS/LL (1990), PDS (1994 bis 2002), Linke.PDS und WASG (2006),
  • Nordrhein-Westfalen: PDS (2000), PDS und WASG (2005),
  • Saarland: PDS (2004),
  • Sachsen: LL/PDS (1990), PDS (1994 bis 2004),
  • Sachsen-Anhalt: PDS (1990 bis 2002), Linke.PDS (2006),
  • Schleswig-Holstein: PDS (2000 und 2005),
  • Thüringen: PDS/LL (1990), PDS (1994 bis 2004)

SED[Bearbeiten]

Die SED trat in Westberlin bei manchen Wahlen unter anderen Bezeichnungen an:

  • SED-W (1963 und 1967), SEW (1971 bis 1989)

Diese werden in der Tabelle nicht gesondert angegeben.

SPD[Bearbeiten]

Im Saarland lösten sich die dortige Sozialdemokratische Partei des Saarlandes (SPS) und die Deutsche Sozialdemokratische Partei (DSP) noch vor der Eingliederung des Saarlandes in die Bundesrepublik Deutschland auf und gingen in der SPD auf.

Abkürzungen[Bearbeiten]

Durch Urteile des Bundesverfassungsgerichts aufgelöste Parteien[Bearbeiten]

  • KPD: Urteil vom 17. August 1956
  • SRP: Urteil vom 23. Oktober 1952

Länderergebnisse im Einzelnen[Bearbeiten]

Hinweis

Das Feld der Partei, die bei der jeweiligen Wahl die meisten Stimmen bzw. Sitze erhalten hat, ist farblich gekennzeichnet.

Landtag in Baden[Bearbeiten]

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

Wahltag Wbt. BCSV SPD DemP KPD
18.05.1947 72,2 55,9 22,4 14,3 7,4

Sitzverteilung

Jahr Gesamt BCSV SPD DemP KPD
1947 60 34 13 9 4

Landtag in Baden-Württemberg[Bearbeiten]

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

Wahltag Wbt. CDU Grüne SPD FDP/DVP REP NPD BHE Übrige
09.03.1952 63,7 36,0 28,0 18,0 6,3 11,7
04.03.1956 70,3 42,6 28,9 16,6 6,3 5,6
15.05.1960 59,0 39,5 35,3 15,8 6,6 2,8
26.04.1964 67,7 46,2 37,3 13,1 1,8 1,6
28.04.1968 70,7 44,2 29,0 14,4 9,8 2,6
23.04.1972 80,0 52,9 37,6 8,9 0,6
04.04.1976 75,5 56,7 33,3 7,8 0,9 1,3
16.03.1980 72,0 53,4 5,3 32,5 8,3 0,1 0,4
25.03.1984 71,2 51,9 8,0 32,4 7,2 0,5
20.03.1988 71,8 49,0 7,9 32,0 5,9 1,0 2,1 2,1
05.04.1992 70,1 39,6 9,5 29,4 5,9 10,9 0,9 3,8
24.03.1996 67,5 41,3 12,1 25,1 9,6 9,1 2,8
25.03.2001 62,6 44,8 7,7 33,3 8,1 4,4 0,2 1,5
26.03.2006 53,4 44,2 11,7 25,2 10,7 2,5 0,7 5,0
27.03.2011 66,2 39,0 24,2 23,1 5,3 1,1 1,0 6,3

Sitzverteilung

Jahr Gesamt CDU Grüne SPD FDP/DVP REP NPD BHE KPD
1952 121 50 38 23 6 4
1956 120 56 36 21 7
1960 121 52 44 18 7
1964 120 59 47 14
1968 127 60 37 18 11
1972 120 65 45 10
1976 121 71 41 9
1980 124 68 6 40 10
1984 126 68 9 41 8
1988 125 66 10 42 7
1992 146 64 13 46 8 15
1996 155 69 19 39 14 14
2001 128 63 10 45 10
2006 139 69 17 38 15
2011 138 60 36 35 7

Landtag in Bayern[Bearbeiten]

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

Wahltag Wbt. CSU SPD FW Grüne FDP BP NPD BHE KPD WAV Übrige
01.12.1946 75,7 52,3 28,6 5,7 6,1 7,4
26.11.1950 79,9 27,4 28,0 7,1 17,9 12,3 1,9 2,8 2,6
28.11.1954 82,4 38,0 28,1 7,2 13,2 10,2 2,1 1,2
23.11.1958 76,6 45,6 30,8 5,6 8,1 8,6 1,3
25.11.1962 76,5 47,5 35,3 5,9 4,8 5,1 1,4
20.11.1966 80,6 48,1 35,8 5,1 3,4 7,4 0,1
22.11.1970 79,5 56,4 33,3 5,6 1,3 2,9 0,5
27.10.1974 77,7 62,1 30,2 5,2 0,8 1,1 0,6
15.10.1978 76,6 59,1 31,4 1,8 6,2 0,4 0,6 0,5
10.10.1982 78,0 58,3 31,9 4,6 3,5 0,5 0,6 0,6
12.10.1986 70,1 55,8 27,5 7,5 3,8 0,6 0,5 4,3
14.10.1990 65,9 54,9 26,0 6,4 5,2 0,8 6,7
25.09.1994 67,8 52,8 30,0 0,1 6,1 2,8 1,0 0,1 7,1
13.09.1998 69,8 52,9 28,7 3,7 5,7 1,7 0,7 0,2 6,4
21.09.2003 57,1 60,7 19,6 4,0 7,7 2,6 0,8 4,6
28.09.2008 58,1 43,4 18,6 10,2 9,4 8,0 1,1 1,2 8,1
15.09.2013 63,9 47,7 20,6 9,0 8,6 3,3 2,1 0,6 8,1

Sitzverteilung

Jahr Gesamt CSU SPD FW Grüne FDP NPD BP BHE WAV
1946 180 104 54 9 13
1950 204 64 63 12 39 26
1954 204 83 61 13 28 19
1958 204 101 64 8 14 17
1962 204 108 79 9 8
1966 204 110 79 15
1970 204 124 70 10
1974 204 132 64 8
1978 204 129 65 10
1982 204 133 71
1986 204 128 61 15
1990 204 127 58 12 7
1994 204 120 70 14
1998 204 123 67 14
2003 180 124 41 15
2008 187 92 39 21 19 16
2013 180 101 42 19 18

Berlin[Bearbeiten]

Hauptartikel: Wahlen in Berlin

Stadtverordnetenversammlung in Groß-Berlin[Bearbeiten]

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

Wahltag Wbt. SPD CDU FDP SED
20.10.1946 92,3 48,7 22,2 19,31 19,8
205.12.19482 86,3 56,8 19,2 13,0 11,0

Sitzverteilung

Jahr Gesamt SPD CDU FDP SED
1946 130 63 29 1121 26
1948 130 76 26 17 11

Fußnoten

1 FDP: LDP
2 1948: Wahl nur im Westteil der Stadt; Gesamtergebnis für Groß-Berlin: Westteil: 1948, Ostteil: 1946

Abgeordnetenhaus in Berlin (West)[Bearbeiten]

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

Wahltag Wbt. CDU SPD AL FDP SED Übrige
120.10.19461 92,3 24,3 51,7 210,32 13,7
105.12.19481 86,3 19,4 64,5 16,1
03.12.1950 90,4 24,7 44,7 23,1 7,5
05.12.1954 91,8 30,4 44,6 12,8 2,7 9,5
07.12.1958 92,9 37,7 52,6 3,8 2,0 3,9
17.02.1963 89,9 28,8 61,9 7,9 1,3
12.03.1967 86,2 32,9 56,9 7,1 2,0 1,1
14.03.1971 88,9 38,2 50,4 8,4 2,3 0,7
02.03.1975 87,8 43,9 42,6 7,1 1,8 4,6
18.03.1979 85,4 44,4 42,7 3,7 8,1 1,1 0,1
10.05.1981 85,3 48,0 38,3 7,2 5,6 0,6 0,3
10.03.1985 83,6 46,4 32,4 10,6 8,5 0,6 1,5
29.01.1989 79,6 37,7 37,3 11,8 3,9 0,6 38,73

Sitzverteilung

Jahr Gesamt CDU SPD AL REP FDP SED
1946 98 24 47 2122 15
1948 98 21 60 17
1950 127 34 61 32
1954 127 44 64 19
1958 133 55 78
1963 140 41 89 10
1967 137 47 81 9
1971 138 54 73 11
1975 147 69 67 11
1979 135 63 61 11
1981 132 65 51 9 7
1985 144 69 48 15 12
1989 138 55 55 17 11

Fußnoten

1 1946 und 1948: Wbt.: kursive Angaben: Wahlbeteiligung der Stadtverordnetenversammlung in Groß-Berlin.
2 FDP: LDP
3 davon REP: 7,5 %

Abgeordnetenhaus in Berlin[Bearbeiten]

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

Wahltag Wbt. SPD CDU Grüne Linke Piraten FDP Übrige
02.12.1990 80,8 30,4 40,4 19,41 9,2 7,1 3,5
22.10.1995 68,6 23,6 37,4 13,2 14,6 2,5 8,7
10.10.1999 65,5 22,4 40,8 9,9 17,7 2,2 7,0
21.10.2001 68,1 29,7 23,8 9,1 22,6 9,9 4,9
17.09.2006 58,0 30,8 21,3 13,1 216,42 7,6 10,8
18.09.2011 60,2 28,3 23,3 17,6 11,7 8,9 1,8 8,4

Sitzverteilung

Jahr Gesamt SPD CDU Grüne Linke Piraten FDP
1990 241 76 101 1231 23 18
1995 206 75 87 30 34
1999 169 42 76 18 33
2001 141 44 35 14 33 15
2006 149 53 37 23 23 13
2011 149 47 39 29 19 15

Fußnoten

1 Grüne: Grüne/AL: 4,994 %, 12 Sitze, B’90/Grüne: 4,4 %, 11 Sitze
2 Linke: Linke.PDS: 13,4 %, 23 Sitze, WASG: 2,9 %

Landtag in Brandenburg[Bearbeiten]

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

Wahltag Wbt. SPD Linke CDU FDP Grüne DVU Übrige
14.10.1990 67,1 38,2 13,4 29,4 6,6 19,31 3,1
11.09.1994 56,3 54,1 018,71 018,72 2,2 2,9 3,4
05.09.1999 54,3 39,3 23,3 26,5 01,86 01,94 5,3 1,8
19.09.2004 56,4 31,9 28,0 19,4 3,3 3,6 6,1 7,7
27.09.2009 67,5 33,0 27,2 19,8 7,2 5,6 1,2 6,0

Sitzverteilung

Jahr Gesamt SPD Linke CDU FDP Grüne DVU
1990 88 36 13 27 6 161
1994 88 52 18 18
1999 89 37 22 25 5
2004 88 33 29 20 6
2009 88 31 26 19 7 5

Fußnote

1 Grüne: B’90: 6,4 %, 6 Sitze, Grüne: 2,8 %

Bürgerschaft in Bremen[Bearbeiten]

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

Wahltag Wbt. SPD Grüne CDU Linke FDP KPD DP Übrige
13.10.1946 85,2 47,6 18,9 118,31 11,5 3,7
12.10.1947 67,8 41,7 22,0 219,42 8,8 3,9 4,2
07.10.1951 83,3 39,1 9,0 11,8 6,4 14,7 319,03
09.10.1955 84,0 47,7 18,0 8,6 004,998 16,6 4,1
11.10.1959 79,2 54,9 14,8 7,1 14,5 8,7
29.09.1963 76,1 54,7 28,9 8,4 5,2 2,8
01.10.1967 77,0 46,0 29,5 10,5 0,9 413,14
10.10.1971 80,0 55,3 31,6 7,1 6,0
28.09.1975 82,2 48,7 33,8 13,0 4,5
07.10.1979 78,5 49,4 56,55 31,9 10,7 1,5
25.09.1983 79,7 51,3 69,26 33,3 4,6 1,6
13.09.1987 75,6 50,5 10,2 23,4 010,03 5,9
29.09.1991 72,2 38,3 11,4 30,7 9,5 710,17
14.05.1995 68,6 33,4 13,1 32,6 2,4 3,4 815,18
06.06.1999 60,1 42,6 9,0 37,1 2,9 2,5 5,9
25.05.2003 61,3 42,3 12,8 29,9 1,7 4,2 9,1
13.05.2007 57,6 36,7 16,5 25,6 8,4 6,0 6,8
22.05.2011 56,5 38,6 22,5 20,3 5,6 2,4 10,6

Sitzverteilung

Jahr Ges. SPD Grüne CDU Linke BIW FDP DVU AfB NPD DP KPD SRP WdF BHE Unabh.
1946 80 51 12 1121 3 2
I1947 I 100 65 15 1131 1 4 2
II1947 II 100 46 24 2172 3 10
1951 100 43 9 12 16 6 8 4 2
1955 100 52 18 8 18 4
1959 100 61 16 7 16
1963 100 57 31 8 4
1967 100 50 32 10 8
1971 100 59 34 7
1975 100 52 35 13
1979 100 52 4 33 11
1983 100 58 5 37
1987 100 54 10 25 10 1
1991 100 41 11 32 10 6
1995 100 37 14 37 12
1999 100 47 10 42 1
2003 83 40 12 29 1 1
2007 83 32 14 23 7 1 5 1
2011 83 36 21 20 5 1

Hinweis

Bedingt durch die Eingliederung der Stadt Bremerhaven (bis zum 31. Dezember 1946 Wesermünde) ins Land Bremen wurden durch die Stadtverordnetenversammlung von Bremerhaven 20 weitere Mitglieder zusätzlich zu den Stadtverordneten aus Bremen gewählt.

Fußnoten

1 FDP: BDV
2 FDP: BDV: 14,0 %, 15 Sitze, FDP: 5,4 %, 2 Sitze
3 davon SRP: 7,7 %, BHE: 5,6 %
4 davon NPD: 8,8 %
5 Grüne: BGL: 5,1 %, 4 Sitze, AL: 1,4 %
6 Grüne: Grüne: 5,4 %, 5 Sitze, BGL: 2,4 %, BAL: 1,4 %
7 davon DVU: 6,2 %
8 davon AFB: 10,7 %

Bürgerschaft in Hamburg[Bearbeiten]

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

Wahltag Wbt. SPD CDU Grüne FDP Linke DP KPD Übrige
13.10.1946 79,0 43,1 26,7 18,2 10,4 1,6
16.10.1949 70,5 42,8 134,51 CDU 13,3 7,4 2,0
01.11.1953 80,9 45,2 250,02 CDU CDU 3,2 1,5
10.11.1957 77,3 53,9 32,2 8,6 4,1 1,2
12.11.1961 72,3 57,4 29,1 9,6 3,9
27.03.1966 69,8 59,0 30,0 6,8 4,2
22.03.1970 73,4 55,3 32,8 7,1 4,8
03.03.1974 80,4 45,0 40,6 10,9 3,5
04.06.1978 76,6 51,5 37,6 34,53 4,8 1,6
06.06.1982 77,8 42,7 43,2 7,7 4,9 1,5
19.12.1982 84,0 51,3 38,6 6,8 2,6 0,7
09.11.1986 77,8 41,7 41,9 10,4 4,8 1,2
17.05.1987 79,5 45,0 40,5 7,0 6,5 1,0
02.06.1991 66,1 48,0 35,1 7,2 5,4 4,3
19.09.1993 69,6 40,4 25,1 13,5 4,2 416,84
21.09.1997 68,7 36,2 30,7 13,9 3,5 0,7 15,0
23.09.2001 71,0 36,5 26,2 8,5 5,1 0,4 523,35
29.02.2004 68,7 30,5 47,2 12,3 2,8 7,2
24.02.2008 63,5 34,1 42,6 9,6 4,8 6,4 2,5
20.02.2011 57,0 48,4 21,9 11,2 6,7 6,4 5,4
Wahltag Wbt. SPD CDU Grüne FDP Linke DP KPD Übrige

Sitzverteilung

Jahr Ges. SPD CDU Grüne FDP Linke Schill Statt DP KPD RSF
1946 110 83 16 7 4
1949 120 65 1401 CDU 9 5 1
1953 120 58 2622 CDU CDU
1957 120 69 41 10
1961 120 72 36 12
1966 120 74 38 8
1970 120 70 41 9
1974 120 56 51 13
1978 120 69 51
I1982 I 120 55 56 9
II1982 II 120 64 48 8
1986 120 53 54 13
1987 120 55 49 8 8
1991 121 61 44 9 7
1993 121 58 36 19 8
1997 121 54 46 21
2001 121 46 33 11 6 25
2004 121 41 63 17
2008 121 45 56 12 8
2011 121 62 28 14 9 8
Jahr Gesamt SPD CDU Grüne FDP Linke Schill Statt DP KPD RSF

Fußnoten

1 CDU: VBH (CDU, FDP und DKP-DRP)
2 CDU: HB (CDU, FDP und DP): 50,005 %
3 Grüne: BL: 3,5 %, GLU: 1,0 %
4 davon Statt: 5,6 %
5 davon Schill: 19,4 %

Landtag in Hessen[Bearbeiten]

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

Wahltag Wbt. CDU SPD Grüne Linke FDP NPD BHE KPD Übrige
01.12.1946 73,2 31,0 42,7 115,71 10,7
19.11.1950 64,9 18,8 44,4 31,8 4,7 0,3
28.11.1954 82,4 24,1 42,6 20,5 7,7 3,4 1,7
23.11.1958 82,3 32,0 46,9 9,5 7,4 4,2
11.11.1962 77,7 28,8 50,8 11,4 6,3 2,7
06.11.1966 81,0 26,4 51,0 10,4 7,9 4,3
08.11.1970 82,8 39,7 45,9 10,1 3,0 1,3
27.10.1974 84,8 47,3 43,2 7,4 1,0 1,1
08.10.1978 87,7 46,0 44,3 22,02 6,6 0,4 0,7
26.09.1982 86,4 45,6 42,8 8,0 3,1 0,5
25.09.1983 83,5 39,4 46,2 5,9 7,6 0,9
05.04.1987 80,3 42,1 40,2 9,4 7,8 0,5
20.01.1991 70,8 40,2 40,8 8,8 7,4 2,8
19.02.1995 66,3 39,2 38,0 11,2 7,4 0,3 3,9
17.02.1999 66,4 43,4 39,4 7,2 5,1 0,2 4,7
02.02.2003 64,6 48,8 29,1 10,1 7,9 4,1
27.01.2008 64,3 36,8 36,7 7,5 5,1 9,4 0,9 3,6
18.01.2009 61,0 37,2 23,7 13,7 5,4 16,2 0,9 2,9
22.09.2013 73,2 38,3 30,7 11,1 5,2 05,03 1,1 8,6

Sitzverteilung

Jahr Gesamt CDU SPD Grüne Linke FDP NPD BHE KPD
1946 90 28 38 1141 10
1950 80 12 47 21
1954 96 24 44 21 7
1958 96 32 48 9 7
1962 96 28 51 11 6
1966 96 26 52 10 8
1970 110 46 53 11
1974 110 53 49 8
1978 110 53 50 7
1982 110 52 49 9
1983 110 44 51 7 8
1987 110 47 44 10 9
1991 110 46 46 10 8
1995 110 45 44 13 8
1999 110 50 46 8 6
2003 110 56 33 12 9
2008 110 42 42 9 6 11
2009 118 46 29 17 6 20
2013 110 47 37 14 6 6

Fußnoten

1 FDP: LDP
2 Grüne: GLH: 1,1 %, GAZ: 0,9 %

Landtag in Mecklenburg-Vorpommern[Bearbeiten]

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

Wahltag Wbt. SPD CDU Linke Grüne NPD FDP Übrige
14.10.1990 64,7 27,0 38,3 15,7 19,31 0,2 5,5 4,0
16.10.1994 72,9 29,5 37,7 22,7 3,7 0,1 3,8 2,5
27.09.1998 79,4 34,3 30,2 24,4 2,7 1,1 1,6 5,7
22.09.2002 70,6 40,6 31,3 16,4 2,6 0,8 4,7 3,6
17.09.2006 59,1 30,2 28,8 217,42 3,4 7,3 9,6 3,3
04.09.2011 51,5 35,6 23,0 18,4 8,7 6,0 2,7 5,6

Sitzverteilung

Jahr Gesamt SPD CDU Linke Grüne NPD FDP
1990 66 21 29 12 4
1994 71 23 30 18
1998 71 27 24 20
2002 71 33 25 13
2006 71 23 22 13 6 7
2011 71 27 18 14 7 5

Fußnote

1 Grüne: Grüne: 4,2 %, NF: 2,9 %, B’90: 2,2 %
2 Linke: Linke.PDS: 16,8 %, 23 Sitze, WASG: 0,5 %

Landtag in Niedersachsen[Bearbeiten]

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

Wahltag Wbt. CDU SPD Grüne FDP Linke NPD BHE DP Übrige
20.04.1947 65,1 19,9 43,4 8,8 17,9 110,01
06.05.1951 75,8 223,72 33,7 8,3 14,9 CDU 319,43
24.04.1955 77,5 26,6 35,2 7,9 11,0 12,4 6,9
19.04.1959 78,0 30,8 39,5 5,2 8,3 12,4 3,8
19.05.1963 76,9 37,7 44,9 8,8 3,7 2,7 2,2
04.06.1967 75,8 41,7 43,1 6,9 7,0 1,3
14.06.1970 76,7 45,7 46,3 4,4 3,2 0,4
09.06.1974 84,4 48,8 43,1 7,0 0,6 0,5
04.06.1978 78,5 48,7 42,2 3,9 4,2 0,4 0,6
21.03.1982 77,7 50,7 36,5 6,5 5,9 0,4
15.06.1986 77,3 44,3 42,1 7,1 6,0 0,5
13.05.1990 74,6 42,0 44,2 5,5 6,0 0,2 2,1
13.03.1994 73,8 36,4 44,3 7,4 4,4 0,2 7,3
01.03.1998 73,8 35,9 47,9 7,0 4,9 4,3
02.02.2003 67,0 48,3 33,4 7,6 8,1 0,5 2,1
27.01.2008 57,1 42,5 30,3 8,0 8,2 7,1 1,5 2,4
20.01.2013 59,7 36,0 32,6 13,7 9,9 3,1 0,8 3,9

Sitzverteilung

Jahr Ges. CDU SPD Grüne FDP Linke NPD DP BHE DRP KPD DZP SRP DSP
1947 149 30 65 13 27 8 6
1951 158 2352 64 12 CDU 21 3 2 4 16 1
1955 159 43 59 12 19 17 6 2 1
1959 157 51 65 8 20 13
1963 149 62 73 14
1967 149 63 66 10 10
1970 149 74 75
1974 155 77 67 11
1978 155 83 72
1982 171 87 63 11 10
1986 155 69 66 11 9
1990 155 67 71 8 9
1994 161 67 81 13
1998 157 62 83 12
2003 183 91 63 14 15
2008 152 68 48 12 13 11
2013 137 54 49 20 14

Fußnoten

1 davon KPD: 5,6 %
2 CDU: NDU (zusammen mit der DP)
3 davon SRP: 11,0 %

Landtag in Nordrhein-Westfalen[Bearbeiten]

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

Wahltag Wbt. SPD CDU Grüne FDP Piraten Linke DZP KPD Übrige
20.04.1947 67,3 32,0 37,6 5,9 9,8 14,0 0,7
18.06.1950 72,3 32,3 36,9 12,1 7,5 5,5 5,7
27.06.1954 72,6 34,5 41,3 11,5 4,0 3,8 4,9
06.07.1958 76,6 39,2 50,5 7,1 1,1 2,1
08.07.1962 73,4 43,3 46,4 6,8 0,9 2,6
10.07.1966 76,5 49,5 42,8 7,4 0,2 0,1
14.06.1970 73,5 46,1 46,3 5,5 0,1 2,0
04.05.1975 86,1 45,1 47,1 6,7 0,1 1,0
11.05.1980 80,0 48,4 43,2 3,0 04,98 0,4
12.05.1985 75,2 52,1 36,5 4,6 6,0 0,8
13.05.1990 71,8 049,98 36,7 05,05 5,8 2,5
14.05.1995 64,0 46,0 37,7 010,02 4,0 2,3
14.05.2000 56,7 42,8 37,0 7,1 9,8 1,1 2,2
22.05.2005 63,0 37,1 44,8 06,18 06,17 13,11 2,6
09.05.2010 59,3 34,5 34,6 12,1 6,7 1,6 5,6 0,1 4,8
13.05.2012 59,6 39,1 26,3 11,3 8,6 7,8 2,5 4,4

Sitzverteilung

Jahr Gesamt SPD CDU Grüne FDP Piraten Linke DZP KPD
1947 216 64 92 12 20 28
1950 215 68 93 26 16 12
1954 200 76 90 25 9
1958 200 81 104 15
1962 200 90 96 14
1966 200 99 86 15
1970 200 94 95 11
1975 200 91 95 14
1980 201 106 95
1985 227 125 88 14
1990 239 123 90 12 14
1995 221 108 89 24
2000 231 102 88 17 24
2005 187 74 89 12 12
2010 181 67 67 23 13 11
2012 237 99 67 29 22 20

Fußnote

1 Linke: WASG: 2,2 %, PDS: 0,9 %

Landtag in Rheinland-Pfalz[Bearbeiten]

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

Wahltag Wbt. SPD CDU Grüne FDP NPD DRP KPD Übrige
18.05.1947 77,9 34,3 47,2 19,81 8,7
29.04.1951 74,8 34,0 39,2 16,7 4,3 5,8
15.05.1955 76,0 31,7 46,8 12,7 2,9 3,2 2,7
19.04.1959 77,2 34,9 48,4 9,7 5,1 1,9
31.03.1963 75,5 40,7 44,4 10,1 3,2 1,6
23.04.1967 78,5 36,8 46,7 8,3 6,9 1,3
21.03.1971 79,4 40,5 049,98 5,9 2,7 0,9
09.03.1975 80,8 38,5 53,9 5,6 1,1 0,9
18.03.1979 81,4 42,3 50,1 6,4 0,7 0,5
06.03.1983 90,4 39,6 51,9 4,5 3,5 0,1 0,4
17.05.1987 77,0 38,8 45,1 5,9 7,3 0,8 2,1
21.04.1991 73,9 44,8 38,7 6,5 6,9 3,1
24.03.1996 70,8 39,8 38,7 6,9 8,9 0,4 5,3
25.03.2001 62,1 44,7 35,3 5,2 7,8 0,5 6,5
26.03.2006 58,2 45,6 32,8 4,6 8,0 1,2 7,8
27.03.2011 61,8 35,7 35,2 15,4 4,2 1,1 8,4

Sitzverteilung

Jahr Gesamt SPD CDU Grüne FDP NPD DRP KPD
1947 101 34 48 1111 8
1951 100 38 43 19
1955 100 36 51 13
1959 100 37 52 10 1
1963 100 43 46 11
1967 100 39 49 8 4
1971 100 42 52 6
1975 100 40 55 5
1979 100 43 51 6
1983 100 43 57
1987 100 40 48 5 7
1991 101 47 40 7 7
1996 101 43 41 7 10
2001 101 49 38 6 8
2006 101 53 38 10
2011 101 42 41 18

Fußnote

1 FDP: LP: 5,7 %, 7 Sitze, SV: 3,9 %, 4 Sitze, DPRP: 0,2 %

Landtag im Saarland[Bearbeiten]

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

Wahltag Wbt. CDU SPD Linke Piraten Grüne FDP/DPS KP DDU Übrige
05.10.1947 95,7 151,21 232,82 37,63 8,4
30.11.1952 93,1 154,71 232,42 9,5 3,4
18.12.1955 90,3 447,84 520,15 324,23 6,6 0,9 0,4
04.12.1960 79,1 648,06 30,0 313,83 5,0 3,2
27.06.1965 81,8 747,97 40,7 8,3 3,1
14.06.1970 83,1 848,78 40,8 4,4 6,1
04.05.1975 88,8 49,1 41,8 7,4 1,7
27.04.1980 85,0 44,0 45,4 2,9 6,9 0,8
10.03.1985 85,0 37,3 49,2 2,5 010,03 1,0
28.01.1990 83,2 33,4 54,4 2,6 5,6 4,0
16.10.1994 83,5 38,6 49,4 5,5 2,1 4,4
05.09.1999 68,7 45,5 44,4 3,2 2,6 4,3
05.09.2004 55,5 47,5 30,8 2,3 5,6 5,2 8,6
30.08.2009 67,6 34,5 24,5 21,3 5,9 9,2 4,6
25.03.2012 61,6 35,2 30,6 16,1 7,4 05,04 1,2 4,5

Sitzverteilung

Jahr Gesamt CDU SPD Linke Piraten Grüne FDP/DPS DDU KP
1947 50 1281 2172 333 2
1952 50 1291 2172 4
1955 50 4274 595 3123 2
1960 50 6256 16 373 2
1965 50 7257 21 4
1970 50 27 23
1975 50 25 22 3
1980 51 23 24 4
1985 51 20 26 5
1990 51 18 30 3
1994 51 21 27 3
1999 51 26 25
2004 51 27 18 3 3
2009 51 19 13 11 3 5
2012 51 19 17 9 4 2

Fußnoten

1 CDU: CVP
2 SPD: SPS
3 FDP/DPS: DPS
4 CDU: 25,4 %, 14 Sitze, CVP: 21,8 %, 13 Sitze, CSU-S: 0,6 %
5 DSP: 14,3 %, 7 Sitze, SPS: 5,8 %, 2 Sitze
6 CDU: 36,6 %, 19 Sitze, SVP: 11,4 %, 6 Sitze
7 CDU: 42,7 %, 23 Sitze, SVP/CVP: 5,2 %, 2 Sitze
8 CDU: 47,8 %, 27 Sitze, SVP/CVP: 0,9

Landtag in Sachsen[Bearbeiten]

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

Wahltag Wbt. CDU Linke SPD FDP Grüne NPD Übrige
15.10.1990 72,8 53,8 10,2 19,1 5,3 5,6 0,7 5,3
11.09.1994 58,4 58,1 16,5 16,6 1,7 4,1 3,0
19.09.1999 61,1 56,9 22,2 10,7 1,1 2,6 1,4 5,1
19.09.2004 59,6 41,1 23,6 9,8 5,9 5,1 9,2 5,3
30.08.2009 52,2 40,2 20,6 10,4 09,95 6,4 5,6 6,8

Sitzverteilung

Jahr Gesamt CDU Linke SPD FDP Grüne NPD
1990 160 92 17 32 9 10
1994 120 77 21 22
1999 120 76 30 14
2004 124 55 31 13 7 6 12
2009 132 58 29 14 14 9 8

Landtag in Sachsen-Anhalt[Bearbeiten]

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

Wahltag Wbt. CDU Linke SPD Grüne FDP DVU Übrige
15.10.1990 65,1 39,0 12,0 26,0 5,3 114,61 3,1
26.06.1994 54,8 34,4 19,9 34,0 5,1 3,6 3,0
26.04.1998 71,7 22,0 19,6 35,9 3,2 4,2 12,9 2,2
21.04.2002 56,5 37,3 20,4 20,0 2,0 13,3 7,0
26.03.2006 44,4 36,2 24,1 21,4 3,6 6,7 3,0 5,0
20.03.2011 51,2 32,5 23,7 21,5 7,1 3,8 11,4

Sitzverteilung

Jahr Gesamt CDU Linke SPD Grüne FDP DVU
1990 106 48 12 27 5 14
1994 99 37 21 36 5
1998 116 28 25 47 16
2002 115 48 25 25 17
2006 97 40 26 24 7
2011 105 41 29 26 9

Fußnote

1 FDP: FDP: 13,5 %, 14 Sitze, DFP: 1,1 %

Landtag in Schleswig-Holstein[Bearbeiten]

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

Wahltag Wbt. CDU SPD Grüne FDP Piraten SSW Linke DVU BHE DP Übrige
20.04.1947 69,8 34,1 43,8 04,97 9,3 7,8
09.07.1950 78,2 19,8 27,5 7,1 5,5 23,4 9,6 7,1
12.09.1954 78,6 32,2 33,2 7,5 3,5 14,0 5,2 4,4
28.09.1958 78,7 44,4 35,9 5,4 2,8 6,9 2,8 1,8
23.09.1962 70,1 45,0 39,2 7,9 2,3 4,2 BHE 1,4
23.04.1967 74,1 46,0 39,4 5,9 1,9 16,81
25.04.1971 79,2 51,9 41,0 3,8 1,4 1,9
13.04.1975 82,3 50,4 40,1 7,1 1,4 1,0
29.04.1979 83,3 48,3 41,7 2,4 5,7 1,4 0,5
13.03.1983 84,8 49,0 43,7 3,6 2,2 1,3 0,2
13.09.1987 76,6 42,6 45,2 3,9 5,2 1,5 1,6
08.05.1988 77,4 33,3 54,8 2,9 4,4 1,7 2,9
05.04.1992 71,8 33,8 46,2 04,97 5,6 1,9 6,3 1,2
24.03.1996 71,8 37,2 39,8 8,1 5,7 2,5 4,3 2,4
27.02.2000 69,5 35,2 43,1 6,2 7,6 4,1 1,4 2,4
20.02.2005 66,5 40,2 38,7 6,2 6,6 3,6 0,8 3,9
27.09.2009 73,5 31,5 25,4 12,4 14,9 1,8 4,3 6,0 3,7
06.05.2012 60,1 30,8 30,4 13,2 08,20 08,19 4,6 2,2 2,4

Sitzverteilung

Jahr Gesamt CDU SPD Grüne FDP Piraten SSW Linke DVU NPD BHE DP
1947 70 21 43 6
1950 69 16 19 8 4 15 7
1954 69 25 25 5 10 4
1958 69 33 26 3 2 5 BHE
1962 69 34 29 5 1
1967 73 34 30 4 1 4
1971 73 40 32 1
1975 73 37 30 5 1
1979 73 37 31 4 1
1983 74 39 34 1
1987 74 33 36 4 1
1988 74 27 46 1
1992 89 32 45 5 1 6
1996 75 30 33 6 4 2
2000 89 33 41 5 7 3
2005 69 30 29 4 4 2
2009 95 34 25 12 14 4 6
2012 69 22 22 10 6 6 3

Fußnote

1 davon NPD: 5,8 %

Landtag in Thüringen[Bearbeiten]

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

Wahltag Wbt. CDU Linke SPD FDP Grüne Übrige
15.10.1990 71,7 45,4 9,7 22,8 9,3 17,21 5,6
16.10.1994 74,8 42,6 16,6 29,6 3,2 4,5 3,5
12.09.1999 59,9 51,0 21,4 18,5 1,1 1,9 6,1
13.06.2004 53,8 43,0 26,1 14,5 3,6 4,5 8,3
30.08.2009 56,2 31,2 27,4 18,5 7,6 6,2 9,1

Sitzverteilung

Jahr Gesamt CDU Linke SPD FDP Grüne
1990 89 44 9 21 9 6
1994 88 42 17 29
1999 88 49 21 18
2004 88 45 28 15
2009 88 30 27 18 7 6

Fußnote

1 Grüne: NF/Grüne/DJ: 6,5 %, 6 Sitze, UFV: 0,7 %

Landtag in Württemberg-Baden[Bearbeiten]

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

Wahltag Wbt. SPD CDU DVP BHE KPD
24.11.1946 76,0 31,9 38,4 19,5 10,3
19.11.1950 60,5 33,0 26,3 21,1 14,7 4,9

Sitzverteilung

Jahr Gesamt SPD CDU DVP BHE KPD
1946 100 32 39 19 10
1950 100 34 28 22 16

Landtag in Württemberg-Hohenzollern[Bearbeiten]

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

Wahltag Wbt. CDU SPD DVP KPD
18.05.1947 72,2 54,2 20,8 17,7 7,3

Sitzverteilung

Jahr Gesamt CDU SPD DVP KPD
1947 60 32 12 11 5

Zusammengefasste Sitzverteilung aller Landtage[Bearbeiten]

Hinweis

Die Tabelle gibt die Sitzverteilung bei allen Landtagswahlen zu dem jeweiligen Stichtag, bei dem es sich um den 1. Januar eines jeden Jahres handelt, wieder. Die Werte sind in Prozent angegeben. Es werden nur die Parteien aufgeführt, die wenigstens einmal mindestens 2,0 % aller Landtagssitze erhalten haben.

Tabelle

Jahr CDU
CSU
SPD Grüne Linke FDP Piraten NPD DP BP BHE DZP KPD
1948 36,8 40,0 1,1 10,0 2,3 2,0 6,5
1949 36,6 40,9 10,3 2,3 2,0 6,5
1950 38,1 39,3 9,7 2,9 2,0 6,5
1951 32,7 38,2 13,1 3,3 4,1 1,6 3,7
1952 31,5 38,0 13,2 2,3 2,8 5,8 1,4 2,4
1953 31,2 39,8 13,0 2,5 3,1 5,5 1,6 2,3
1954 32,9 39,3 13,0 1,8 3,1 5,5 1,6 1,9
1955 36,6 40,2 11,7 1,6 2,2 5,1 1,0 0,9
1956 37,8 39,6 10,7 3,2 2,2 4,6 0,7 0,5
1957 39,1 38,9 11,1 3,1 2,1 4,5 0,7 0,1
1958 37,5 39,7 11,9 3,1 2,1 4,5 0,7
1959 41,8 41,5 8,3 2,8 1,0 3,9
1960 42,2 42,6 7,6 2,7 1,0 3,6
1961 41,6 43,6 7,0 2,7 1,0 3,6
1962 41,3 43,9 7,2 2,7 1,0 3,6
1963 41,0 46,1 7,5 2,7 0,6 1,9
1964 41,4 47,7 8,8 0,3 0,6 1,0
1965 42,0 47,9 8,5 0,3 0,6 0,4
1966 42,0 48,3 8,3 0,3 0,6 0,4
1967 41,4 49,2 7,3 1,7 0,3
1968 42,2 47,3 6,8 3,6
1969 42,0 46,3 7,1 4,5
Jahr CDU
CSU
SPD Grüne Linke FDP Piraten NPD DP BP BHE DZP KPD
1970 42,0 46,3 7,1 4,5
1971 45,9 45,4 6,6 2,0
1972 47,2 45,8 6,1
1973 47,8 46,6 5,5
1974 47,8 46,6 5,5
1975 49,6 44,1 6,2
1976 50,3 42,3 7,3
1977 50,7 42,0 7,2
1978 50,7 42,0 7,2
1979 50,9 43,4 5,6
1980 50,5 43,6 5,5
01981 049,96 44,6 0,3 4,6
1982 50,2 44,0 1,4 4,3
1983 49,9 42,9 3,4 3,8
1984 50,2 43,6 3,3 2,8
1985 50,1 43,6 3,5 2,7
1986 48,4 43,7 3,9 4,0
1987 47,7 42,9 5,3 4,0
1988 45,6 42,2 5,9 6,1
1989 45,1 43,0 6,0 5,7
Jahr CDU
CSU
SPD Grüne Linke FDP Piraten NPD DP BP BHE DZP KPD
1990 44,3 43,7 6,1 4,9
1991 44,6 38,3 6,2 4,2 6,6
1992 44,6 38,3 6,4 4,2 6,5
1993 43,6 37,8 6,4 4,2 6,7
1994 43,2 37,7 6,9 4,2 6,3
1995 42,0 40,5 6,4 5,8 3,4
1996 42,6 39,5 7,8 6,5 1,4
1997 42,9 38,4 8,5 6,5 1,8
1998 43,4 38,2 8,6 6,5 1,8
1999 42,3 38,7 8,2 6,8 1,8
2000 43,9 37,5 7,1 7,8 1,7
2001 43,5 37,1 6,6 7,7 3,1
2002 41,5 38,5 5,6 7,9 4,0
2003 42,6 37,7 5,6 7,5 4,9
2004 44,1 34,5 6,1 7,6 5,9
2005 44,1 33,4 6,9 8,4 6,1 0,6
2006 45,5 32,4 6,8 8,6 5,5 0,7
2007 45,4 32,1 7,3 8,1 5,5 1,0
2008 45,0 31,7 7,4 8,5 5,7 1,0
2009 41,4 31,9 7,2 010,02 6,7 1,0
Jahr CDU
CSU
SPD Grüne Linke FDP Piraten NPD DP BP BHE DZP KPD
2010 39,8 30,1 8,7 10,4 8,8 0,8
2011 38,7 29,8 9,3 11,0 8,9 0,8
2012 36,6 30,1 13,0 10,9 6,7 0,8 0,7
2013 35,3 31,3 12,9 9,7 6,3 2,4 0,7
2014 35,7 32,5 13,3 9,2 4,9 2,4 0,7

Erfolgreichste Parteien[Bearbeiten]

Hinweis

Die Partei, die relativ die meisten Stimmen bei der jeweiligen Wahl erhalten hat, wird aufgeführt, auch wenn eine andere Partei den Ministerpräsidenten oder (Regierenden) Bürgermeister stellt. Es werden nur die Jahre, in denen eine Veränderung stattfand, angegeben.

Tabelle

Jahr Anzahl CDU
CSU
SPD
1949 12 6 6
1950 12 4 8
1952 10 3 7
1953 10 4 6
1954 10 5 5
1957 11 5 6
1958 11 6 5
1966 11 5 6
1970 11 6 5
1974 11 8 3
1975 11 9 2
1980 11 7 4
1983 11 6 5
1986 11 7 4
1987 11 6 5
1990 16 9 7
1991 16 7 9
1995 16 8 8
1998 16 6 10
1999 16 7 9
2001 16 6 10
2002 16 7 9
2003 16 8 8
2004 16 9 7
2005 16 11 5
2011 16 10 6
2012 16 9 7

Parteien, die in mindestens drei Landesparlamenten vertreten sind oder waren[Bearbeiten]

Hinweise

Der Stichtag ist der 1. Januar eines jeden Jahres.

Die Änderungen bei der Anzahl der Länder (Bundesländer) sind auf die folgenden Ereignisse zurückzuführen:

  • 25. April 1952: Bildung des neuen Landes Baden-Württemberg aus den bisherigen Ländern Baden, Württemberg-Baden und Württemberg-Hohenzollern und somit die Verringerung der Gesamtzahl der Länder von 12 auf 10
  • 1. Januar 1957: Eingliederung des Saarlandes in die Bundesrepublik Deutschland und somit die Erhöhung der Gesamtzahl der Länder von 10 auf 11
  • 3. Oktober 1990: Eingliederung der fünf ostdeutschen Länder in die Bundesrepublik Deutschland und somit die Erhöhung der Gesamtzahl der Länder von 11 auf 16

Die Ergebnisse der Parteien, die am Stichtag in allen Landesparlamenten vertreten waren, sind farblich unterlegt.

Tabelle

Jahr Anzahl SPD CDU
CSU
Grüne Linke FDP Piraten NPD DVU DP BHE KPD
1948 12 12 12 1 11 2 9
1949 12 12 12 11 2 9
1950 12 12 12 10 3 9
1951 12 12 12 11 4 3 7
1952 12 12 12 11 3 5 6
1953 10 10 10 9 3 5 5
1954 10 10 10 9 2 5 4
1955 10 10 10 9 2 6 3
1956 10 10 10 9 3 5 2
1957 11 11 11 10 3 5 1
1958 11 11 11 11 3 5
1959 11 11 11 10 2 5
1960 11 11 11 10 2 5
1961 11 11 11 10 2 5
1962 11 11 11 10 2 5
1963 11 11 11 10 2 3
1964 11 11 11 11 1 2
1965 11 11 11 11 1 1
1966 11 11 11 11 1 1
1967 11 11 11 10 2 1
1968 11 11 11 10 6
1969 11 11 11 10 7
Jahr Anzahl SPD CDU
CSU
Grüne Linke FDP Piraten NPD DVU DP BHE KPD
1970 11 11 11 11 7
1971 11 11 11 9 4
1972 11 11 11 8 1
1973 11 11 11 8
1974 11 11 11 8
1975 11 11 11 9
1976 11 11 11 11
1977 11 11 11 11
1978 11 11 11 11
1979 11 11 11 9
1980 11 11 11 9
1981 11 11 11 1 8
1982 11 11 11 2 8
1983 11 11 11 5 7
1984 11 11 11 6 5
1985 11 11 11 6 5
1986 11 11 11 6 6
1987 11 11 11 7 6 1
1988 11 11 11 8 10 1
1989 11 11 11 8 9 1
Jahr Anzahl SPD CDU
CSU
Grüne Linke FDP Piraten NPD DVU DP BHE KPD
1990 11 11 11 8 9 1
1991 16 16 16 14 6 15 1
1992 16 16 16 14 6 15 1
1993 16 16 16 14 6 16 2
1994 16 16 16 14 6 15 2
1995 16 16 16 12 6 7 2
1996 16 16 16 11 6 4 1
1997 16 16 16 12 6 4
1998 16 16 16 12 6 4
1999 16 16 16 11 6 4 1
2000 16 16 16 10 6 4 3
2001 16 16 16 10 6 5 3
2002 16 16 16 10 6 7 3
2003 16 16 16 10 6 8 2
2004 16 16 16 10 6 10 2
2005 16 16 16 12 6 11 1 2
2006 16 16 16 12 6 11 1 2
2007 16 16 16 11 6 12 2 2
2008 16 16 16 11 7 12 2 2
2009 16 16 16 11 10 13 2 2
Jahr Anzahl SPD CDU
CSU
Grüne Linke FDP Piraten NPD DVU DP BHE KPD
2010 16 16 16 13 12 15 2 1
2011 16 16 16 13 13 15 2 1
2012 16 16 16 16 13 11 1 2
2013 16 16 16 16 11 10 4 2
2014 16 16 16 16 10 9 4 2
Jahr Anzahl SPD CDU
CSU
Grüne Linke FDP Piraten NPD DVU DP BHE KPD

Die besten Wahlergebnisse der wichtigsten Parteien[Bearbeiten]

CDU/CSU[Bearbeiten]

Platz  % Jahr Partei Land (Bundesland)
1 62,1 1974 CSU Bayern
2 60,7 2003 CSU Bayern
3 59,1 1978 CSU Bayern
4 58,3 1982 CSU Bayern
5 58,1 1994 CDU Sachsen
6 56,9 1999 CDU Sachsen
7 56,7 1976 CDU Baden-Württemberg
8 56,4 1970 CSU Bayern
9 55,9 1947 BCSV Baden
10 55,8 1986 CSU Bayern

SPD[Bearbeiten]

Platz  % Jahr Land (Bundesland)
1 64,5 1948 Berlin (West)
2 61,9 1963 Berlin (West)
3 59,0 1966 Hamburg
4 57,4 1961 Hamburg
5 56,9 1967 Berlin (West)
6 55,3 1970 Hamburg
55,3 1971 Bremen
8 54,9 1959 Bremen
9 54,8 1988 Schleswig-Holstein
10 54,7 1963 Bremen

Grüne[Bearbeiten]

Platz  % Jahr Partei Land (Bundesland)
1 24,2 2011 B'90/Grüne Baden-Württemberg
2 22,5 2011 B'90/Grüne Bremen
3 17,6 2011 B'90/Grüne Berlin
4 16,5 2007 B'90/Grüne Bremen
5 15,4 2011 B'90/Grüne Rheinland-Pfalz

Linke[Bearbeiten]

Platz  % Jahr Partei Land (Bundesland)
1 28,0 2004 PDS Brandenburg
2 27,4 2009 Linke Thüringen
3 27,2 2009 Linke Brandenburg
4 26,1 2004 PDS Thüringen
5 24,4 1998 PDS Mecklenburg-Vorpommern

FDP[Bearbeiten]

Platz  % Jahr Partei Land (Bundesland)
1 31,8 1950 FDP Hessen
2 23,1 1950 FDP Berlin (West)
3 21,1 1950 DVP Württemberg-Baden
4 20,5 1954 FDP Hessen
5 19,5 1946 DVP Württemberg-Baden

Die besten Wahlergebnisse der übrigen Parteien[Bearbeiten]

Platz  % Jahr Partei Land (Bundesland)
1 23,4 1950 GB/BHE Schleswig-Holstein
2 19,4 2001 Schill Hamburg
3 17,9 1947 DP Niedersachsen
17,9 1950 BP Bayern
5 16,6 1955 DP Bremen
6 14,9 1951 GB/BHE Niedersachsen
7 14,7 1951 DP Bremen
8 14,5 1959 DP Bremen
9 14,0 1947 KPD Nordrhein-Westfalen
14,0 1954 GB/BHE Schleswig-Holstein

Die schlechtesten Wahlergebnisse der CDU und der SPD[Bearbeiten]

CDU[Bearbeiten]

Platz  % Jahr Land (Bundesland)
1 9,0 1951 Bremen
2 14,8 1959 Bremen
3 18,0 1955 Bremen
4 18,7 1994 Brandenburg
5 18,8 1950 Hessen

SPD[Bearbeiten]

Platz  % Jahr Land (Bundesland)
1 9,8 2004 Sachsen
2 10,4 2009 Sachsen
3 10,7 1999 Sachsen
4 14,5 2004 Thüringen
5 16,6 1994 Sachsen

Die höchsten Stimmengewinne der wichtigsten Parteien[Bearbeiten]

Wenn eine Partei aus dem Nichts zu Stimmengewinnen kommt, wird sie hier nicht aufgeführt.

CDU/CSU[Bearbeiten]

Platz Gewinn in % Jahr Partei Land (Bundesland)
1 21,0 2004 CDU Hamburg
2 15,3 2002 CDU Sachsen-Anhalt
3 14,1 1963 CDU Bremen
4 13,3 1970 CDU Hessen
5 12,4 1954 CDU Schleswig-Holstein

SPD[Bearbeiten]

Platz Gewinn in % Jahr Land (Bundesland)
1 15,9 1994 Brandenburg
2 14,2 2011 Hamburg
3 12,8 1948 Berlin (West)
4 10,7 1965 Saarland
5 9,9 1960 Saarland

Grüne[Bearbeiten]

Platz Gewinn in % Jahr Partei Land (Bundesland)
1 12,5 2011 B'90/Grüne Baden-Württemberg
2 10,8 2011 B'90/Grüne Rheinland-Pfalz
3 6,3 1993 Grüne/GAL Hamburg
4 6,2 2009 B'90/Grüne Hessen
6,2 2009 B'90/Grüne Schleswig-Holstein

Linke[Bearbeiten]

Platz Gewinn in % Jahr Partei Land (Bundesland)
1 19,0 2009 Linke Saarland
2 7,9 1994 PDS Sachsen-Anhalt
3 7,0 1994 PDS Mecklenburg-Vorpommern
4 6,9 1994 PDS Thüringen
5 6,7 2007 Linke Bremen

FDP[Bearbeiten]

Platz Gewinn in % Jahr Partei Land (Bundesland)
1 16,1 1950 FDP Hessen
2 9,1 2002 FDP Sachsen-Anhalt
3 8,3 2009 FDP Schleswig-Holstein
4 7,7 2001 FDP Berlin
5 7,0 1950 FDP Berlin (West)

Die höchsten Stimmengewinne der übrigen Parteien[Bearbeiten]

Wenn eine Partei aus dem Nichts zu Stimmengewinnen kommt, wird sie hier nicht aufgeführt.

Platz Gewinn in % Jahr Partei Land (Bundesland)
1 10,8 1951 DP Bremen
2 9,9 1992 REP Baden-Württemberg
3 7,8 2004 NPD Sachsen
4 6,5 2006 NPD Mecklenburg-Vorpommern
5 6,2 2012 Piraten Nordrhein-Westfalen

Die höchsten Stimmenverluste der wichtigsten Parteien[Bearbeiten]

Wenn eine Partei nicht mehr zu einer Wiederwahl antrat, wird sie hier nicht aufgeführt.

CDU/CSU[Bearbeiten]

Platz Verlust in % Jahr Partei Land (Bundesland)
1 24,9 1950 CSU Bayern
2 20,7 2011 CDU Hamburg
3 17,8 1957 CDU Hamburg
4 17,3 2008 CSU Bayern
5 17,0 2001 CDU Berlin

SPD[Bearbeiten]

Platz Verlust in % Jahr Land (Bundesland)
1 19,8 1950 Berlin (West)
2 16,3 1950 Schleswig-Holstein
3 15,9 2002 Sachsen-Anhalt
4 14,8 1999 Brandenburg
5 14,5 2003 Niedersachsen

Grüne[Bearbeiten]

Platz Verlust in % Jahr Partei Land (Bundesland)
1 6,4 1994 B'90/Grüne Brandenburg
2 5,6 1994 B'90/Grüne Mecklenburg-Vorpommern
3 5,4 2004 Grüne/GAL Hamburg
4 4,1 1999 B'90/Grüne Bremen
5 4,0 1999 B'90/Grüne Hessen

Linke[Bearbeiten]

Platz Verlust in % Jahr Partei Land (Bundesland)
1 9,2 2006 Linke.PDS Berlin
2 8,0 2002 PDS Mecklenburg-Vorpommern
3 5,2 2012 Linke Saarland
4 4,6 2011 Linke Berlin
5 4,0 2013 Linke Niedersachsen

FDP[Bearbeiten]

Platz Verlust in % Jahr Partei Land (Bundesland)
1 11,3 1954 FDP Hessen
2 11,2 2013 FDP Hessen
3 11,0 1958 FDP Hessen
11,0 1994 FDP Sachsen-Anhalt
5 10,4 1960 FDP/DPS Saarland

Die höchsten Stimmenverluste der übrigen Parteien[Bearbeiten]

Wenn eine Partei nicht mehr zu einer Wiederwahl antrat, wird sie hier nicht aufgeführt.

Platz Verlust in % Jahr Partei Land (Bundesland)
1 19,0 2004 Offensive Hamburg
2 9,7 1963 DP Niedersachsen
3 9,4 1954 BHE Schleswig-Holstein
4 9,3 1963 DP Bremen
5 8,5 1950 KPD Nordrhein-Westfalen

Zusammengefasste Sitzverteilung aller überregionalen Parlamente[Bearbeiten]

Hinweis

Die Tabelle gibt die Sitzverteilung bei allen überregionalen Wahlen (Wahlen zum Europäischen Parlament ab 1979, Bundestagswahlen und Landtagswahlen) zu dem jeweiligen Stichtag, bei dem es sich um den 1. Januar eines jeden Jahres handelt, wieder. Die Werte sind in Prozent angegeben. Es werden nur die Parteien aufgeführt, die wenigstens einmal mindestens 2,0 % aller Sitze erhalten haben.

Tabelle

Jahr CDU
CSU
SPD Grüne Linke FDP NPD DP BP BHE DZP KPD
1950 37,3 37,7 10,5 3,2 2,1 5,9
1951 33,1 36,9 13,1 3,5 03,15 03,21 1,8 3,7
1952 32,2 36,8 13,1 02,75 3,1 4,5 1,7 02,69
1953 32,0 38,1 13,0 2,9 3,3 4,2 1,8 2,6
1954 37,6 37,0 12,1 02,16 02,22 5,5 1,3 1,4
1955 40,3 37,7 11,2 2,0 1,6 5,2 0,9 0,7
1956 41,1 37,2 10,5 3,1 1,6 4,8 0,7 0,3
1957 41,1 37,2 10,5 3,1 1,6 4,8 0,7 0,1
1958 42,1 38,2 10,9 3,2 1,5 3,3 0,5
1959 45,2 39,5 8,3 02,93 0,8 02,88
1960 45,4 40,3 7,8 2,9 0,8 2,7
1961 45,0 41,0 7,4 2,9 0,8 2,7
1962 43,2 42,3 8,9 1,9 0,8 2,7
1963 43,0 43,9 9,1 1,9 0,4 1,4
1964 43,3 46,9 10,1 0,2 0,4 0,7
1965 43,7 45,3 9,9 0,2 0,4 0,3
1966 44,0 46,3 8,7 0,2 0,4 0,3
1967 43,4 46,9 8,0 1,2 0,2
1968 44,1 47,5 7,6 2,7
1969 44,0 47,8 7,8 3,3
Jahr CDU
CSU
SPD Grüne Linke FDP NPD DP BP BHE DZP KPD
1970 43,8 47,0 6,8 3,3
1971 46,7 45,3 6,4 1,5
1972 47,6 45,6 6,1 0,6
1973 47,2 46,6 6,2
1974 47,2 46,6 6,2
1975 48,5 44,7 6,8
1976 49,0 43,4 7,6
1977 50,3 42,2 7,4
1978 50,3 42,2 7,4
1979 50,4 43,3 6,2
1980 50,2 43,5 6,1
1981 48,9 44,4 0,2 6,2
1982 49,0 44,0 1,0 6,0
1983 48,9 43,1 2,4 5,6
1984 49,9 42,4 3,7 3,9
1985 49,8 42,3 4,2 3,6
1986 48,6 42,4 4,4 4,5
1987 48,1 41,8 5,5 4,5
1988 45,6 41,0 6,8 6,6
1989 45,2 41,6 6,9 6,4
Jahr CDU
CSU
SPD Grüne Linke FDP NPD DP BP BHE DZP KPD
1990 44,3 41,9 7,0 6,0
1991 45,3 37,8 5,1 3,7 7,8
1992 45,1 37,8 5,2 3,7 7,8
1993 44,6 37,4 5,2 3,7 7,9
1994 44,3 37,3 5,6 3,7 7,6
1995 42,6 39,8 6,8 5,3 4,2
1996 43,1 39,0 7,9 5,8 2,7
1997 43,3 38,3 8,3 5,8 3,0
1998 43,7 38,1 8,4 5,8 3,0
1999 41,1 40,2 8,1 6,2 2,9
2000 42,5 39,1 07,11 07,11 2,8
2001 42,2 38,8 6,8 7,0 3,8
2002 40,7 39,8 6,0 7,2 4,4
2003 42,7 38,4 6,5 5,8 5,3
2004 43,8 36,1 6,8 5,8 6,1
2005 43,6 34,9 7,6 6,4 6,5 0,5
2006 43,6 32,9 7,4 8,6 6,6 0,5
2007 43,5 32,7 7,8 8,3 6,6 0,7
2008 43,2 32,4 7,9 8,5 6,8 0,7
2009 40,6 32,6 7,7 9,6 7,5 0,7
Jahr CDU
CSU
SPD Grüne Linke FDP NPD DP BP BHE DZP KPD
2010 39,6 28,2 9,4 10,7 10,4 0,5
2011 38,8 28,0 9,9 11,2 10,5 0,5
2012 37,2 28,2 12,5 11,1 8,9 0,5
2013 36,3 29,1 12,5 10,2 8,6 0,5
2014 39,3 31,7 12,5 9,4 4,0 0,5
24.05.2014 39,3 31,7 12,5 9,4 4,0 0,5

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. siehe: Deutscher Bundestag Summe der Wählerstimmen der Länder (Wählerstimmenkonto) in Festsetzung der staatlichen Mittel für das Jahr 2011 (PDF; 132 kB); siehe auch Quelle: Komplette Liste der Wählerstimmen bei Landtagswahlen in Deutschland

Quellen[Bearbeiten]

  • Statistisches Bundesamt: Bevölkerung und Erwerbstätigkeit, Fachserie 1: Sonderheft: 40 Jahre Wahlen in der Bundesrepublik Deutschland; Verlag Metzler-Poeschel, Stuttgart, Best.-Nr. 2012991 - 89900, keine ISBN-Nr.
  • Statistisches Landesamt Baden: Statistische Mitteilungen für Baden: Die Wahlen 1946/47 in Baden, Freiburg i. Br.
  • Statistische Landesämter in Stuttgart und Karlsruhe: Wie wählte Württemberg-Baden?, Ergebnisse der Wahlen des Jahres 1946, Verlag C. F. Müller, Karlsruhe
  • Statistische Landesämter in Stuttgart und Karlsruhe: V. Jahrgang, Heft 1, Januar 1951, S. 5 und S. 8: Die Landtagswahl vom 19. November 1950 in Württemberg-Baden
  • Statistisches Landesamt Württemberg-Hohenzollern (?): Landtagswahl und Volksabstimmung über die Verfassung vom 18. Mai 1947 in Württemberg-Hohenzollern
  • Statistisches Bundesamt: Wahl der Abgeordneten des europäischen Parlaments aus der Bundesrepublik Deutschland, Heft 1; SFG Servicecenter Fachverlage, Reutlingen, Best.-Nr. 1052101-04900-1, keine ISBN-Nr.

für die Wahlen nach 1989: jeweils der aktuelle Fischer-Weltalmanach