Ergebnisse der Oberbürgermeisterwahlen in Görlitz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

In den folgenden Listen werden die Ergebnisse der Oberbürgermeisterwahlen in Görlitz aufgeführt. Es werden die Ergebnisse ab der ersten freien und direkten Oberbürgermeisterwahl im Jahr 1994 aufgelistet. Die erste Oberbürgermeisterwahl nach der Wende war keine Direktwahl. Bei der konstituierenden Sitzung des ersten frei gewählten Stadtrates am 23. Mai 1990, bestimmten die Abgeordneten Matthias Lechner (CDU) zum Oberbürgermeister der Stadt.[1]

Parteien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wählergruppen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oberbürgermeisterwahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Amtszeit des Oberbürgermeisters betrug zwischen 1990 und 1998 vier Jahre. Ab der 1998 beginnenden Amtszeit wird das Görlitzer Stadtoberhaupt alle sieben Jahre direkt gewählt. Der Wahlsieger und spätere Oberbürgermeister ist blau hinterlegt.

1994[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahlen 12. Juni 1994[2]
Kandidat Prozent
Matthias Lechner (CDU) 37,1
Renate Schwarze (SPD) 27,1
Johannes Witoschek (DSU) 12,7
Klaus Keller (PDS) 15,4
Hans-Ulrich Lehmann (FDP) 7,7

Wahlberechtigte: 53.654

Wahlbeteiligung: 63,9 %

Neuwahlen 26. Juni 1994[3]
Kandidat Prozent
Matthias Lechner (CDU) 54,6
Renate Schwarze (SPD) 45,4

Wahlberechtigte: 53.692

Wahlbeteiligung: 40,3 %

Bürgerentscheid 1998[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 8. Februar 1998 kam es zu einem Bürgerentscheid über die Abwahl des amtierenden Oberbürgermeisters Matthias Lechner.

Abwahl Stimmen[4] Prozent
für die Abwahl 32.572 82,0
gegen die Abwahl 7.158 18,0

An dem Bürgerentscheid zur Abwahl beteiligten sich 72,6 % der Görlitzer. Amtierender Oberbürgermeister nach der Abwahl war der Kulturdezernent und der zuvor stellvertretende Bürgermeister Ulf Großmann (CDU) bis zur Neuwahl im Mai des gleichen Jahres.[5]

1998[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahlen 10. Mai 1998[6]
Kandidat Prozent
Rolf Karbaum 44,9
Ulf Großmann (CDU) 28,4
Klaus Keller (PDS) 21,9
Harald Twupack (FWN) 4,8

Wahlberechtigte: 49.981

Wahlbeteiligung: 58,1 %

Neuwahlen 7. Juni 1998[7]
Kandidat Prozent
Rolf Karbaum 47,8
Ulf Großmann (CDU) 34,5
Klaus Keller (PDS) 15,1
Harald Twupack (FWN) 2,7

Wahlberechtigte: 49.939

Wahlbeteiligung: 52,0 %

2005[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahlen 24. April 2005[8]
Kandidat Prozent
Joachim Paulick (CDU) 34,1
Eberhard Nagel (BfG) 19,9
Jutta Blin 14,9
Hartmut Gottschling 14,3
Mirko Schultze (PDS) 8,6
Raphael Schmidt (DSU) 4,2
Jürgen Krumpholz (NPD) 3,9

Wahlberechtigte: 48.274

Wahlbeteiligung: 46,8 %

Neuwahlen 22. Mai 2005[9]
Kandidat Prozent
Joachim Paulick (CDU) 56,1
Eberhard Nagel (BfG) 40,3
Jürgen Krumpholz (NPD) 3,7

Wahlberechtigte: 48.267

Wahlbeteiligung: 39,5 %

2012[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den Oberbürgermeisterwahlen am 22. April 2012 traten der amtierende Oberbürgermeister Joachim Paulick (zur Sache!) und der Herausforderer Siegfried Deinege (parteilos) an. Deinege wurde durch ein breites Parteienspektrum von Bündnis 90/Die Grünen, Bürger für Görlitz, CDU und FDP unterstützt.

Wahlen 22. April 2012[10]
Kandidat Prozent
Joachim Paulick (ZS) 30,2
Siegfried Deinege 69,8

Wahlberechtigte: 46.379

Wahlbeteiligung: 52,9 %

Siegfried Deinege übernahm das Amt am 16. Juli 2012.

2019[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Oberbürgermeisterwahl 2019 verzichtete Deinege auf eine erneute Kandidatur. Im ersten Wahlgang am 26. Mai 2019 traten Franziska Schubert als gemeinsame Kandidatin von Bürger für Görlitz e.V., Grünen und Motor Görlitz[11], Jana Lübeck von der Partei Die Linke, Sebastian Wippel (AfD) und der Landtagsabgeordnete der CDU Octavian Ursu an. Schubert erhielt 27,9 % der Stimmen, Ursu 30,3 %, Wippel 36,4 % und Lübeck 5,5 %. Bei der Stadtratswahl, die am selben Tag durchgeführt wurde, erhielt der AfD-Kandidat Wippel über 17000 Stimmen, fast sechs Mal so viele wie parteiübergreifend der Kandidat mit den zweitmeisten Stimmen.[12]

Da keiner der vier Kandidaten der OB-Wahl auf Anhieb die absolute Mehrheit der Stimmen erreicht hatte, wurde ein zweiter Wahlgang erforderlich. In der Stichwahl am 16. Juni 2019 traten Wippel und Ursu an, die Drittplatzierte Schubert zog ihre Kandidatur zugunsten von Ursu zurück, auch Lübeck trat nicht mehr an. Im Vorfeld wendeten sich in einem Offenen Brief Hollywood-Schauspieler, Produzenten und Oscar-Preisträger an die Wähler der als Drehort vieler Filme bekannten Stadt mit dem Aufruf „Wählt nicht die AfD!“[13] Laut dem vorläufigen Endergebnis gewann Ursu die Stichwahl deutlich mit 55,2 zu 44,8 %.[14]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ralph Schermann: Lechner, Karbaum, Paulick. In: Sächsische Zeitung. 17. April 2012 (online [abgerufen am 16. April 2012]).
  2. goerlitz.de: Wahl des Oberbürgermeisters der Stadt Görlitz am 12. Juni 1994. (PDF; 15,42 kB) (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 7. April 2012; abgerufen am 15. April 2012. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.goerlitz.de
  3. goerlitz.de: Neuwahl des Oberbürgermeisters der Stadt Görlitz am 26. Juni 1994. (PDF; 14,43 kB) (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 7. April 2012; abgerufen am 15. April 2012. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.goerlitz.de
  4. welt.de: Auch am Tag danach bleibt der Geschaßte seinem Ruf treu. Abgerufen am 15. April 2012.
  5. focus.de: Wilder Osten. Abgerufen am 15. April 2012.
  6. goerlitz.de: Wahl des Oberbürgermeisters der Stadt Görlitz am 10. Mai 1998. (PDF; 14,96 kB) (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 7. April 2012; abgerufen am 15. April 2012. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.goerlitz.de
  7. goerlitz.de: Neuwahl des Oberbürgermeisters der Stadt Görlitz am 7. Juni 1998. (PDF; 14,97 kB) (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 7. April 2012; abgerufen am 15. April 2012. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.goerlitz.de
  8. goerlitz.de: Wahl des Oberbürgermeisters der Stadt Görlitz am 24. April 2005. (PDF; 16,00 kB) (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 7. April 2012; abgerufen am 15. April 2012. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.goerlitz.de
  9. goerlitz.de: Neuwahl des Oberbürgermeisters der Stadt Görlitz am 22. Mai 2005. (PDF; 14,69 kB) (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 7. April 2012; abgerufen am 15. April 2012. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.goerlitz.de
  10. goerlitz.de: Ergebnis der Oberbürgermeisterwahl am 22.04.2012 nach Wahlbezirken/Briefwahlbezirken. (XLSX; 14,3 kB; MS Excel) (Nicht mehr online verfügbar.) Ehemals im Original; abgerufen am 24. April 2012.@1@2Vorlage:Toter Link/www.goerlitz.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  11. Franziska Schubert, Ihre Oberbürgermeisterkandidatin für Görlitz. Abgerufen am 18. Februar 2019.
  12. https://www.sueddeutsche.de/politik/goerlitz-buendnis-gegen-die-afd-1.4471259
  13. https://www.merkur.de/politik/goerlitz-filmstars-wenden-sich-mit-eindringlichem-appell-an-waehler-zr-12363110.html
  14. https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-06/cdu-politiker-gewinnt-ob-wahl-in-goerlitz