Erhaben

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Als Erhaben werden in der Drucktechnik und weiteren Gebieten – beispielsweise beim Einprägen – Objekte bezeichnet, die über eine plane Oberfläche hinausragen.

Bekanntestes Beispiel ist die Brailleschrift, bei der punktförmige Erhebungen sehbehinderten Menschen die Entzifferung von Symbolen – Zahlen oder Buchstaben – durch Abtasten ermöglichen. Auch Banknoten einiger Länder beinhalten – mit der gleichen Zielrichtung – erhabene Symbole.[1][2] Bei Blech- und Schmuckdosen werden Beschriftungen bisweilen erhaben geprägt.[3] Bei der Kunstform des Reliefs werden die Objekte erhaben dargestellt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Europäische Zentralbank: „Fühlen des 100-Euro-Scheins“ (Memento vom 7. März 2009 im Internet Archive). Erläuterung auf der Karte „Relief (2)“.
  2. Schweizerische Nationalbank: „Die Sicherheitsmerkmale im Überblick“ (Memento vom 3. Juli 2011 im Internet Archive). Merkmal „6“: Blindenzeichen.
  3. Blechdosen-Blog: „Prägen“. Abrufdatum: 9. August 2020.