Eric Bledsoe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Eric Bledsoe
Eric Bledsoe
Spielerinformationen
Geburtstag 9. Dezember 1989
Geburtsort Birmingham, Alabama, Vereinigte Staaten
Größe 185 cm
Gewicht 93 kg
Position Point Guard
Highschool A. H. Parker High School
College Kentucky
NBA Draft 2010, 18. Pick, Oklahoma City Thunder
Vereinsinformationen
Verein Phoenix Suns
Liga NBA
Trikotnummer 2
Vereine als Aktiver
2010–2013 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles Clippers
000002012 Vereinigte StaatenVereinigte StaatenBakersfield Jam (D-League)
Seit0 2013 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Phoenix Suns

Eric Bledsoe (* 9. Dezember 1989 in Birmingham, Alabama) ist ein US-amerikanischer Basketballspieler, der derzeit bei den Phoenix Suns in der NBA unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

College[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er spielte in seiner Collegekarriere für die University of Kentucky Wildcats, aber meist als Shooting Guard, nicht als Point Guard, seiner bevorzugten Position. Als er in die NBA wechselte, hatte er in einem Jahr für die Wildcats im Durchschnitt 11,3 Punkte erzielt.

NBA[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bledsoe wurde beim NBA-Draft 2010 als 18. Pick von den Oklahoma City Thunder ausgewählt und kurz darauf zu den Los Angeles Clippers transferiert. Am Ende seiner ersten Spielzeit wurde er ins All-Rookie Second Team gewählt. 2012 wurde Bledsoe für kurze Zeit an das Farmteam der Clippers, die Bakersfield Jam, ausgeliehen. Er verblieb jedoch weiterhin er Backup von Chris Paul. Nach einem starken dritten Jahr, in dem er 8,5 Punkte, 3,0 Rebounds und 3,1 Assists pro Spiel erzielte, wurde Bledsoe am 10. Juli 2013 von den Los Angeles Clippers zu den Phoenix Suns transferiert. Bei seinem Debüt unterstützte er das Team mit 22 Punkte, 6 Rebounds und 7 Assists in einem 104:91 Sieg über die Portland Trail Blazers. Bei den Suns gelang Bledsoe in der Saison 2013-14 endgültig der Durchbruch. Er steigerte seine statistischen Werte auf 17,7 Punkte, 4,7 Rebounds und 5,5 Assists pro Spiel. Im Sommer 2014 erhielt er daraufhin eine Vertragsverlängerung von 70 Millionen US-Dollar für fünf Jahre.[1] Nach einer weiteren guten Saison bei den Suns, verletzte er sich in der Saison 2015-16 am Meniskus im linken Knie, womit er nur 31 Spiele für die Suns absolvieren konnte.[2] Bis dahin hatte er mit 20,4 Punkten pro Spiel, seine individuell beste Saison gespielt. Er kehrte zu Saison 2016-17 wieder zurück und erzielte in dieser Saison, bei der 120-114 Niederlage der Suns gegen die Denver Nuggets, mit 35 Punkten einen neuen Karriererekord.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Suns and Bledsoe Reach Multiyear Deal
  2. Bledsoe Surgery Update
  3. Suns' rally falls short, Nuggets win 120-114