Eric Fanning

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eric Fanning (2015)

Eric Kenneth Fanning (* 2. Juli 1968 in Kalamazoo, Michigan) ist ein US-amerikanischer Regierungsbeamter. Er fungierte als Stabschef des Verteidigungsministeriums unter Verteidigungsminister Ashton Carter. Zuvor war er unter anderem Under Secretary of the Air Force und von Juni bis Dezember 2013 geschäftsführend United States Secretary of the Air Force. Von Mai 2016 bis Januar 2017 hatte er das Amt des United States Secretary of the Army inne.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studium[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eric Fanning wuchs in Michigan und Ohio auf[1][2] und studierte am Dartmouth College bis 1990 Geschichte, das Studium schloss er mit dem Bachelor ab.[3] Nach eigenen Aussagen erwachte sein Interesse in den Vorwahlen von New Hampshire zur Präsidentschaftswahl 1988.[4]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits in den 1990er Jahren arbeitete Fanning im Pentagon, zu dieser Zeit im House Armed Services Committee und im Büro des Secretary of Defense. Eine weitere Station in Washington führte ihn in die Abteilung für Politik des Weißen Hauses. Ab Juli 2009 arbeitete Fanning zunächst im Department of the Navy, als stellvertretender Under Secretary und Chief Management Officer, zudem war er Teil der Kommission gegen die Proliferation von Massenvernichtungswaffen und deren Einsatz durch Terroristen.[5]

Von US-Präsident Barack Obama wurde er am 1. August 2012 zum Under Secretary im Department of the Air Force ernannt[6], die Bestätigung durch den US-Senat erfolgte am 18. April 2013.[7] Mit dem Rücktritt von Michael Donley als Secretary wurde er am 21. Juni 2013 Acting Secretary und führte die Amtsgeschäfte bis zur Ernennung von Deborah Lee James im Dezember 2013.[8]

Im September 2015 wurde Fanning als Nachfolger von John M. McHugh zum kommissarischen Leiter des Department of the Army ernannt.[9] Nach einer weiteren zwischenzeitlichen interimistischen Amtsführung durch Patrick Murphy wurde Fanning von Präsident Obama als neuer Secretary of the Army vorgeschlagen.[10] Die Bestätigung durch den US-Senat erfolgte am 18. Mai 2016.[11][12] Mit dem Ende von Barack Obamas Amtszeit am 20. Januar 2017 trat auch Fanning seinen Posten ab.

Freie Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stationen außerhalb des Staatsapparates führten Fanning zu Business Executives for National Security, einem Think Tank und zu Robinson, Lerer & Montgomery (heute Young & Rubicam), einer Kommunikationsfirma in New York.

Homosexualität[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eric Fanning war der hochrangigste bekennende Homosexuelle im US-Verteidigungsministerium und hat sich entsprechend politisch positioniert. Er forderte eine entsprechende Regelung für die US-Streitkräfte, die die Diskriminierung von Schwulen und Lesben verbietet:[3]

„I personally like to see these things in writing and codified.“

„Ich persönlich würde gerne sehen, dass dies [d. h. ein Diskriminierungsverbot für Homosexuelle in den US-Streitkräften] schriftlich festgehalten und kodifiziert wird.“

Eric Fanning[4]

Fanning war von 2004 bis 2007 Mitglied des Gay & Lesbian Victory Fund.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Eric Fanning – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hearings before the Committee on Armed Services – United States Senate. In: gpo.gov. United States Senate; abgerufen am 22. Mai 2015 (pdf, englisch).
  2. Schogol, Jeff: Donley retires; Under Secretary Fanning becomes acting AF secretary. In: Air Force Times. 21. Juni 2013; abgerufen am 23. August 2013.
  3. a b Bornstein, Daniel: Obama taps alum. for top Air Force position. In: The Dartmouth (Webarchiv). 7. August 2013; abgerufen am 29. November 2017.
  4. a b Johnson, Chris: Soaring at the Air Force. In: Washington Blade. 31. Mai 2013; abgerufen am 21. Juni 2013.
  5. Schogoll, Jeff: Donley retires; Under Secretary Fanning becomes acting AF secretary. In: Military Times. 21. Juni 2013; abgerufen am 21. Juni 2013.
  6. President Obama Announces More Key Administration Posts. In: White House. 1. August 2012; abgerufen am 19. April 2013.
  7. Johnson, Chris: Senate confirms gay official as Air Force under secretary. In: Washington Blade. 19. April 2013; abgerufen am 19. April 2013.
  8. Acting Secretary of the Air Force Eric Fanning sworn in. In: Stars & Stripes. 21. Juni 2013; abgerufen am 21. Juni 2013.
  9. ArmyTimes: President nominates first openly gay Army secretary
  10. Schwuler soll US-Heeresminister werden. In: tagesschau.de. Tagesschau, 19. September 2015, archiviert vom Original am 20. September 2015; abgerufen am 19. September 2015.
  11. Reuters News Trust: U.S. Senate backs Fanning as Army secretary
  12. DPA-Meldung: Schwuler wird Heeresminister, in: Süddeutsche Zeitung, Ausgabe vom 19. Mai 2016, S. 8