Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis wird seit 1991 alle zwei Jahre von der Stadt Osnabrück „für belletristische, journalistische und allgemeinverständliche wissenschaftliche Arbeiten“ verliehen, die „sich mit den Themen ‚innerer und äußerer Frieden’ auseinandersetzen“ (zit. nach Vergaberichtlinien). Leitlinie sei dabei das Motto des in Osnabrück geborenen Schriftstellers Erich Maria Remarque „Mein Thema ist der Mensch dieses Jahrhunderts, die Frage der Humanität“, an dessen pazifistisches Engagement damit erinnert wird.

Die Hauptpreisträger des Friedenspreises erhalten für ihr ausgezeichnetes Werk 25.000 Euro (seit 2009; zuvor 15.000 Euro). Mit dem Sonderpreis Ausgezeichnete bekommen 5.000 Euro.

Jury[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(H = Hauptpreis, S = Sonderpreis)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]