Erich-Ponto-Preis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der „Erich-Ponto-Preis für herausragende künstlerische Leistungen“ wird zur Förderung junger Schauspieler und Schauspielerinnen im Ensemble des Dresdner Staatsschauspiels seit 1999 vom Förderverein Staatsschauspiel Dresden e. V. vergeben und ist mit 5000 Euro dotiert.

Namensgeber ist der berühmte Theater- und Filmschauspieler Erich Ponto, der von 1914 bis 1947 in Dresden als Schauspieler und Intendant tätig war. Der Preis wurde bis 2004 jährlich, seither nur noch alle zwei bis drei Jahre vergeben. Der Preisträger wird vom Intendanten des Staatsschauspiels vorgeschlagen, eine eigene Bewerbung ist nicht vorgesehen. Im Jahre 2018 wurde erstmals auch eine Skulptur an den Gewinner überreicht.[1]

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Der Erich-Ponto-Preis 2018 geht an Moritz Kienemann, sachsen-fernsehen.de vom 18. Juni 2018, abgerufen 20. Juni 2018
  2. Informationen auf www.staatsschauspiel-dresden.de (Memento vom 13. Mai 2013 im Internet Archive), abgerufen am 17. April 2013
  3. Sonja Beißwenger erhält Ponto-Preis. In: Freie Presse. 13. Juni 2013 (online [abgerufen am 13. Juni 2013]).