Erich Brabec

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erich Brabec
Erich Brabec 2.jpg
Spielerinformationen
Geburtstag 24. Februar 1977
Geburtsort Český KrumlovTschechoslowakei
Position Abwehrspieler
Junioren
Jahre Station
1981–1986 JIP Větřní
1986–1990 Slavoj Český Krumlov
1990–1994 SK České Budějovice
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1995 SK České Budějovice 1 (0)
1995 → SK Chrudim (Leihe) 1 (0)
1996–1997 SK České Budějovice 34 (1)
1997 → Tatran Poštorná (Leihe) 9 (1)
1998–1999 SK České Budějovice 13 (0)
1999–2001 FK Drnovice 68 (2)
2002–2003 FK Dynamo Moskau 28 (0)
2003–2004 Alanija Wladikawkas 28 (1)
2005 Kayserispor 17 (0)
2005–2006 ASKÖ Pasching 16 (0)
2006–2007 FC Aarau 27 (0)
2007–2009 Slavia Prag 62 (2)
2009 Ankaraspor 4 (0)
2009 → MKE Ankaragücü (Leihe) 3 (0)
2010–2012 Sparta Prag 56 (0)
2012– FK Senica
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
1997 Tschechien U-20 6 (0)
1998–2000 Tschechien U-21 15 (0)
2000–2009 Tschechien 2 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 30. Juni 2012

2 Stand: 16. Juli 2010

Erich Brabec (* 24. Februar 1977 in Český Krumlov) ist ein tschechischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brabec erster Profiklub war der SK České Budějovice. Danach ging er zu FK Drnovice von wo er in die russische Hauptstadt zu Dynamo Moskau wechselte. Nach einem Jahr bei den Großstädtern wechselte er zu Alanija Wladikawkas wo er zwei Jahre aktiv spielte.

Seine nächste Station war Kayseri, ein türkischer Erstligaklub. In der Saison 2005/2006 spielte Brabec bei Pasching. Ende August 2006 wechselte er zum FC Aarau, wo er Ende Saison 06/07 aber keinen neuen Vertrag mehr erhielt. Der Verteidiger wechselte daraufhin ablösefrei zu Slavia Prag. Im Juni 2009 wurde sein Vertrag aufgelöst, woraufhin Brabec zum türkischen Erstligisten Ankaraspor wechselte.[1] Nach dem Zwangsabstieg von Ankaraspor in die zweite türkische Liga wurde Brabec an MKE Ankaragücü verliehen.[2] Ende Januar 2010 wechselte Brabec zu Sparta Prag.[3] Am Saisonende gewann er mit Sparta die tschechische Meisterschaft, konnte diesen Erfolg in den folgenden Jahren jedoch nicht wiederholen. Im Sommer 2012 wechselte er zum slowakischen Erstligisten FK Senica.

Brabec spielte im Jahr 2000 ein Mal in der tschechischen Nationalmannschaft, im Juni 2009 kam er gegen Malta zu seinem zweiten Einsatz.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erich Brabec bude hrát v Turecku Meldung auf der Website des SK Slavia Prag vom 30. Juni 2009, zuletzt abgerufen am 1. Juli 2009, tschechisch
  2. Brabec se do Česka nevrátí, bude hostovat v Ankaragücü tyden.cz vom 26. Oktober 2009, zuletzt abgerufen am 8. Januar 2010, tschechisch
  3. Erich Brabec podepsal smlouvu na Spartě sparta.cz vom 29. Januar 2010, zuletzt abgerufen am 31. Januar 2010, tschechisch