Erich Kobler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Erich Kobler ist ein deutscher Filmregisseur, Filmeditor und Drehbuchautor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kobler widmete sich in den 1930er- und 1940er-Jahren dem Filmschnitt und war zudem bei einigen Spielfilmen, unter anderem in Frau Sylvelin (1938), Regieassistent. Ende der 1940er- bis Ende der 1950er-Jahre führte er in Krach im Hinterhaus (1949), Nach Regen scheint Sonne (1949), Die Heinzelmännchen (1956) und Rübezahl – Herr der Berge (1957) Regie und schrieb auch das Drehbuch. In dem Aufklärungsfilm mit Spielhandlung von 1951 Eva und der Frauenarzt lag die Regie ebenfalls in seinen Händen.

Kobler übernahm auch in diversen weiteren Produktionen, unter anderem in den Märchenfilmen Schneewittchen (1955) und Schneeweißchen und Rosenrot (1955) von Schongerfilm die Regie.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]