Erik Rutan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Erik Rutan als Mitglied von Hate Eternal live (2009)

Erik Rutan (* 1971) ist ein US-amerikanischer Musiker und Musikproduzent, der hauptsächlich durch sein Engagement bei der Death-Metal-Band Hate Eternal bekannt wurde.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Ripping Corpse nahm er im Jahr 1991 das Album Dreaming with the Dead auf. In der Folge spielte er für einen kurzen Zeitraum bei Morbid Angel, ehe er Mitte der 1990er-Jahre die Bands Alas und Hate Eternal gründete. Für die Aufnahmen des Albums Gateways to Annihilation kehrte er um das Jahr 2000 zu Morbid Angel zurück und stand der Band in der Folge auch vereinzelt als Livemusiker zur Verfügung.

Als Gastmusiker ist Rutan auf Veröffentlichungen von unter anderem Annotations of an Autopsy, Cannibal Corpse, In Battle, Lizzy Borden, Misery Index, Nile und Ritual Carnage zu hören. Im Bereich der Musikproduktion arbeitete er an Aufnahmen von Aeon, Avulsed, Cannabis Corpse, Cannibal Corpse, Cellador, Demiricous, Ephel Duath, Goatwhore, In Battle, Malevolent Creation, Morbid Angel, Nile, Six Feet Under, Soilent Green, Torture Killer und Vital Remains.

Diskografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Musiker[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Ripping Corpse
  • 1991: Dreaming with the Dead
Mit Morbid Angel
  • 1995: Domination
  • 1996: Entangled in Chaos (Live-Album)
  • 2000: Gateways to Annihilation
Mit Alas
  • 2001: Absolute Purity
Mit Hate Eternal
  • 1999: Conquering the Throne
  • 2002: King of All Kings
  • 2005: I, Monarch
  • 2006: The Perilous Fight (DVD)
  • 2008: Fury & Flames
  • 2011: Phoenix Amongst the Ashes

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]