Erika Gregor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erika Gregor (* 1935) ist eine deutsche Kinobetreiberin.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gregor wurde in der Nähe von Bremen geboren. An der Freien Universität Berlin lernte sie im Winter 1957/58 ihren späteren Ehemann Ulrich Gregor kennen. Gemeinsam mit ihm war sie 1963 Mitbegründerin der Freunde der Deutschen Kinemathek und 1970 Mitgründerin des Kinos Arsenal.

Das Ehepaar initiierte Ende der 1960er Jahre das Internationale Forum des Jungen Films, das seit 1971 unter dem Titel Forum Bestandteil der Berlinale ist. Mit ihrem Mann war sie bis 2000 Leiterin des Forums.

Erika Gregor gehörte zu der Gruppe Studierender, die dem Aufruf des AStA der Freien Universität folgte und die Initiative Ungesühnte Nazijustiz von Reinhard Strecker unterstützte.

Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]