Ernesto Ambrosini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ernesto Ambrosini (* 29. September 1894 in Monza; † 4. November 1951 ebenda) war ein italienischer Leichtathlet, der in den frühen 1920er Jahren erfolgreich war. Er hatte sich auf die 3000 m Hindernis spezialisiert, trat jedoch auch als Läufer über die Mittel- und Langstrecke in Erscheinung.

Zwischen 1919 und 1924 nahm er als Mitglied von Brescia Calcio alljährlich an den italienischen Landesmeisterschaften teil und erzielte dabei folgende Platzierungen:

  • 1919: Vierter über 5000 m (16:02,6 Min.)
  • 1920:
    • Vizemeister über 800 m (1:59,0 Min.)
    • Dritter über 1500 m (4:12,4 Min.)
  • 1921:
    • Dritter über 800 m (2:01,4 Min.)
    • Dritter über 1500 m (4:07,3 Min.)
    • Zwölfter über 5000 m (16:10,0 Min.)
  • 1922:
    • Siebter über 800 m (2:02,6 Min.)
    • Dritter über 1500 m (4:08,7 Min.)
    • MEISTER über 5000 m (15:18,8 Min.)
  • 1923:
    • Fünfter über 1500 m (4:15,0 Min.)
    • Vizemeister über 5000 m (15:48,2 Min.)
    • Vizemeister über 10 000 m (32:46,0 Min.)
    • MEISTER über 3000 m Hindernis (9:36,6 Min.)
  • 1924: MEISTER über 3000 m Hindernis (9:53,0 Min.)

Darüber hinaus nahm er an zwei Olympischen Spielen teil: 1920 in Antwerpen und 1924 in Paris.

In Antwerpen startete er über 800 m, über 3000 m Hindernis sowie zusammen mit Augusto Maccario, Carlo Speroni und Carlo Martinenghi im Mannschaftslauf über 3000 m. Über 800 m scheiterte er als Vierter seines Halbfinallaufs, obwohl er unter zwei Minuten geblieben war. Im Finale über 3000 m Hindernis hingegen konnte er den Schweden Gustaf Mattsson knapp auf Platz vier verweisen und sich hinter dem überlegenen Sieger Percy Hodge aus dem Vereinigten Königreich (Gold in 10:00,4 Min.) und dem US-Amerikaner Patrick Flynn (Silber in 10:21,1 Min.) die Bronzemedaille sichern. Gestoppt wurde nur die Siegerzeit; alle übrigen Zeiten wurden geschätzt. Ambrosini hatte etwa 50 m Rückstand auf Flynn. Im Finale des Mannschaftslaufs über 3000 m liefen die drei besten Italiener an 9., 14. und 15. Position ein, was sie auf den 5. und letzten Platz brachte.

In Paris war Ambrosini ohne Glück. Über 3000 m Hindernis schied er als Vierter seines Vorlaufs aus; an die Zeit, mit der er italienischer Meister geworden war (9:53,0 Min.), kam er nicht mehr heran. Auch die italienische Mannschaft über 3000 m (bestehend aus Angelo Davoli, Ferruccio Bruni, Giovanni Garaventa und Ambrosini) scheiterte bereits im Vorlauf.

Für Ernesto Ambrosini werden folgende Bestzeiten angegeben:

  • 800 m: 1:59,0 Min., gelaufen am 18. Juli 1920 in Busto Arsizio
  • 1500 m: 4:07,3 Min., gelaufen am 29. Mai 1921 in Mailand
  • 5000 m: 15:18,8 Min., gelaufen am 17. September 1922 in Busto Arsizio (Platz 4 auf der Jahresweltbestenliste)
  • 10 000 m: 32:46,0 Min., gelaufen am 10. Juni 1923 in Paris
  • 3000 m Hindernis: 9:36,6 Min., gelaufen am 9. Juni 1923 in Paris (Platz 1 auf der Jahresweltbestenliste)

Weblinks[Bearbeiten]