Ernst Dorn (Maler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ernst Dorn (* 1889 in Neustadt bei Coburg; † 1927 in München) war ein deutscher Landschafts- und Historienmaler.

Dorn, Sohn eines Metzgers, studierte ab dem 13. Mai 1908 bei Gabriel von Hackl an der Akademie der Bildenden Künste in München Zeichnen[1], auch Otto Seitz gehörte zu seinen Lehrern.[2] Seine Werke wurden im Münchener Glaspalast ausgestellt[2] und finden sich auch heute noch im Kunsthandel.[3]

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ernst Dorn: Aus Coburg, 1919
  • Fränkisches Städtchen mit Burg und Kirchhügel, an einem Fluss gelegen. Malerischer Lichteinfall. Öl auf Leinwand, 60 × 50,5 cm[2]
  • Markt vor der verschneiten Frauenkirche in Nürnberg[4]
  • Chiemsee, Öl auf Leinwand, 55 × 60 cm, 1913[3]
  • Flanierende Spaziergänger im blühenden Schlosspark, Öl auf Leinwand, 95,5 × 120,5 cm, 1914[5]
  • Berglandschaft, Öl auf Leinwand, 55 × 65 cm, 1914[5]
  • Der Apfelgarten, Gouache auf Papier, 55,9 × 71,1 cm, 1919[3]
  • „Aus Coburg“, idyllischer Altstadtwinkel mit Brunnen und Blick auf die Morizkirche, Öl auf Leinmwand, 1919
  • Hafen von Göteborg, Öl auf Leinwand, 55 × 65 cm, 1921[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Ernst Dorn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Eintrag beim Bibliotheksverbund Bayern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag zu Ernst Dorn im Matrikelbuch 1884–1920 der Akademie der Bildenden Künste München, gesehen 22. Februar 2012
  2. a b c Fränkisches Städtchen mit Burg und Kirchhügel@1@2Vorlage:Toter Link/www.zeller.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. auf der Website des Auktionshauses Michael Zeller, Lindau, gesehen 22. Februar 2012
  3. a b c d Werke von Ernst Dorn auf artnet.de, gesehen 22. Februar 2012
  4. Markt vor der verschneiten Frauenkirche in Nürnberg bei artfact.com, gesehen 22. Februar 2012
  5. a b Ernst Dorn bei artfact.com, gesehen 22. Februar 2012