Ernst Schlee (Pädagoge)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gedenkstein im Schleepark

Ernst Schlee (* 27. März 1834; † 6. Dezember 1905) war ein deutscher Reformpädagoge in Altona.

Er war 1871 der Begründer der ältesten deutschen Reformschule und des Altonaer Schulsystems und Direktor des Realgymnasiums zu Altona. Er setzte als Pionier des neusprachlichen Unterrichts in Preußen das Abitur ohne Latein und Griechisch durch.

An Ernst Schlee erinnert ein Gedenkstein[1] in dem nach ihm benannten Schleepark, eine öffentliche Grünanlage entlang der Struenseestraße in Altona. Das nach ihm benannte Ernst-Schlee-Gymnasium wurde 1997 geschlossen.

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Geschichte des Altonaer Realgymnasiums in den ersten 25 Jahren seines Bestehens. Festschrift zur Feier am 20. April 1896 (online)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Foto1 des Gedenksteins im Schleepark