Ernst Tomek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ernst Heinrich Tomek (* 19. Oktober 1879 in Wien; † 10. September 1954 ebenda) war ein österreichischer Kirchenhistoriker.

Ernst Tomek war als Diözesanarchivar tätig. Er war Universitätsprofessor in Graz und ab 1919 in Wien. Dort war er 1924/25, 1932/33 und von 1938 bis 1945 Dekan der Katholisch-Theologischen Fakultät. 1933/34 war er Rektor der Universität Wien. Von 1945 bis 1949 war er Senator der Katholisch-Theologischen Fakultät.[1]

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das kirchliche Leben in Wien 1522-1740, 1914
  • Geschichte der Diözese Seckau, 1917
  • Spaziergänge durch Alt-Wien, 2 Bde., 1927/48
  • Kirchengeschichte Österreichs, 3 Bände, 1935–59

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://geschichte.univie.ac.at/de/personen/ernst-tomek-prof-dr