Ernstwalter Mitulski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ernstwalter Mitulski, auch Ernst Walter Mitulski oder Ernst Walter Mitulsky, (* 6. März 1898 in Danzig; † 28. Dezember 1976 in Westerburg) war ein deutscher Schauspieler und Hörspielsprecher.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1930 war Mitulski in Frankfurt am Main am Neuen Theater engagiert, 1936 bei den Städtischen Bühnen. Von 1937 bis 1939 war er Mitwirkender bei den Römerberg-Festspielen. Ab 1942 arbeitete er am Berliner Schillertheater, kehrte aber 1950 an die Städtischen Bühnen in Frankfurt am Main zurück und blieb dort bis 1970.[1]

Immer wieder arbeitete Mitulski auch als Film- und Fernsehdarsteller. 1938 hatte er eine erste Rolle in Zwei Frauen (1938, Regie Hans H. Zerlett). Es folgten Rollen in Ein glücklicher Mensch (1943, Paul Verhoeven), Der Verteidiger hat das Wort (1944, Werner Klingler) und 1944/1945 in Wir seh’n uns wieder von Philipp Lothar Mayring. 1966 spielte er in Zwei Herren aus Verona, einer Shakespeare-Adaption von Harald Benesch. Einem größeren Fernsehpublikum wurde er als Kaufhausbesitzer Dengler bekannt, den er von 1960 bis 1967 zehn Folgen lang in der Serie Die Firma Hesselbach verkörperte.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lexikalischer Eintrag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mitulski, Ernstwalter. Hessische Biografie. In: Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen (LAGIS).