Erster Sachstandsbericht des IPCC

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo des IPCC

Der Erste Sachstandsbericht des IPCC wurde 1990 fertiggestellt. Er diente als Basis für die Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (United Nations Framework Convention on Climate Change, UNFCCC). Die im Abstand von fünf bis sechs Jahren herausgegebenen IPCC-Berichte gelten als „Konsensposition innerhalb der klimatologischen Fachwelt“, was den Einfluss des Menschen auf das Erdklima betrifft.[1]

Sektionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bericht wurde in drei Sektionen veröffentlicht, die den drei wissenschaftlichen Arbeitsgruppen des Intergovernmental Panel on Climate Change entsprachen:

  • Arbeitsgruppe I: Scientific Assessment of Climate Change, von John Houghton, G.J. Jenkins und J.J. Ephraums
  • Arbeitsgruppe II: Impacts Assessment of Climate Change, von W.J. McG. Tegart, G.W. Sheldon und D.C. Griffiths
  • Arbeitsgruppe III: The IPCC Response Strategies

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Overview. IPCC, abgerufen am 24. Oktober 2019 (Übersichtskapitel zum IPCC 1990 First Assessment Report). (PDF; 1,4 MB)