Erzbistum Brasília

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzbistum Brasília
Basisdaten
Staat Brasilien
Diözesanbischof Sérgio Kardinal da Rocha
Weihbischof Leonardo Ulrich Steiner OFM
Valdir Mamede
José Aparecido Gonçalves de Almeida
Marcony Vinícius Ferreira
Emeritierter Diözesanbischof José Kardinal Freire Falcão
Emeritierter Weihbischof João Evangelista Martins Terra SJ
Francisco de Paula Victor
Fläche 5.814 km²
Pfarreien 129 (31.12.2012 / AP2013)
Einwohner 2.267.000 (31.12.2012 / AP2013)
Katholiken 1.555.000 (31.12.2012 / AP2013)
Anteil 68,6 %
Diözesanpriester 184 (31.12.2012 / AP2013)
Ordenspriester 128 (31.12.2012 / AP2013)
Ständige Diakone 71 (31.12.2012 / AP2013)
Katholiken je Priester 4.984
Ordensbrüder 211 (31.12.2012 / AP2013)
Ordensschwestern 428 (31.12.2012 / AP2013)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Portugiesisch
Kathedrale Catedral Metropolitana Nossa Senhora Aparecida
Website www.arquidiocesedebrasilia.org.br
Suffraganbistümer Bistum Formosa
Bistum Luziânia
Bistum Uruaçu

Das Erzbistum Brasília (lat.: Archidioecesis Brasiliapolitanus) ist eine in Brasilien gelegene römisch-katholische Erzdiözese mit Sitz in Brasília im Distrito Federal do Brasil.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Bistum Brasília wurde am 16. Januar 1960 durch Papst Johannes XXIII. aus Gebietsabtretungen des Erzbistums Goiânia errichtet. Am 11. Oktober 1966 wurde das Bistum Brasília zum Erzbistum erhoben.

Bischöfe von Brasília[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bischöfe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erzbischöfe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Erzbistum Brasilia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien