Erzbistum Coro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzbistum Coro
Basisdaten
Staat Venezuela
Diözesanbischof Mariano José Parra Sandoval (ernannt)
Emeritierter Diözesanbischof Roberto Lückert León
Fläche 21.395 km²
Pfarreien 40 (31.12.2014 / AP2016)
Einwohner 668.000 (31.12.2014 / AP2016)
Katholiken 531.000 (31.12.2014 / AP2016)
Anteil 79,5 %
Diözesanpriester 55 (31.12.2014 / AP2016)
Ordenspriester 3 (31.12.2014 / AP2016)
Ständige Diakone 7 (31.12.2014 / AP2016)
Katholiken je Priester 9.155
Ordensbrüder 11 (31.12.2014 / AP2016)
Ordensschwestern 31 (31.12.2014 / AP2016)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Spanisch
Kathedrale Catedral Basílica de Santa Ana
Website www.arquidiocesisbaq.org
Suffraganbistümer Punto Fijo
Kathedrale Santa Ana in Coro

Das Erzbistum Coro (lat.: Archidioecesis Corensis, span.: Archidiócesis de Coro) ist eine in Venezuela gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Coro. Es umfasst einen Teil des venezolanischen Bundesstaates Falcón.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum ersten Male wurde das Bistum aus Gebietsabtretungen des Erzbistums Santo Domingo am 21. Juni 1531 gegründet. Am 20. Juli 1637 wurde das Domkapitel nach Santiago de León de Caracas übertragen.

Papst Pius XI. gründete es am 12. Oktober 1922 mit der Bulle Ad munus aus Gebietsabtretungen des Bistums Barquisimeto zum zweiten Male. Es wurde gleichzeitig dem Erzbistum Maracaibo als Suffragandiözese unterstellt.

Einen Teil seines Territoriums verlor es am 12. Juli 1997 zugunsten der Errichtung des Bistums Punto Fijo. Mit der Apostolischen Konstitution Usque omnium wurde es am 23. November 1998 in den Rang eines Metropolitanerzbistums erhoben.

Ordinarien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bischöfe von Coro[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erzbischöfe von Coro[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Bevölkerung Priester Ständige
Diakone
Ordensleute Pfarreien
Katholiken Einwohner % Gesamtzahl Diözesan- priester Ordens- priester Katholiken je Priester männlich weiblich
1949 268.000  ?  ? 27 13 14 9.925 16 38 72
1966 366.000 369.700 99,0 58 37 21 6.310 36 75 34
1970  ? 423.211  ? 52 26 26  ? 40 62 37
1976 437.761 451.300 97,0 50 24 26 8.755 46 76 40
1980 498.000 513.000 97,1 51 24 27 9.764 43 91 42
1990 590.000 613.649 96,1 49 29 20 12.040 4 28 68 37
2000 433.198 462.176 93,7 35 28 7 12.377 4 7 44 28
2006 458.000 529.000 86,6 66 57 9 6.939 7 17 38 39
2013 516.000 600.000 86,0 63 56 7 8.190 6 20 42 40

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Erzbistum Coro – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien