Erzbistum Johannesburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzbistum Johannesburg
Basisdaten
Staat Südafrika
Metropolitanbistum Erzbistum Johannesburg
Diözesanbischof Buti Joseph Tlhagale OMI
Weihbischof Duncan Theodore Tsoke (ernannt)
Generalvikar Duncan Theodore Tsoke
Fläche 14.517 km²
Pfarreien 128 (31.12.2013 / AP2014)
Einwohner 7.672.000 (31.12.2013 / AP2014)
Katholiken 918.456 (31.12.2013 / AP2014)
Anteil 12 %
Diözesanpriester 44 (31.12.2013 / AP2014)
Ordenspriester 137 (31.12.2013 / AP2014)
Ständige Diakone 50 (31.12.2013 / AP2014)
Katholiken je Priester 5.074
Ordensbrüder 173 (31.12.2013 / AP2014)
Ordensschwestern 353 (31.12.2013 / AP2014)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Englisch
Kathedrale Cathedral of Christ the King
Website catholic-johannesburg.org.za/
Suffraganbistümer Bistum Klerksdorp
Bistum Manzini
Bistum Witbank

Das Erzbistum Johannesburg (lat.: Archidioecesis Ioannesburgensis) ist eine in Südafrika gelegene Diözese der römisch-katholischen Kirche mit Sitz in Johannesburg (Provinz Gauteng).

Geschichte[Bearbeiten]

1886 wurde durch Papst Leo XIII. die Apostolische Präfektur Transvaal gegründet. Pius X. erhob diese 1904 zum Apostolischen Vikariat Transvaal („Transvaallensis“), Pius XII. firmierte diese 1948 zum Apostolischen Vikariat Johannesburg („Ioannesburgensis“) um.

Das Erzbistum Johannesburg wurde 11. Januar 1951 mit der Neuordnung der kirchlichen Hierarchie in Südafrika durch Papst Pius XII. gegründet. Johannesburg ist Metropolitansitz. Erster Erzbischof war William Patrick Whelan OMI.

Dem Erzbistum Johannesburg sind die Suffraganbistümer Klerksdorp, Manzini und Witbank zugeordnet.

Apostolische Vikare von Johannesburg[Bearbeiten]

Erzbischöfe von Johannesburg[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]