Erzbistum Melbourne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzbistum Melbourne
Basisdaten
Staat Australien
Diözesanbischof Denis Hart
Weihbischof Peter John Elliott
Terence Curtin
Mark Edwards OMI
Emeritierter Weihbischof Hilton Forrest Deakin
Fläche 27.194 km²
Dekanate 25 (7.12.2008)
Pfarreien 216 (2013 / AP 2014)
Einwohner 4.095.921 (2013 / AP 2014)
Katholiken 1.111.981 (2013 / AP 2014)
Anteil 27,1 %
Diözesanpriester 299 (2013 / AP 2014)
Ordenspriester 238 (2013 / AP 2014)
Ständige Diakone 8 (2013 / AP 2014)
Katholiken je Priester 2.071
Ordensbrüder 577 (2013 / AP 2014)
Ordensschwestern 1.641 (2013 / AP 2014)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Englisch
Kathedrale St. Patrick
Website www.melbourne.catholic.org.au
Suffraganbistümer Bistum Ballarat
Eparchie Sankt Peter und Paul in Melbourne
Bistum Sale
Bistum Sandhurst

Das Erzbistum Melbourne (lateinisch Archidioecesis Melburnensis, englisch Archdiocese of Melbourne) ist ein römisch-katholisches Erzbistum in Australien mit Sitz in Melbourne.

Das Erzbistum Melbourne wurde am 25. Juni 1847 aus dem Erzbistum Sydney herausgelöst und als Bistum Melbourne errichtet. 1874 wurde die Bistümer Ballarat und Sandhurst ausgegliedert. Am 31. März 1874 erfolgte die Erhebung zum Erzbistum. 1887 wurde das Bistum Sale ausgegliedert.

Zugeordnet ist seit 1982 die Eparchie Sankt Peter und Paul in Melbourne der ukrainischen griechisch-katholischen Kirche, die seit 1992 geführt wird von Bischof Peter Stasiuk.

Ordinarien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Erzbistum Melbourne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien