Erzbistum Nagpur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Erzbistum Nagpur
Basisdaten
Staat Indien
Diözesanbischof Sedisvakanz
Fläche 55.272 km²
Pfarreien 34 (31. Dezember 2007 / AP2008)
Einwohner 11.227.000 (31. Dezember 2007 / AP2008)
Katholiken 24.462 (31. Dezember 2007 / AP2008)
Anteil 0,2 %
Diözesanpriester 48 (31. Dezember 2007 / AP2008)
Ordenspriester 77 (31. Dezember 2007 / AP2008)
Katholiken je Priester 196
Ordensbrüder 279 (31. Dezember 2007 / AP2008)
Ordensschwestern 459 (31. Dezember 2007 / AP2008)
Ritus Römischer Ritus
Kathedrale St. Francis de Sales Cathedral
Suffraganbistümer Bistum Amravati
Bistum Aurangabad
Eparchie Chanda

Das Erzbistum Nagpur (lateinisch Archidioecesis Nagpurensis, Marathi नागपूर बिशपच्या अधिकारातील प्रदेश) ist eine in Indien gelegene römisch-katholische Erzdiözese mit Sitz in Nagpur.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Bistum Nagpur wurde am 11. Juli 1887 durch Papst Leo XIII. aus Gebietsabtretungen des Bistums Vizagapatam errichtet. Es wurde dem Erzbistum Madras-Mylapore als Suffraganbistum unterstellt. Am 18. Juli 1932 gab das Bistum Nagpur Teile seines Territoriums zur Gründung der Apostolischen Präfektur Jubbulpore ab. Weitere Gebietsabtretungen erfolgten am 11. März 1935 zur Gründung der Apostolischen Präfektur Indore, am 14. Juni 1951 zur Gründung des Bistums Sambalpur und am 13. Dezember 1951 zur Gründung des Bistums Raigarh-Ambikapur.

Am 19. September 1953 wurde das Bistum Nagpur zum Erzbistum erhoben. Das Erzbistum Nagpur gab am 8. Mai 1955 Teile seines Territoriums zur Gründung des Bistums Amravati ab. Weitere Gebietsabtretungen erfolgten am 16. Januar 1964 zur Gründung des Bistums Pala und am 29. Juli 1968 zur Gründung des Apostolischen Exarchates Chanda.

Territorium[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Erzbistum Nagpur umfasst die Distrikte Bhandara und Nagpur im Bundesstaat Maharashtra sowie die Distrikte Balaghat, Betul, Chhindwara und Seoni (außer den Tehsil Lakhnadon) im Bundesstaat Madhya Pradesh.

Bischöfe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bischöfe von Nagpur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erzbischöfe von Nagpur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]