Es ist nur eine Phase, Hase

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
OriginaltitelEs ist nur eine Phase, Hase
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 2021
Länge 105 Minuten
Altersfreigabe FSK 12[1]
Stab
Regie Florian Gallenberger
Drehbuch Malte Welding,
Florian Gallenberger
nach dem Buch von Maxim Leo und Jochen-Martin Gutsch
Produktion Benjamin Herrmann
Musik Enis Rotthoff
Kamera Christian Rein
Schnitt Sven Budelmann
Besetzung

Es ist nur eine Phase, Hase ist eine deutsche Kinokomödie des Regisseurs Florian Gallenberger. Weltpremiere feierte der Film auf dem Zurich Film Festival[2] und startete am 14. Oktober 2021 in den Kinos.[3] Es handelt sich hierbei um die Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von Maxim Leo und Jochen-Martin Gutsch von 2018.[4]

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Dreharbeiten umfassten 35 Drehtage in Köln und München. Der Film wurde von Majestic Film in Zusammenarbeit mit Viafilm und in Koproduktion mit ARD Degeto produziert. Gefördert wurde die Produktion mit Mitteln von Film- und Medienstiftung NRW, FilmFernsehFonds Bayern, Filmförderungsanstalt und Deutscher Filmförderfonds. Die Projektentwicklung wurde gefördert vom MEDIA-Programm der EU. Der Majestic Filmverleih startete Es ist nur eine Phase, Hase am 14. Oktober 2021 in den deutschen Kinos, Luna Filmverleih und Praesens-Film starteten zeitgleich in Österreich bzw. der Schweiz.

Den internationalen Vertrieb hat Beta Cinema übernommen.[4]

Der Titelsong zum Film, Ich wär so gern gut, stammt von Judith Holofernes.[5]

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ralf Blau schreibt in Cinema: „Florian Gallenberger hat die einzelnen Episoden der Buchvorlage nun zu einer erstaunlich stimmigen Filmhandlung verdichtet, die Wortwitz und Situationskomik mit bitteren Wahrheiten verbindet. Christoph Maria Herbst („Der Vorname“) und Christiane Paul („Eltern“) spielen mit augenzwinkerndem Humor.“[6]

Matthias von Viereck schreibt in der FAZ: „«Es ist nur eine Phase, Hase» gelingt es immer wieder, auf amüsante Weise in genau die Wunden zu piksen, die mit so einer Lebens- beziehungsweise Partnerschaftskrise meist einhergehen. Die positivere Grundstimmung aber, über die verfügt der Film ganz eindeutig. Ein Film, dem es immer wieder gelingt, dem Kinopublikum in kürzester Abfolge sowohl Lach- als auch Freunden-Tränen ins Gesicht zu treiben.“[7]

Bert Rebhandl ergänzt in der FAZ: "Der deutsche Film geht, nach einer noch eher unbeholfenen, aber sehr erfolgreichen Phase mit Komödien in den Neunzigerjahren, gerade durch eine Phase der Professionalisierung. Er lernt die Formeln des internationalen Kinos und setzt romantische Komödien oder Culture-Clash-Geschichten erfolgreich um. Karoline Herfurth („SMS für dich“) oder nun Florian Gallenberger zeigen, dass sie auch können, was im internationalen Kino zunehmend Standard wird, nämlich erprobte erzählerische Konzepte geschickt auf lokale Verhältnisse anzuwenden."[8]

Anne Burgmer schreibt im Kölner Stadt-Anzeiger: „Dabei lässt der Film [...] kaum ein Klischee über die Probleme von Menschen Ende 40 aus, spielt aber so gekonnt und vergnüglich damit, dass das Anschauen einfach großen Spaß macht. Wie es sich für eine gute Komödie gehört, stimmt das Timing. Gerade Christoph Maria Herbst beweist in einigen Slapstick-Einlagen Mut zum Risiko und wird dafür belohnt.“[9]

Ulrich Höcherl schreibt in Blickpunkt: Film: „Florian Gallenberger gelingt mit dieser Bestseller-Verfilmung ein intelligentes Feelgood-Movie. Ein Ehepaar in der Mittenlebenskrise trennt sich auf Probe. Christiane Paul und Christoph Maria Herbst zeigen Talent zur Screwball Comedy, witzig, bewegend und lebensklug. Ein pures Vergnügen!“[10]

Björn Schneider schreibt auf progammkino.de: „Die überzeugend gespielte Midlife-Crisis-Komödie sorgt mit ihrer hohen Gag-Dichte und den vielen bizarren Gastauftritten für Kurzweil und gute Unterhaltung.“[11]

Erfolg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es ist nur eine Phase, Hase startete auf Platz 5 der Charts und lag nach dem ersten Wochenende bei 63.653 Besuchern. Dies war der zweitbeste Start (nach Kaiserschmarrndrama) eines deutschen Films für eine erwachsene Zielgruppe seit Wiedereröffnung der Kinos im Juli 2021.[12]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung für Es ist nur eine Phase, Hase. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (PDF; Prüf­nummer: 207359/K).Vorlage:FSK/Wartung/typ nicht gesetzt und Par. 1 länger als 4 Zeichen
  2. Barbara Schuster: "Es ist nur eine Phase, Hase" feiert Weltpremiere in Zürich. In: Blickpunkt: Film. 19. August 2021, abgerufen am 25. August 2021.
  3. Es ist nur eine Phase, Hase. In: Filmstarts. Abgerufen am 23. Februar 2021.
  4. a b Letzte Klappe für “Es ist nur eine Phase, Hase”. In: MMC. Abgerufen am 23. Februar 2021.
  5. Judith Holofernes veröffentlicht Titelsong zum Kinofilm „Es ist nur eine Phase, Hase“ In: www.downloadmusik.de. Abgerufen am 15. Oktober 2021.
  6. Ralf Blau:Es ist nur eine Phase, Hase In: Cinema. Abgerufen am 10. Oktober 2021.
  7. Matthias von Viereck:«Es ist nur eine Phase, Hase»: Herbst als Spätpubertier In: FAZ. Abgerufen am 13. Oktober 2021.
  8. Bert Rebhandl:Ehekrise, doppelt leicht gemacht In: FAZ. Abgerufen am 15. Oktober 2021.
  9. Anne Burgmer:Willkommen in der Alterspubertät In: Kölner Stadt-Anzeiger. Abgerufen am 14. Oktober 2021.
  10. Ulrich Höcherl:Es ist nur eine Phase, Hase In: Blickpunkt: Film. Abgerufen am 10. Oktober 2021.
  11. Björn Schneider:Es ist nur eine Phase, Hase In: programmkino.de. Abgerufen am 10. Oktober 2021.
  12. Kinocharts Deutschland: Der Bond fürs Leben in: mediabiz.de. Abgerufen am 18. Oktober 2021.