Escabeche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Escabeche mit Bonito
Escabeche mit Forelle
Escabeche belizianischer Art

Escabeche (von Persisch sikbag, „saure Nahrung“) ist ein traditionelles Gericht der iberischen, südamerikanischen und nordafrikanischen Küche.

Fisch wird in Mehl gewendet und in Öl gebraten, in einer Marinade aus Öl, Essig, Wasser, Zwiebel, Knoblauch, Lorbeer, Möhren, Paprika und Gewürzen eingelegt und mindestens 24 Stunden gebeizt. Die Zubereitungsart ähnelt also sehr derjenigen deutscher (marinierter) Bratheringe. Es kann kalt, aber auch nochmals aufgekocht als Eintopf mit Brot serviert werden. In Jamaika als „escovitch“, in Italien als „escabecio“, „scapece“ oder „savoro“, in Griechenland als „savoro“ und in Nordafrika als „scabetche“ bezeichnet.

Ebenfalls unter dem Namen Escabeche wird in Belize ein Gericht aus Huhn, Zwiebeln und Gewürzen serviert. Auch hier wird eine Zutat zuvor mariniert, nämlich die Zwiebeln.