Escalles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Escalles
Wappen von Escalles
Escalles (Frankreich)
Escalles
Region Hauts-de-France
Département Pas-de-Calais
Arrondissement Calais
Kanton Calais-1
Gemeindeverband Communauté d’agglomération du Calaisis
Koordinaten 50° 55′ N, 1° 43′ OKoordinaten: 50° 55′ N, 1° 43′ O
Höhe 0–154 m
Fläche 7,29 km2
Einwohner 233 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 32 Einw./km2
Postleitzahl 62179
INSEE-Code
Website http://www.escalles.fr/

Escalles (flämisch: Skale[1]) ist eine französische Gemeinde mit 233 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Pas-de-Calais in der Region Hauts-de-France (vor 2016: Nord-Pas-de-Calais). Sie gehört zum Arrondissement Calais, zum Kanton Calais-1 (bis 2015: Kanton Calais-Nord-Ouest) und zum Gemeindeverband Communauté d’agglomération du Calaisis. Die Einwohner werden Escallois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Escalles liegt etwa vier Kilometer südwestlich von Calais an der sog. Opalküste mit dem Aussichtspunkt Cap Blanc-Nez. Die Gemeinde gehört zum Regionalen Naturpark Caps et Marais d’Opale. Umgeben wird Escalles von den Nachbargemeinden Sangatte im Norden und Nordosten, Peuplingues im Osten, Bonningues-lès-Calais im Südosten, Hervelinghen im Süden sowie Wissant im Südwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 216 199 149 286 320 321 335 263
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Maxime aus dem 16. Jahrhundert
  • alte Windmühle
  • Museum Transmanche
Kirche Saint-Maxime

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Escalles – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. De Nederlanden in Frankrijk, Jozef van Overstraeten, 1969