Escape to Nowhere

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
OriginaltitelEscape to Nowhere
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1961
Länge 40 Minuten
Stab
Regie Steven Spielberg
Drehbuch Steven Spielberg
Produktion Steven Spielberg
Musik Richard Wagner
Kamera Steven Spielberg
Schnitt Steven Spielberg

Escape to Nowhere ist ein US-amerikanischer Kriegsfilm, den der Regisseur Steven Spielberg im Alter von 14 Jahren inszenierte. Mit einer Laufzeit von 40 Minuten ist es sein dritter Kurzfilm. Er wurde mit Ausschnitten aus Richard Wagners Walkürenritt untermalt.[1]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film dreht sich um eine in Ostafrika stattfindende Schlacht während des Zweiten Weltkriegs. Einige Soldaten, die sich auf dem Weg zu einem unbekannten Ort befinden, werden überfallen. Sie sind nun in einer prekären Lage, aus der die Soldaten scheinbar nicht entkommen können.

Produktion und Dreharbeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während des gesamten Films sind mehrere Explosionen sichtbar. Für diese Illusion wurde Erde verwendet, die auf Holzbretter gelegt und auf die Schauspieler katapultiert wurde.

Verschiedenes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielberg meldete sich nach der Vollendung des Kurzfilms bei einem regionalen Wettbewerb an. Er gewann schließlich den ersten Preis.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]