Escassefort

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Escassefort
Escassafòrt
Escassefort (Frankreich)
Escassefort
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Lot-et-Garonne
Arrondissement Marmande
Kanton Les Coteaux de Guyenne
Gemeindeverband Val de Garonne Agglomération
Koordinaten 44° 33′ N, 0° 14′ OKoordinaten: 44° 33′ N, 0° 14′ O
Höhe 42–141 m
Fläche 13,92 km2
Einwohner 591 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 42 Einw./km2
Postleitzahl 47350
INSEE-Code

Mairie von Escassefort

Escassefort ist eine Gemeinde im Südwesten Frankreichs mit 591 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) und liegt im Département Lot-et-Garonne in der Region Nouvelle-Aquitaine (bis 2016: Aquitanien).

Die Bewohner werden Escassefortais genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt zwischen Marmande und Bergerac und besteht aus den Orten Roque, Touchard, Grand Robert, Petit Robert, Fabès, Pichaud, Pradière, Cante Lauzette, Gouny, Vigneau, Quercy sowie Faurenque.

Umgeben wird Escassefort von den folgenden Nachbargemeinden:

Saint-Avit Lachapelle
Mauvezin-sur-Gupie Nachbargemeinden Seyches
Marmande Virazeil

Toponymie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Gemeindename stammt von den Worten Escars (arm) und fort (Festung).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstmals wird Escassefort im Jahr 1197 erwähnt.

Demographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bevölkerungsentwicklung in Escassefort wird seit 1793 dokumentiert. Mit Ausnahme von 2006 wurden jährlich Statistiken durch das Insee veröffentlicht.

2015 zählte die Gemeinde 581 Einwohner, was ein Rückgang von 8,07 % gegenüber 2010 bedeutet.

Bevölkerungsentwicklung
17931800184618761901194619751999200620132015
770693746723575490512556561594581

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die diakonische Kirche Sainte-Martianne, im 15. Jahrhundert im gotischen Stil erbaut, mit zwei seitlichen Kapellen aus dem 19. Jahrhundert sowie einem neugotischen Glockenturm mit Pfeil aus dem Jahr 1880
  • Markthalle aus dem 20. Jahrhundert
  • Monument der Toten, nahe der Kirche im Herzen des Dorfes, von einer mit Lorbeerkränzen geschmückten Frau geziert; das östliche Schild führt die Namen von Gestorbenen auf, die drei anderen Aussprüche von erfolgreichen Feldherren:
    • Nördliches Schild: «Mit unvergänglicher Ehre habt ihr die Flagge geschmückt.»Foch (1851–1929)
    • Südliches Schild: «Alle Anstrengungen müssen für den Angriff und die Verteidigung des Gegners verwendet werden.»Joffre (1852–1931)
    • Östliches Schild: «Die Welt wird nicht wissen, was sie am meisten bewundern soll, euer Benehmen beim Sieg oder euer Heldenmut in den Gefechten.»Pétain (1856–1951)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Escassefort – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien