Escragnolles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Escragnolles
Wappen von Escragnolles
Escragnolles (Frankreich)
Escragnolles
Staat Frankreich
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département (Nr.) Alpes-Maritimes (06)
Arrondissement Grasse
Kanton Grasse-1
Gemeindeverband Pays de Grasse
Koordinaten 43° 44′ N, 6° 47′ OKoordinaten: 43° 44′ N, 6° 47′ O
Höhe 400–1644 m
Fläche 26,36 km²
Einwohner 610 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 23 Einw./km²
Postleitzahl 06460
INSEE-Code

Escragnolles ist eine französische Gemeinde im Département Alpes-Maritimes in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Sie gehört zum Kanton Grasse-1 im Arrondissement Grasse.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Gemeindegemarkung entspringt der Fluss Siagne. Escragnolles ist eine Streusiedlung. Sie wird von der Route Napoléon passiert, die dort mit der heutigen Départementsstraße D6085 identisch ist. Vom Norden kommt der Bach „Ravin de Chalvagne“. Wenn er den Dorfkern passiert, wechselt er seinen Namen in „Vallon de Briasq“ und fließt dann in Richtung Südwesten.

Die Nachbargemeinden sind Caille, Andon, Saint-Vallier-de-Thiey, Saint-Cézaire-sur-Siagne, Mons und Séranon.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2016
117 119 110 193 326 384 505 612

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes des Alpes-Maritimes. Flohic Editions, Band 2, Paris 2000, ISBN 2-84234-071-X, S. 878–883.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Escragnolles – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien