Esla

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Río Esla
Río Esla bei Cistierna

Río Esla bei Cistierna

Daten
Lage Nordspanien: Léon, Zamora
Flusssystem Duero
Abfluss über Duero → Atlantik
Quelle Kantabrisches Gebirge
Quellhöhe ca. 1400 msnm
Mündung DueroKoordinaten: 41° 28′ 33″ N, 6° 3′ 27″ W
41° 28′ 33″ N, 6° 3′ 27″ W
Mündungshöhe ca. 690 m
Höhenunterschied ca. 710 m
Sohlgefälle ca. 2,5 ‰
Länge 287 km
Einzugsgebiet 16.026 km²
Landschaft am Río Esla bei Villamañan

Der ca. 285 km lange Río Esla ist ein rechter Nebenfluss des Duero in Nordspanien. Er entspringt im Kantabrischen Gebirge am Peña Prieta und fließt durch die Provinzen Léon und Zamora. Schließlich mündet er bei Muelas del Pan (ca. 30 km westlich von Zamora) in den Duero.

Orte am Fluss[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während seines stets nach Süden und Südwesten führenden Laufes durchfließt der Río Esla die Orte bzw. Kleinstädte Riaño, Cistierna, Gradefes und Valencia de Don Juan.

Nebenflüsse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die wichtigsten Zuflüsse des Río Esla sind: Aliste, Porma, Bernesga, Cea, Órbigo und Tera.

Stauseen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Río Esla wird zweimal gestaut:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Esla – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien