Espreso TV

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Espreso TV
Senderlogo
Espreso TV
Allgemeine Informationen
Empfang: Astra 4A, IPTV
Sitz: Kiew, Ukraine
Sendebeginn: November 2013
Rechtsform: Privat
Website: www.espreso.tv
Liste von Fernsehsendern

Espreso tv (Ukrainisch: еспресо tv) ist eine private Fernsehstation in der Ukraine, die seit November 2013 über den ASTRA-Fernsehsatelliten Astra 4A zu empfangen ist.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gründung des Senders erfolgte zu Beginn der unter dem Namen „Euromaidan“ bekanntgewordenen Proteste gegen die ukrainische Regierung, welche zur Absetzung des Präsidenten Wiktor Janukowytsch führten. Espreso tv erlangte Bekanntheit durch die umfassende Berichterstattung vom Maidan-Platz und teilte weitestgehend die Positionen der Protestbewegung.[2]

Am 22. Januar 2014 wurde der Journalist Dmytro Dvoychenkov, der Live-Filmmaterial für den Sender geliefert hatte, von der Polizei geschlagen, an einen unbekannten Ort gebracht und später wieder freigelassen.[3]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. lyngsat.com: Astra 4A at 4.8°E
  2. A Ukrainian TV news host mixes work with protesting in the streets - PRI
  3. Police assault journalist providing live video for Espresso TV. In: Kyiv Post. 22. Januar 2014.