Esprit Coachworks

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Esprit Coachworks Inc.
Rechtsform Inc.
Gründung 1982
Auflösung 1986
Sitz Downey, Kalifornien, USA
Branche Automobile

Esprit Coachworks Inc. war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde am 3. August 1982 in Downey in Kalifornien gegründet.[3] Andere Quellen nennen Corona[1][2] und Hawaiian Gardens[2], ebenfalls in Kalifornien. Es vertrieb Kit Cars anderer Hersteller wie Fierro.[2] 1982 begann die eigene Produktion von Automobilen und Kit Cars.[1][2] Der Markenname lautete Esprit.[1][2][4][5] 1986 endete die Produktion.[1]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Modell Pantera war die Nachbildung des De Tomaso Pantera.[1] Daneben gab es mit dem Cobra einen Nachbau des AC Cobra.[1] Zur Wahl standen ein Fahrgestell vom VW Käfer sowie ein Rohrrahmen.[2] Überliefert ist einerseits ein V8-Motor von Ford[2] und andererseits verschiedene V6- und V8-Motoren aus amerikanischer Fertigung[1].

Der Fierro war ebenfalls ein Sportwagen auf VW-Basis.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Esprit.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 506–507. (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g h Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Esprit.
  2. a b c d e f g h i George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 506–507. (englisch)
  3. opencorporates (englisch, abgerufen am 11. März 2017)
  4. d’Auto (niederländisch, abgerufen am 11. März 2017)
  5. Allcarindex (englisch, abgerufen am 11. März 2017)