Essert-Romand

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Essert-Romand
Wappen von Essert-Romand
Essert-Romand (Frankreich)
Essert-Romand
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Haute-Savoie
Arrondissement Thonon-les-Bains
Kanton Évian-les-Bains
Gemeindeverband Haut-Chablais
Koordinaten 46° 12′ N, 6° 40′ OKoordinaten: 46° 12′ N, 6° 40′ O
Höhe 837–1.780 m
Fläche 6,78 km2
Einwohner 516 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 76 Einw./km2
Postleitzahl 74110
INSEE-Code
Website www.essert-romand.fr

Essert-Romand ist eine französische Gemeinde im Département Haute-Savoie in der Region Auvergne-Rhône-Alpes.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Essert-Romand liegt auf 936 m, nahe beim Fremdenverkehrsort Morzine, 24 km südöstlich der Stadt Thonon-les-Bains (Luftlinie). Das Dorf erstreckt sich im Chablais, in einer Talweitung des Vallée d’Aulps auf einer Terrasse westlich der Dranse de Morzine, am Ostfuß des Roc d’Enfer in den Savoyer Alpen.

Die Fläche des 6,78 km² großen Gemeindegebiets umfasst einen Abschnitt des Vallée d’Aulps. Die Dranse de Morzine, die hier von Südsüdosten nach Nordnordwesten in einem meist rund 200 m breiten, flachen Talboden verläuft, bildet die östliche Gemeindegrenze. Von diesem Flusslauf erstreckt sich der Gemeindeboden westwärts über einen dicht bewaldeten Hang bis auf die Rochers de Graydon (mit 1789 m die höchste Erhebung von Essert-Romand) und auf die Alp Graydon.

Zu Essert-Romand gehören die Weilersiedlungen La Touvière (905 m) und Le Laydevant (943 m) auf der Terrasse westlich der Dranse de Morzine sowie Les Places (1255 m) am Aufstieg zur Alpsiedlung Graydon. Nachbargemeinden von Essert-Romand sind Saint-Jean-d’Aulps im Norden, Montriond und Morzine im Osten sowie La Côte-d’Arbroz im Süden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ortschaft wurde im Mittelalter unter dem latinisierten Namen Essartum Romanorum erwähnt. Der Ortsname ist auf exsartum, das Partizip Perfekt des spätlateinischen Wortes exsarire (roden, urbar machen) zurückzuführen. Essert-Romand war stets Teil von Saint-Jean-d’Aulps und wurde erst 1860 eine selbständige Gemeinde.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Dorfkirche stammt aus dem 19. Jahrhundert.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr Einwohner
1962 248
1968 225
1975 227
1982 259
1990 322
1999 353
2004 383

Mit 516 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) gehört Essert-Romand zu den kleinen Gemeinden des Département Haute-Savoie. Seit Beginn der 1970er Jahre wurde eine deutliche Bevölkerungszunahme verzeichnet. Außerhalb des alten Ortskerns entstanden zahlreiche Einfamilienhäuser.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Essert-Romand war bis weit ins 20. Jahrhundert hinein ein vorwiegend durch die Landwirtschaft geprägtes Dorf. Mittlerweile hat sich das Dorf dank seiner Nähe zu Morzine zu einem Wohn- und Ferienort entwickelt.

Die Ortschaft liegt abseits der größeren Durchgangsstraßen, ist aber von der Hauptstraße, die von Thonon-les-Bains durch das Vallée d’Aulps nach Morzine führt, leicht erreichbar. Eine weitere Straßenverbindung besteht mit La Côte-d’Arbroz.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Essert-Romand – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien