Estadio Doce de Octubre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Estadio Doce de Octubre
Daten
Ort KolumbienKolumbien Tuluá, Kolumbien
Koordinaten 4° 3′ 30″ N, 76° 12′ 6″ WKoordinaten: 4° 3′ 30″ N, 76° 12′ 6″ W
Eröffnung 1967
Oberfläche Naturrasen
Kapazität 16.000 Plätze
Verein(e)
Veranstaltungen

Das Estadio Doce de Octubre (deutsch Stadion des 12. Oktober) ist ein Fußballstadion in der kolumbianischen Stadt Tuluá. Es bietet Platz für 16.000 Zuschauer und dient dem kolumbianischen Erstligisten Cortuluá als Heimstätte.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Estadio Doce de Octubre wurde 1967 erbaut. Es liegt im Stadtviertel mit dem gleichen Namen Doce de Octubre. Es war ein Austragungsort der U-17-Fußball-Südamerikameisterschaft 1993. Das Stadion ist nicht sehr modern und somit konnte Cortuluá bei der Copa Libertadores 2002 seine Heimspiele nicht im eigenen Stadion austragen. Auch nach dem Wiederaufstieg in die erste Liga 2015 wurde der Zustand des Stadions kritisiert.[1] Dennoch ist das Stadion das drittwichtigste Stadion der Region nach dem Estadio Olímpico Pascual Guerrero und dem Estadio Deportivo Cali.

Für die Spielzeit 2017 erlaubte die DIMAYOR die Benutzung des Stadions nicht, weswegen Cortuluá nach Cali ausweichen muss, bis der Zustand des Stadions verbessert wurde.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. El estadio Doce de Octubre opaca el regreso del Cortuluá (spanisch)
  2. "Cortuluá tiene el aval para jugar en el Pascual": presidente del club. futbolred.com, 28. Dezember 2016, abgerufen am 7. Januar 2017.