Estadio José María Minella

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Estadio José María Minella
Estadio José María Minella
Estadio José María Minella
Frühere Namen

Estadio Mundialista de Mar del Plata

Daten
Ort Av. de las Olimpiadas y Ortíz de Zárate
ArgentinienArgentinien Mar del Plata, Provinz Buenos Aires, Argentinien
Koordinaten 38° 1′ 4,5″ S, 57° 34′ 56,1″ WKoordinaten: 38° 1′ 4,5″ S, 57° 34′ 56,1″ W
Eigentümer Municipalidad de Partido General Pueyrredón
Baubeginn 1976
Eröffnung 21. Mai 1978
Oberfläche Naturrasen
Kapazität 35.354 Plätze
Spielfläche 105 × 70 m
Verein(e)
Veranstaltungen

Das Estadio José María Minella (deutsch José-María-Minella-Stadion) ist ein Fußballstadion in der argentinischen Stadt Mar del Plata, Provinz Buenos Aires. Die im Partido General Pueyrredón gelegene Anlage bietet 35.354 Plätze, wovon 20.354 Sitz- und 15.000 Stehplätze sind.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gegentribüne

Es wurde von 1976 bis 1978 für die Fußball-Weltmeisterschaft 1978 errichtet und hieß daher zunächst Estadio Mundialista de Mar del Plata. Später wurde es zu Ehren des in Mar del Plata geborenen Fußballspielers und -trainers José María Minella umbenannt. Das Stadion ist Teil des Complejo Municipal de Deportes “Teodoro Bronzini” (deutsch Städtischer Sportkomplex “Teodoro Bronzini”).[2]

Da kein Verein aus Mar del Plata in der ersten Liga, der Primera División, spielt, wird die Spielstätte seit 1998 vom Zweitligisten Club Atlético Aldosivi und für Trainingscamps genutzt. Als zweiter Verein ist der Club Atlético Alvarado Nutzer des Stadions. Im März 1995 war Mar del Plata Austragungsort der Panamerikanischen Spiele und im Fußballturnier errang die argentinische U-23 der Männer gegen Mexiko (5:4 i.E.) den Sieg. Im Jahr 2001 fanden im Stadion insgesamt sieben Spiele bei der Junioren-Fußballweltmeisterschaft statt. Des Weiteren machten die U-20-Fußball-Südamerikameisterschaft 1999, die 7er-Rugby-Weltmeisterschaft 2001 und die Fußball-Südamerikameisterschaft der Frauen 2006 Station im Estadio José María Minella.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. fussballtempel.net: Liste südamerikanischer Stadien mit mindestens 30.000 Plätzen
  2. mardelplata.gob.ar: Estadio José María Minella (spanisch)