Esther Hansen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Esther Hansen (* 18. Dezember 1969) ist eine deutsche literarische Übersetzerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Esther Hansen absolvierte ein Studium der Romanistik, Anglistik und Germanistik.

Übersetzerin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie lebt als freie Übersetzerin und Lektorin in Köln. Esther Hansen übersetzt vorwiegend erzählende Literatur, darunter zahlreiche Kriminalromane, aus dem Italienischen und Englischen.

Sie ist Mitglied im Verband deutschsprachiger Übersetzer literarischer und wissenschaftlicher Werke (VdÜ).

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2007 erhielt sie ein Bode-Stipendium des Deutschen Übersetzerfonds, 2009 den Nachwuchsförderpreis zum Deutsch-Italienischen Übersetzerpreis.

Übersetzungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Übersetzungen aus dem Italienischen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Susanna Tamaro: Verso casa, München 2000 (übersetzt zusammen mit Angela Troni)
  • Nino Filastò: Forza maggiore, Berlin 2001.
  • Annamaria Fassio: Tödliches Wissen, München 2002
  • Franco Mimmi: Unser Agent in Judäa, Berlin 2002
  • Annamaria Fassio: Das Rote Haus, München 2003
  • Federico Bini: Die Nacht der Gorillas, München 2003
  • Nino Filastò: Fresko in Schwarz, Berlin 2004
  • Annamaria Fassio: Fahrt in den Tod, Berlin 2004
  • Marcello Fois: Die Leiden des Commissario Curreli, München 2004.
  • Marcello Fois: Scheol, Berlin 2005.
  • Nino Filastò: Das Eden-Alphabet, Berlin 2006.
  • Valentina Maran: Haut an Haut. Ullstein, Berlin 2006.
  • Goliarda Sapienza: Die Signora, Berlin 2006.
  • Sabrina Orlando: Auf dem Bauernhof. Xenos, Hamburg 2007
  • Sabrina Orlando: Auf der Baustelle. Xenos, Hamburg 2007
  • Marcello Fois: Sardische Vendetta, Berlin 2008.
  • Patrick Fogli: Langsam, bis du stirbst, Berlin 2008.
  • Rosa Cerrato: Schnee an der Riviera. Aufbau, Berlin 2009
  • Elisabetta Severina: Der Duft von zu Hause. List, Berlin 2009.
  • Daria Bignardi: Meine sehr italienische Familie. List, Berlin 2010.
  • Ascanio Celestini: Schwarzes Schaf. Nachruf auf die elektrische Irrenanstalt. Wagenbach, Berlin 2011.
  • Andrea Manni: Komisch, die Liebe. Aufbau, Berlin 2011.
  • Pulsatilla: Die Ballade der Trockenpflaumen. Graf, München 2011.
  • Diana Fiammetta Lama: Eine Leiche zu Ferragosto. Aufbau, Berlin 2011.
  • Diana Fiammetta Lama: Die toten Mädchen vom Cilento. Aufbau, Berlin 2012.
  • Mauro Covacich: Triest verkehrt. Wagenbach, Berlin 2012.
  • Carmine Abate: Der Hügel des Windes. Roman. Aufbau, Berlin 2013.
  • Paolo Roversi: Milano Criminale, Berlin 2013.
  • Marco Missiroli: Das Lächeln des Elefanten. Ullstein, Berlin 2013.
  • Goliarda Sapienza: Die Unvorhersehbarkeit der Liebe. Aufbau, Berlin 2013.
  • Carmine Abate: Zwischen zwei Meeren. Roman. Aufbau, Berlin 2014.
  • Lorenzo Marone: Der erste Tag vom Rest meines Lebens. Pendo, München 2015.
  • Lorenzo Marone: Mal eben die Welt retten. Piper, München 2015.
  • Marcello Fois: Schwestern. Die alte Geschichte. Wagenbach, Berlin 2015.
  • Vanessa Roggeri: Das wilde Herz des Wacholders. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2015.
  • Paolo Roversi: Schwarze Sonne über Mailand. Kriminalroman. Ullstein, Berlin 2016.
  • Francesca Barra: Ein italienischer Sommer. Blanvalet, München 2017.
  • Nino Filastò: Forza Maggiore. Ein Avvocato Scalzi Roman. Aufbau, Berlin 2017.
  • Nino Filastò: Fresko in Schwarz. Ein Avvocato Scalzi Roman. Aufbau, Berlin 2017.
  • Lorenzo Marone: Glück ist, was wir daraus machen. Pendo, München 2017.
  • Valentina Maran: Haut an Haut. Refinery, Berlin 2017.
  • Patrick Fogli: Langsam, bis du stirbst. Thriller. Aufbau, Berlin 2017.
  • Nino Filastò: Das Eden-Alphabet. Aufbau, Berlin 2017.
  • Francesca Melandri: Alle, außer mir. Wagenbach, Berlin 2018.
  • Paolo Roversi: Das Blut in den Straßen von Mailand. Kriminalroman. Ullstein, Berlin 2018.
  • Nadia Terranova: Der Morgen, an dem mein Vater aufstand und verschwand. Aufbau, Berlin 2020.
  • Ascanio Celestini: Schwarzes Schaf. Wagenbach, Berlin 2020.
  • Sara Gazzini: Sieben Küsse vor dem Schlafengehen. Heyne, München 2020.
  • Marco Missiroli: Treue. Wagenbach, Berlin 2021.

Übersetzungen aus dem Englischen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Walt Disney: Disney-Prinzessin - Pferdefreunde. Xenos, Hamburg 2008.
  • Walt Disney: Disney-Prinzessin - Zauberhafte Pferdegeschichten. Xenos, Hamburg 2008.
  • Disney Pixar: Das große Spiel- und Bastelbuch. PIL (Germany) GmbH, Hamburg 2010.
  • Wie die Familie Halt gibt. Spektrum der Wissenschaft, Heidelberg 2010 (übersetzt zusammen mit Annalena Heber).
  • Caleb Burroughs: Von mir für dich. PIL (Germany) GmbH, Hamburg 2011.
  • Cars, Hamburg 1 (2011); 2 (2011)
  • Disney Pixar: Hooks unglaubliche Geschichten. PIL (Germany) GmbH, Hamburg 2011.
  • Jennifer Keast, Meine Freunde. PIL (Germany) GmbH, Hamburg 2011.
  • Reid Young: Ein schöner Tag für Puuh. PIL (Germany) GmbH, Hamburg 2011
  • Julia Lobo: Von mir für dich. PIL (Germany) GmbH, Hamburg 2012.
  • Disney-Prinzessin. PIL (Germany) GmbH, Hamburg 2012.
  • 3-Minuten-Geschichten. PIL (Germany) GmbH, Hamburg 2012.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]