Estienne du Tertre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Estienne du Tertre (bl. 1543–1567)[1] war ein französischer Komponist. Er arbeitete in Paris als Herausgeber für den Musikverleger Pierre Attaignant. Zahlreiche seiner Chansons wurden gedruckt.[2]

1557 erschienen seine Suyttes de bransles. Dies ist der erste Beleg für den Gattungsbegriff Suite als einer Folge von Tanzsätzen, während Branles bis dahin immer als Paar von Tanz und Nachtanz auftraten.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Máire Egan Buffet: Les Chansons De Claude Goudimel: Analyses Modales Et Stylistiques. Inst of Medieval Music Limited, 1992, ISBN 9780931902734, S. 142
  2. Máire Egan Buffet: Les Chansons De Claude Goudimel: Analyses Modales Et Stylistiques. Inst of Medieval Music Limited, 1992, ISBN 9780931902734, S. 298
  3. Keyboard Idioms in the Suites of Handel and His British Contemporaries, 1710–1740. ProQuest, 2008, ISBN 9780549949411, S. 27