Dieser Artikel existiert auch als Audiodatei.

Eternals (Film)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
Deutscher TitelEternals
OriginaltitelEternals
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2021
Länge 157 Minuten
Altersfreigabe FSK 12[1]
JMK 12[2]
Stab
Regie Chloé Zhao
Drehbuch Chloé Zhao,
Patrick Burleigh,
Ryan Firpo,
Kaz Firpo
Produktion Kevin Feige,
Nate Moore
Musik Ramin Djawadi
Kamera Ben Davis
Schnitt Craig Wood,
Dylan Tichenor
Besetzung
Synchronisation
Chronologie

← Vorgänger
Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings

Nachfolger →
Spider-Man: No Way Home

Eternals ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Actionfilm, der am 3. November 2021 in die deutschen und zwei Tage später in die US-amerikanischen Kinos kam. Es handelt sich um den 26. Spielfilm innerhalb des Marvel Cinematic Universe (MCU). Der Film, der von einem mit Superkräften ausgestatteten, menschenähnlichen Volk handelt, wurde von der chinesischen Regisseurin Chloé Zhao inszeniert.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 5000 v. Chr. werden zehn menschenähnliche, angeblich vom Heimatplaneten Olympia stammende und mit Superkräften ausgestattete Eternals vom Celestial Arishem auf die Erde geschickt, wo sie die invasiven Deviants bekämpfen sollen. Über die Jahrtausende hinweg beschützen sie die Menschheit vor den von den Deviants ausgehenden Gefahren, dürfen sich selbst aber nicht in die Konflikte und Kriege der Weltbevölkerung einmischen. Das ist auch der Grund, warum sie sich nicht am Kampf gegen Thanos beteiligten. Nachdem im Jahr 1521 die vermeintlich letzten Deviants getötet wurden, kommt es zum Bruch innerhalb der Gruppe, da die Meinungen über ihre Verantwortung gegenüber den Menschen auseinandergehen. So verbringen die Eternals die nächsten fünfhundert Jahre überwiegend getrennt voneinander und warten darauf, dass sie von Arishem auf ihren Heimatplaneten zurückgeschickt werden.

In der Gegenwart leben Sersi und die Illusionen erzeugende Sprite gemeinsam in London. Nachdem Sersi über fünfhundert Jahre zuvor von ihrem Partner Ikaris verlassen wurde, führt sie nun eine Beziehung mit dem im Naturkundemuseum arbeitenden Dane Whitman. Als das Trio eines Abends vom plötzlich auftauchenden Deviant Kro angegriffen wird, erscheint Ikaris und verjagt das Monster. Sersi, Sprite und Ikaris entschließen sich daraufhin dazu, alle Eternals wieder zu vereinen, um für die neuerliche Gefahr gewappnet zu sein. So rekrutieren sie nacheinander den mittlerweile in Bollywood erfolgreichen Kingo, die mental instabile Kriegerin Thena, deren Beschützer Gilgamesh, den Familienvater und Erfinder Phastos, den Gedankenkontrolleur Druig und die mit hoher Geschwindigkeit ausgestattete Makkari. Einzig Ajak – die ehemalige Anführerin der Eternals – kann sich der Gruppe nicht mehr anschließen; sie wurde zuvor bereits von einem Deviant getötet.

Als neue Anführerin der Gruppe bekommt Sersi von der Leiche Ajaks die Fähigkeit übertragen, mit Arishem kommunizieren zu können. In einem Gespräch mit dem Celestial offenbart dieser, dass der primäre Auftrag der Eternals nicht der Kampf gegen die Deviants, sondern die Vorbereitung der Erde für die Emergenz war. Arishem führt aus: Seit Millionen von Jahren pflanzen die Celestials ihre Saat in bevölkerte Planeten, damit aus diesen ein neuer Celestial geboren werden kann. Da dafür jedoch die Energie von unzähligen, auf dem Planeten lebenden Individuen benötigt wird, schickten die Celestials die Deviants los, die die jeweiligen Spitzenprädatoren der Planeten auslöschen und so die Entfaltung des Lebens gewährleisten sollten. Die Deviants entwickelten sich jedoch weiter und wurden selbst zu Spitzenprädatoren, weshalb die Eternals zur Bekämpfung losgeschickt wurden. Wie Arishem erklärt, hat die Erde nun, nachdem die Hälfte der Lebewesen durch den Blip zurückgekehrt ist, die nötige Bevölkerungsanzahl erreicht, damit die Emergenz – die Geburt des Celestials Tiamut und die damit verbundene Zerstörung des Planeten – durchgeführt werden kann.

Da die Eternals die Menschheit über die Jahrtausende hinweg kennen und lieben gelernt haben, entschließen sie sich dazu, dem Willen von Arishem nicht zu folgen und die Emergenz stattdessen zu verhindern. Durch den von Phastos erschaffenen „Uni-Mind“ – eine Verbindung zwischen allen Eternals, die ihre Kräfte vereint – soll Druig die nötige Macht bekommen, Tiamut per Gedankenkontrolle zum Schlafen zu bringen. Mit dem Vorhaben sind jedoch nicht alle Eternals zufrieden: Während Kingo die Gruppe verlässt, da er sich nicht gegen Arishem stellen möchte, offenbart sich Ikaris als geheimer Gegenspieler. Er war es, der von Ajak schon Jahrhunderte zuvor über die Emergenz informiert wurde und die Anführerin schließlich tötete, als auch sie sich gegen die Zerstörung der Erde aussprach. Sprite, die Ikaris immer heimlich liebte, folgt ihm.

Nachdem Makkari den Ort der Emergenz am Fuße eines aktiven Vulkans im Indischen Ozean ausfindig machen konnte, kommt es dort zum Kampf zwischen Ikaris, Sprite und den Eternals. Auch der Deviant Kro, der sich an den Eternals rächen möchte und zuvor bereits Gilgamesh tötete, ist zugegen. Mit vereinten Kräften kann die Gruppe Ikaris unter Kontrolle bringen, während Thena gleichzeitig Kro tötet. Phastos aktiviert den Uni-Mind, dem sich überraschend auch Ikaris anschließt, nachdem er sein Leben auf der Erde sowie seine Beziehung zu Sersi noch einmal überdacht hat. Da Druig aus dem vorangegangenen Kampf zu geschwächt ist, um sich Tiamut zu stellen, nimmt sich die Stoffe manipulierende Sersi der Aufgabe an und verwandelt Tiamut zu Stein. Mithilfe übriger kosmischer Energie verwandelt sie Sprite daraufhin auf deren Wunsch in einen sterblichen Menschen, während Ikaris – geplagt von Schuldgefühlen – in die Sonne fliegt und Suizid begeht. Thena, Druig und Makkari fliegen mit ihrem Raumschiff Domo ins All, um andere Eternals zu finden und sie auf ihre Seite zu ziehen. Sersi, Phastos und Kingo müssen sich hingegen vor Arishem verantworten, der die Menschheit auf den Prüfstand stellen und über sie richten möchte.

In einer Mid-Credit-Szene bekommen Thena, Makkari und Druig unerwarteten Besuch von Thanos’ Bruder Eros alias Starfox und dessen Gehilfen Pip, die ihnen ihre Hilfe anbieten. In der Post-Credit-Szene öffnet Dane Whitman eine alte, von seinen Vorfahren vererbte Truhe, in der sich das legendäre Schwert Ebenholzklinge befindet. Bevor er es berührt, wird er vom Vampirjäger Blade angesprochen.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Mai 2018 wurden die Autoren Matthew K. Firpo und Ryan Firpo für das Drehbuch verpflichtet.[3] Variety vermeldete im September 2018, dass Chloé Zhao den Film inszenieren werde. Zhao gab später an, dass sie selbst an die Marvel Studios herangetreten sei und ihr Interesse an einem Regieposten bekundet hätte.[4] Ebenso äußerte sie sich, dass sie selbst ein großer Teil des Schreibprozesses gewesen und für die finale Drehbuchfassung verantwortlich sei.[5] In den Comics spielt die Geschichte der Eternals Millionen von Jahren in der Vergangenheit, als die Celestials genetische Experimente an Menschen durchführten, wobei einerseits die eher bösartigen Deviants und andererseits die mit Superkräften ausgestatteten Eternals entstanden; beide haben sich über die Zeiten gegenseitig bekämpft.[6]

Der Cast auf der San Diego Comic-Con 2019

Auf der San Diego Comic-Con 2019 wurde neben dem Veröffentlichungstermin im November 2020 auch der offizielle Cast sowie deren Rollen vorgestellt. Zur Besetzung zählten demnach Angelina Jolie, Kumail Nanjiani, Richard Madden, Salma Hayek, Ma Dong-seok, Brian Tyree Henry, Lauren Ridloff und Lia McHugh.[7] Nanjiani trainierte für die Rolle in Vorbereitung auf die Dreharbeiten fast ein Jahr lang seinen Körper und stellte im Zuge dessen auch seine Ernährung um.[8] Ridloff wird die erste gehörlose Figur im MCU verkörpern,[9] während Henrys Charakter Phastos der erste offen homosexuelle Superheld im MCU ist. Sein Mann wird von Haaz Sleiman gespielt.[10] Berichte, nach denen Gemma Chan und Barry Keoghan ebenfalls Teil des Films seien,[11] wurden auf der D23 Expo im August 2019 zusammen mit dem Engagement von Kit Harington offiziell bestätigt.[12] Vier Monate später, auf der CCXP im Dezember 2019, enthüllte Feige weitere Details zum Film. So verkündete er, Eternals werde eine Zeitspanne von rund 7000 Jahren, darunter auch die Gegenwart, umfassen, dabei „kosmische Konnotationen“ beinhalten und viele verschiedene Orte zu verschiedenen Zeiten zeigen. Obwohl der Fokus auf den zehn Eternals liegen soll, werden auch deren Schöpfer, die Celestials, sowie ihr böses Gegenstück, die Deviants, Auftritte im Film haben. Letztere sollen sich dabei allerdings deutlich von ihrem Erscheinungsbild in den Comics unterscheiden. Des Weiteren wurde auf dem Festival erstes Rohmaterial vorgestellt und betont, dass der Film das MCU „neu definieren und verändern“ werde.[13]

Die Dreharbeiten begannen im Sommer 2019 unter dem Arbeitstitel Sack Lunch in den Pinewood Studios nahe London.[14] Als Kameramann fungiert dabei Ben Davis, der zuvor für die MCU-Filme Captain Marvel und Guardians of the Galaxy verantwortlich war.[15] Mitte November 2019 wurden die Filmaufnahmen nach Fuerteventura auf die Kanarische Inseln verlagert, wo man große Sets im Stile des Babylonischen Reiches errichtete. Die Drehorte liegen vor allem im Süden der Insel, so beispielsweise ein Tal nahe Buen Paso.[16] Anfang November 2019 musste das Filmteam, darunter auch Angelina Jolie und Richard Madden, vorübergehend evakuiert werden, nachdem eine nichtexplodierte Bombe auf dem Gelände entdeckt worden war und entschärft werden musste.[17] Im Januar 2020 entstanden einige Aufnahmen im Oxford University Museum of Natural History.[18] Anfang Februar 2020 wurden die Dreharbeiten abgeschlossen.[19] Weitere Nachdrehs erfolgten im November 2020.[20]

Erstes Bildmaterial wurde Anfang Mai 2021 veröffentlicht;[21] ein Trailer folgte am 24. Mai 2021.[22] Dieser konnte in den ersten 24 Stunden nach Veröffentlichung plattformübergreifend 77 Millionen Aufrufe verzeichnen.[23] Der Film sollte ursprünglich am 5. November 2020 in die deutschen und am darauffolgenden Tag in die US-amerikanischen Kinos kommen.[24] Im Zuge der COVID-19-Pandemie und der Verschiebung von Black Widow auf den November-Starttermin sollte der Film zunächst am 12. Februar 2021 in die US-amerikanischen Kinos kommen;[25] im September 2020 folgte allerdings eine weitere Verschiebung auf den 5. November 2021.[26] In Deutschland lief der Film bereits am 3. November 2021 in den Kinos an.[27]

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutschsprachige Synchronisation entstand nach einem Dialogbuch und unter der Dialogregie von Björn Schalla bei FFS Film- & Fernseh-Synchron.[28]

Rolle Darsteller Synchronsprecher[28]
Sersi Gemma Chan Leonie Dubuc
Ikaris Richard Madden Fabian Oscar Wien
Sprite Lia McHugh Derya Flechtner
Ajak Salma Hayek Christin Marquitan
Thena Angelina Jolie Marion von Stengel
Kingo Kumail Nanjiani Sebastian Schulz
Druig Barry Keoghan Konrad Bösherz
Phastos Brian Tyree Henry Matti Klemm
Gilgamesh Ma Dong-seok Daniel Welbat
Dane Whitman Kit Harington Patrick Roche
Karun Patel Harish Patel Stefan Gossler
Arishem David Kaye Dieter Memel
Kro Bill Skarsgård Martin Keßler
Eros / Starfox Harry Styles Tobias Diakow
Pip, der Troll Patton Oswalt Hans Hohlbein
Eric Brooks / Blade (Stimme) Mahershala Ali Martin Kautz

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Eternals – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung für Eternals. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (PDF; Prüf­nummer: 209863/K).Vorlage:FSK/Wartung/typ nicht gesetzt und Par. 1 länger als 4 Zeichen
  2. Alterskennzeichnung für Eternals. Jugendmedien­kommission.
  3. Götterwesen im MCU: Autoren für „The Eternals“-Verfilmung verpflichtet. 16. Mai 2018, abgerufen am 31. März 2019.
  4. Ben Pearson: Chloé Zhao Approached Marvel About Making ‘Eternals’, Not the Other Way Around. In: Slashfilm.com. 17. Dezember 2020, abgerufen am 21. Dezember 2020.
  5. Chris Evangelista: ‘Eternals’ Director Chloé Zhao Also Wrote the Screenplay. In: Slashfilm.com. 4. Januar 2021, abgerufen am 5. Januar 2021.
  6. Marvel’s 'The Eternals’ Taps 'The Rider’ Director Chloe Zhao. 21. September 2018, abgerufen am 31. März 2019.
  7. Anthony D'Alessandro & Dino-Ray Ramos: Marvel Shows Off 2020 & 2021 Slate. In: Deadline.com. 20. Juli 2019, abgerufen am 21. Juli 2019.
  8. Justin Harp: Marvel's The Eternals star reveals "physical pain" it took to transform his body for film in new-look photo. In: digitalspy.com. 16. Dezember 2019, abgerufen am 9. Januar 2020.
  9. Rebecca Vanacker: Eternals Star Excited to Play the MCU's First Deaf Superhero. In: Screenrant.com. 23. November 2020, abgerufen am 21. Dezember 2020.
  10. Maggie Dela Paz: The Eternals Will Have First LGBTQ+ Kiss in an MCU Film. In: Comingsoon.net. 17. Februar 2020, abgerufen am 23. Februar 2020.
  11. Christian Fußy: Marvels "Eternals": "Captain Marvel"-Schurkin stößt zur Besetzung. In: Filmstarts. 6. August 2019, abgerufen am 17. August 2019.
  12. Hannes Könitzer: The Eternals: Barry Keoghan, Gemma Chan und Kit Harrington in der Marvel-Comicverfilmung. In: robots-and-dragons-De. 25. August 2019, abgerufen am 26. August 2019.
  13. R. Lukas: MCU auf der CCXP: "Eternals"-Details & "Black Widow"-Poster (Update). In: Moviejones.de. 9. Dezember 2019, abgerufen am 14. Dezember 2019.
  14. Sydney Bucksbaum: See the exclusive first portrait of Angelina Jolie and the cast of The Eternals. In: Entertainment Weekly. 21. Juli 2019, abgerufen am 17. August 2019.
  15. Marvel's The Eternals Narrows in on Captain Marvel Cinematographer. 3. Mai 2019, abgerufen am 4. Mai 2019.
  16. Dreharbeiten für Hollywood-Superproduktion „The Eternals“ auf Fuerteventura beginnen Mitte November. In: fuerteventurazeitung.de. 16. Oktober 2019, abgerufen am 19. Oktober 2019.
  17. Corey Chichizola: The Eternals Cast Reportedly Evacuated After Bomb Was Found On Set. In: CinemaBlend.com. 6. November 2019, abgerufen am 7. November 2019.
  18. Brandon Davis: Marvel's Eternals Is Filming At Oxford University's Museum Of Natural History. In: Comicbook.com. 9. Januar 2020, abgerufen am 15. Januar 2020.
  19. R. Lukas: Sersi & Ikaris verkünden: Marvels "Eternals" jetzt abgedreht! In: Moviejones.de. 5. Februar 2020, abgerufen am 6. Februar 2020.
  20. Johannes Hahn: Fertig mit Eternals: Ende der Nachdrehs bestätigt. In: robots-and-dragons.de. 18. November 2020, abgerufen am 21. Dezember 2020.
  21. Anthony D’Alessandro: Marvel Shows Off ‘Eternals’ Footage, Dates ‘Ant-Man & The Wasp 3’, Titles ‘Black Panther 2’ & ‘Captain Marvel 2’. In: Deadline.com. 3. Mai 2021, abgerufen am 3. Mai 2021.
  22. Tom Grater: ‘Eternals’: First Trailer For Oscar Winner Chloé Zhao’s Marvel Epic. In: Deadline.com. 24. Mai 2021, abgerufen am 24. Mai 2021.
  23. Anthony D’Alessandro: ‘Eternals’ Trailer Clocks 77 Million Views In First Day, Tops For A Marvel Movie During Pandemic. In: Deadline.com. 26. Mai 2021, abgerufen am 27. Mai 2021.
  24. Annemarie Havran: "Thor 4" startet früher als in den USA! Die deutschen Termine der "Avengers 4"-Nachfolger sind da. In: Filmstarts. 23. Juli 2019, abgerufen am 17. August 2019.
  25. Cooper Hood: Marvel Changes Entire Phase 4 MCU Movie Release Slate. In: Screenrant.com. 3. April 2020, abgerufen am 3. April 2020.
  26. Anthony D’Alessandro: ‘Black Widow’ Jumps To Summer 2021, Spurring Marvel Pics Release-Date Shift; ‘West Side Story’ Delayed A Year; ‘Soul’ Stays Theatrical. In: Deadline.com. 23. September 2020, abgerufen am 23. September 2020.
  27. Björn Becher: Mit richtig finsterem Horror, Action, Marvel und Star Wars: Disney verkündet neue Kinostarttermine. In: Filmstarts. 25. Januar 2021, abgerufen am 25. Januar 2021.
  28. a b Eternals. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 14. November 2021.