Ettelsberg-Seilbahn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Ettelsberg-Seilbahn ist eine kuppelbare Gondelbahn auf den 838 m hohen Ettelsberg im Rothaargebirge bei Willingen (Hessen, Deutschland).

Bahnbeschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ettelsberg-Seilbahn im Winter

Die Ettelsberg-Seilbahn wurde am 1. Dezember 2007 in Betrieb genommen und ersetzt einen Doppelsessellift von 1971.

Die Kabinen für 8 Personen haben einen ebenerdigen Zutritt und verlangsamen in den Stationen ihre Fahrt, um einen leichteren Ein- und Ausstieg zu ermöglichen. Rollstühle, Mountainbikes, Kinderwagen, Schlitten etc. können problemlos transportiert werden.

Die Seilbahn ist ganzjährig in Betrieb.

Sie erschließt ein Wander- und Erholungsgebiet mit Hochheideturm, Ettelsberghütte (Siggi's Hütte), Kinderspielplatz und MTB-Strecken. In der Wintersaison ist der Ettelsberggipfel Ausgangspunkt mehrerer beschneiter Abfahrtspisten im Skigebiet Willingen.

Seilbahn, Hütte und Turm sind behindertengerecht ausgeführt und verfügen über entsprechend ausgestattete WC-Anlagen sowie über Baby-Wickelräume. An der Talstation stehen kostenlose Parkplätze zur Verfügung.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Talstation: 596 m ü. NN
  • Bergstation: 833 m ü. NN
  • Höhenunterschied: 237 m
  • Länge: 1.370 m
  • 55 Kabinen
  • 11 Stützen
  • Seildurchmesser: 48 mm
  • 8-Personen-Kabinen
  • Förderleistung bis zu 2.800 Personen/Stunde
  • Max. Seilgeschwindigkeit: 6 m/s (21,6 km/h)
  • Hersteller: Doppelmayr/Garaventa-Gruppe

Bildergalerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 51° 17′ 28″ N, 8° 36′ 12″ O