Eugène Briest et Frères

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eugène Briest et Frères
Rechtsform
Gründung 1894
Auflösung 1898
Sitz Nantes
Leitung Eugène Briest
Branche Automobilhersteller

Eugène Briest et Frères war ein französischer Hersteller von Automobilen.[1][2][3]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eugène Briest gründete 1894 das Unternehmen in Nantes zur Produktion von Automobilen.[1] Der Markenname lautete Briest-Armand. 1898 endete die Produktion.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das erste Modell war ein Dreirad mit Dampfmotor. 1897 folgten Modelle mit Einzylindermotoren.[1] Die offenen Karosserien boten wahlweise Platz für zwei, vier oder sechs Personen.[1] 1898 entstand ein Bus mit Platz für zwölf Personen.[1][3]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  2. Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  3. a b Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours.