Eulach Squash-Club Winterthur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eulach Squash-Club Winterthur
Vereinsdaten
Gründung 15. April 2006
Präsident Alfred Scarlato
Vereinsfarben Rot-Weiss
Spielstätte Squash Center Wülflingen
1. Mannschaft (Herren)
Liga 2. Liga (Gruppe B)
Saison 14/15 3. Platz
Internet
Homepage www.esc-winterthur.ch

Der Eulach Squash-Club Winterthur (ESCW) ist ein Squashclub aus der Stadt Winterthur. Er wurde im April 2006 gegründet. Bereits nach wenigen Wochen hatte der Club einige Aktivmitglieder und zahlreiche Passivmitglieder.

Am 17. Juni 2006 fand die erste ordentliche Generalversammlung statt, bei der bekannt gegeben wurde, dass der Club in der ersten Saison bei den Damen in der höchsten Liga, der Nationalliga A, und bei den Herren in der 2. Liga an den Start gehen wird. Der Club wurde von Alfred Scarlato gegründet, der nach seinem Abgang beim SRC Winterthur verhindern wollte, dass seine beiden talentierten Töchter Melanie und Corinne aufhören Squash zu spielen.[1]

In den Saisons 07/08 und 08/09 konnte die NLA-Mannschaft der Damen jeweils den Vizetitel erringen – man verlor das Playoff-Final 2008 gegen den Stadtrivalen SRC Winterthur (Saison 07/08) und im darauffolgenden Jahr gegen den SC Sihltal (Saison 08/09). In der Saison 10/11 reichte es dem Team schliesslich zum ersten Titelgewinn. Das Damenteam löste nach der Saison 2012/13 nach einem weiteren Vizemeistertitel aufgrund von Spielerinnenmangel auf die neue Saison hin auf. Seither stellt der ESCW nur noch Männerteams in den Interclubmeisterschaften, die in unterklassigen Ligen mitspielen.

In der Saison 2015/16 hat der Verein zwei Mannschaften gemeldet, jeweils eins in der 2. (vierthöchste Liga) und 3. Liga.

Spielstätte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Eulach Squash-Club Winterthur trainiert und bestreitet sämtliche Heimspiele im Squash Center Wülflingen.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Saison 12/13: Nationalliga A Damen: Vize-Schweizermeister.
  • Saison 10/11: Nationalliga A Damen: Schweizermeister.
  • Saison 08/09: Nationalliga A Damen: Vize-Schweizermeister.
  • Saison 07/08: Nationalliga A Damen: Vize-Schweizermeister.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Der Landbote vom 1. März 2011, Seite 29, Artikel «Endlich das beste Team in der Schweiz»