Europäische Union Christlich-Demokratischer Arbeitnehmer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Europäische Union Christlich-Demokratischer Arbeitnehmer ist die Arbeitnehmerorganisation der Europäischen Volkspartei.[1] Sie wurde 1977 in Brüssel gegründet.[2] Ihr Vorsitzender ist Elmar Brok und ihr Generalsekretär Ivo Belet.[3] Die Europäische Union Christlich-Demokratischer Arbeitnehmer ist proeuropäisch orientiert.[4] Zu den ehemaligen Vorsitzenden gehören Hans Katzer, Jean-Claude Juncker und Miet Smet.[5]

Mitgliedsorganisationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die EUCDA hat die folgenden Mitgliedsorganisationen:

Belgien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Griechenland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Italien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Luxemburg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Malta[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Niederlande[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Österreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Portugal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schweiz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Slowenien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spanien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ungarn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beobachter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die EUCDA hat folgende Beobachterorganisationen:

Belgien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Estland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Irland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Moldawien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rumänien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tschechische Republik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Archivlink (Memento des Originals vom 3. Dezember 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.eucdw.org
  2. http://www.cda-bund.de/fileadmin/uploads/cda-deutschlands/pdf/geschichte/zeittafel_der_cda.pdf@1@2Vorlage:Toter Link/www.cda-bund.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  3. Archivlink (Memento des Originals vom 6. September 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.eucdw.org
  4. http://www.eurofactbook.eu/content.php?hmID=1829&smID=1612
  5. Archivlink (Memento des Originals vom 24. September 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.eucdw.org
  6. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w Archivlink (Memento des Originals vom 28. August 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.eucdw.org
  7. Archivlink (Memento des Originals vom 2. Februar 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.arbeitnehmer.bz.it
  8. http://lcgb.lu/de
  9. Archivlink (Memento des Originals vom 21. April 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fcg.at
  10. http://www.oeaab.com/