Europäisches Weltraumforschungsinstitut

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Europäische Weltraumforschungsinstitut (engl. European Space Research Institute - ESRIN) ist das Europäische Institut für Weltraumforschung der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) mit Sitz in Frascati, Italien. Es wurde 1966 gegründet und ist seit 2004 die Zentrale der ESA für Erdbeobachtungsmissionen (z. B. Envisat, ERS-1, ERS-2, Sentinel-Missionen). Die gewonnenen Daten werden hier gesammelt, verarbeitet und an die (teilweise kommerziellen) Endbenutzer weitergeleitet.

Weitere Aktivitäten des ESRIN:

  • Leitung des Vega-Programms (Feststoffträgerrakete für kleine Satelliten)
  • Entwicklung, Aufbau und Wartung des ESA-Informationssystems
  • Betrieb eines Labors für Telekommunikation
  • Betrieb des European Centre for Space Records (ESA-Dokumentationszentrum)
  • Betrieb des ESA-Webportals
  • Betrieb des Koordinierungszentrums für erdnahe Objekte.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NEO Coordination Centre; Pressemitteilung esa.int, abgerufen am 28. Mai 2013