Europapokal der Landesmeister (Handball) der Frauen 1970/71

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Europapokal der Landesmeister der Frauen 1970/71 war die zehnte Auflage des Handball-Wettbewerbes. Sieger wurde der Titelverteidiger Spartak Kiew aus der Sowjetunion, der im Finale den ungarischen Vertreter Ferencváros Budapest besiegte.

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
LC Brühl Handball St. Gallen SchweizSchweiz 14:36 Bulgarien 1967Bulgarien VIF G. Dimitrow Sofia 06:13 08:23

Achtelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Spartak Kiew Sowjetunion 1955Sowjetunion 29:14 OsterreichÖsterreich Union Admira Landhaus 13:90 16:50
Otmęt Krapkowice Polen 1944Polen 52:17 FrankreichFrankreich US Ivry HB 21:40 31:13
1. FC Nürnberg Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland 12:12 [A 1] NiederlandeNiederlande Swift Roermond 5:3 7:9
TJ Odeva Hlohovec TschechoslowakeiTschechoslowakei 18:16 NorwegenNorwegen Brandval Idrettslag 14:10 4:6
ŽRK Lokomotiva Zagreb Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien 15:25 Rumänien 1965Rumänien Universitatea Timişoara 07:13 08:12
HG Kopenhagen DanemarkDänemark 26:22 Bulgarien 1967Bulgarien VIF G. Dimitrow Sofia 13:10 13:12
Maccabi Harazim Ramat-Gan IsraelIsrael 21:34 IslandIsland Fram Reykjavík 10:15 11:19
Ferencváros Budapest Ungarn 1957Ungarn 23:20 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR SC Leipzig 07:11 16:90
  1. Der 1. FC Nürnberg qualifizierte sich auf Grund der Auswärtstorregel für die nächste Runde.

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Otmęt Krapkowice Polen 1944Polen 22:42 Sowjetunion 1955Sowjetunion Spartak Kiew 11:18 11:24
1. FC Nürnberg Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland 24:19 TschechoslowakeiTschechoslowakei TJ Odeva Hlohovec 14:90 10:10
HG Kopenhagen DanemarkDänemark 20:20 [V 1] Rumänien 1965Rumänien Universitatea Timişoara 10:60 10:14
Fram Reykjavík IslandIsland 05:21 Ungarn 1957Ungarn Ferencváros Budapest 05:21 [V 2]
  1. HG Kopenhagen qualifizierte sich auf Grund der Auswärtstorregel für die nächste Runde.
  2. Fram Reykjavík verzichtete auf das Rückspiel in Budapest.

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
1. FC Nürnberg Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland 16:20 Sowjetunion 1955Sowjetunion Spartak Kiew 10:50 06:15
HG Kopenhagen DanemarkDänemark 16:18 Ungarn 1957Ungarn Ferencváros Budapest 9:4 07:14

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnis


Spartak Kiew Sowjetunion 1955Sowjetunion 11:90 Ungarn 1957Ungarn Ferencváros Budapest

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]