Europapokal der Landesmeister 1970/71

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Europapokal der Landesmeister 1970/71
Pokalsieger Niederlande Ajax Amsterdam (1. Titel)
Beginn 18. August 1970
Finale 2. Juni 1971
Finalstadion Wembley-Stadion, London
Mannschaften 33
Spiele 63
Tore 210  (ø 3,33 pro Spiel)
Torschützenkönig Griechenland 1970 Antonis Antoniadis (10)
Europapokal der Landesmeister 1969/70
Das Londoner Wembley-Stadion
Ajax – Panathinaikos, Europapokal der Landesmeister 1970/71 Finale

Der Europapokal der Landesmeister 1970/71 war die 16. Auflage des Wettbewerbs. 33 Klubmannschaften nahmen teil, darunter 32 Landesmeister der vorangegangenen Saison und mit Feyenoord Rotterdam der Titelverteidiger.

Die Teilnehmer spielten im reinen Pokalmodus mit (bis auf das Finale) Hin- und Rückspielen um die Krone des europäischen Vereinsfußballs. Bei Torgleichstand zählte zunächst die größere Zahl der auswärts erzielten Tore; gab es auch hierbei einen Gleichstand, wurde das Rückspiel verlängert und gegebenenfalls sofort anschließend ein Elfmeterschießen zur Entscheidung ausgetragen. Das Elfmeterschießen wurde in diesem Jahr zum ersten Mal als Entscheidungsbringer ausgewählt und ersetzte den unglücklichen Münzwurf. Ebenso wurde verändert, dass die Auswärtstorregel in allen Runden, und nicht wie bisher nur in den ersten beiden, gelten soll.

Das Finale fand am 2. Juni 1971 im Wembley-Stadion von London vor 83.179 Zuschauern statt.

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Hinspiel fand am 18. August, das Rückspiel am 2. September 1970 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
DFS Lewski-Spartak Sofia  Bulgarien 1967 3:4 OsterreichÖsterreich FK Austria Wien 3:1 0:3

1. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hinspiele fanden am 16. September, die Rückspiele am 22.(Mönchengladbach vs. Larnaka)/30. September 1970 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
EPA Larnaka  Zypern 1960 00:16 Deutschland Bundesrepublik Borussia Mönchengladbach 0:6 00:10
Spartak Moskau  Sowjetunion 1955 (a)4:4(a) Schweiz FC Basel 3:2 1:2
Fenerbahçe Istanbul  Turkei 0:5 Deutschland Demokratische Republik 1949 FC Carl Zeiss Jena 0:4 0:1
Rosenborg Trondheim  Norwegen 0:7 Belgien Standard Lüttich 0:2 0:5
Sporting Lissabon  Portugal 9:0 Malta FC Floriana 5:0 4:0
Slovan Bratislava  Tschechoslowakei 4:3 Danemark Boldklub 1903 2:1 2:2
Feyenoord Rotterdam  NiederlandeNiederlande (a)1:1(a) Rumänien 1965 UTA Arad 1:1 0:0
FC Everton  EnglandEngland 9:2 Island ÍB Keflavík 6:2 3:0
IFK Göteborg  SchwedenSchweden 1:6 Polen 1944 Legia Warschau 0:4 1:2
17. Nëntori Tirana  Albanien 1946 2:4 NiederlandeNiederlande Ajax Amsterdam 2:2 0:2
Atlético Madrid  Spanien 1945 4:1 OsterreichÖsterreich FK Austria Wien 2:0 2:1
Újpesti Dózsa Budapest  Ungarn 1957 2:4 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Roter Stern Belgrad 2:0 0:4
Cagliari Calcio  ItalienItalien 3:1 FrankreichFrankreich AS Saint-Étienne 3:0 0:1
Celtic Glasgow  Schottland 14:00 Finnland Kokkolan Palloveikot 9:0 5:0
Jeunesse Esch  Luxemburg 1:7 Griechenland 1970 Panathinaikos Athen 1:2 0:5
Glentoran FC  Nordirland 1:4 Irland Waterford FC 1:3 0:1

2. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hinspiele fanden am 21. Oktober, die Rückspiele am 4./5. November 1970 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Standard Lüttich  Belgien 1:2 Polen 1944 Legia Warschau 1:0 0:2
Ajax Amsterdam  NiederlandeNiederlande 5:1 Schweiz FC Basel 3:0 2:1
Panathinaikos Athen Griechenland 1970 4:2 Tschechoslowakei Slovan Bratislava 3:0 1:2
Borussia Mönchengladbach  Deutschland Bundesrepublik 2:2
(3:4 i. E.)
EnglandEngland FC Everton 1:1 1:1 n. V.
FC Carl Zeiss Jena  Deutschland Demokratische Republik 1949 4:2 Portugal Sporting Lissabon 2:1 2:1
Roter Stern Belgrad  Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik 6:1 Rumänien 1965 UTA Arad 3:0 3:1
Waterford FC  Irland 02:10 Schottland Celtic Glasgow 0:7 2:3
Cagliari Calcio  ItalienItalien 2:4 Spanien 1945 Atlético Madrid 2:1 0:3

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hinspiele fanden am 9./10. März, die Rückspiele am 24. März 1971 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
FC Everton  EnglandEngland (a)1:1(a) Griechenland 1970 Panathinaikos Athen 1:1 0:0
Atlético Madrid  Spanien 1945 (a)2:2(a) Polen 1944 Legia Warschau 1:0 1:2
Ajax Amsterdam  NiederlandeNiederlande 3:1 Schottland Celtic Glasgow 3:0 0:1
FC Carl Zeiss Jena  Deutschland Demokratische Republik 1949 3:6 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Roter Stern Belgrad 3:2 0:4

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hinspiele fanden am 14. April, die Rückspiele am 28. April 1971 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Atlético Madrid  Spanien 1945 1:3 NiederlandeNiederlande Ajax Amsterdam 1:0 0:3
Roter Stern Belgrad  Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik (a)4:4(a) Griechenland 1970 Panathinaikos Athen 4:1 0:3

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ajax Amsterdam Panathinaikos Athen
Ajax Amsterdam
2. Juni 1971 in London (Wembley-Stadion)
Ergebnis: 2:0 (1:0)
Zuschauer: 83.179
Schiedsrichter: Jack Taylor (England England)
Panathinaikos Athen


Heinz StuyJohan Neeskens, Barry Hulshoff, Velibor Vasović (C)ein weißes C in blauem Kreis, Wim SuurbierJohan Cruyff, Nico Rijnders (46. Horst Blankenburg), Gerrie MührenSjaak Swart (46. Arie Haan), Dick van Dijk, Piet Keizer
Cheftrainer: Rinus Michels
Panagiotis IkonomopoulosIoannis Tomaras, Anthimos Kapsis, Frangiskos Sourpos, Giorgios VlahosHaris Grammos, Aristidis Kamaras, Konstantinos EleftherakisMimis Domazos (C)ein weißes C in blauem Kreis, Antonis Antoniadis, Totis Filakouras
Cheftrainer: Ferenc Puskás (Ungarn 1957 Ungarn)
Tor 1:0 Dick van Dijk (5.)
Tor 2:0 Arie Haan (87.)

Beste Torschützen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Spieler Klub Tore
1 Griechenland 1970 Antonis Antoniadis Panathinaikos Athen 10
2 Spanien 1945 Luis Aragonés Atlético Madrid 6
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Zoran Filipović Roter Stern Belgrad 6
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Stevan Ostojić Roter Stern Belgrad 6
5 Deutschland Demokratische Republik 1949 Peter Ducke FC Carl Zeiss Jena 5
Deutschland Bundesrepublik Herbert Laumen Borussia Mönchengladbach 5
Schottland William Wallace Celtic Glasgow 5
8 Tschechoslowakei Jozef Čapkovič Slovan Bratislava 4
Schottland Jimmy Johnstone Celtic Glasgow 4
Niederlande Piet Keizer Ajax Amsterdam 4
Deutschland Bundesrepublik Horst Köppel Borussia Mönchengladbach 4
Portugal João Lourenço Sporting Lissabon 4
England Joe Royle FC Everton 4

Eingesetzte Spieler Ajax Amsterdam[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Ajax Amsterdam

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Europapokal der Landesmeister 1970/71 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien