Europawahl in Bulgarien 2014

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
2009Europawahl
in Bulgarien 2014
2019
Ergebnis (in %)
 %
40
30
20
10
0
30,4
18,9
17,3
10,7
6,5
4,0
3,1
3,0
6,3
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2009
 %p
 15
 10
   5
   0
  -5
-10
-15
-20
-25
+6,0
+0,4
+3,2
+10,7
+6,5
+4,0
+3,1
-9,0
-24,8
Sitzverteilung
     
Insgesamt 16 Sitze

Die Europawahl in Bulgarien 2014 fand am 25. Mai 2014 als Teil der Europawahl 2014 statt. In Bulgarien wurden 17 der 751 Mandate im Europäischen Parlament vergeben.

Parteien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Wahl traten 20 Parteien bzw. Parteienkoalitionen sowie fünf Einzelkandidaten an.[1] Folgende Parteien waren zum Zeitpunkt der Wahl im nationalen oder im Europaparlament vertreten oder werden in den Wahlumfragen genannt:

Partei/Wahlbündnis Sitze Europapartei/-Fraktion
GERB 5 Europäische Volkspartei
Blaue Koalition 1 Europäische Volkspartei
Reformistischer Block1 1 Europäische Volkspartei (teilweise)
Koalition für Bulgarien – Bulgarische Sozialistische Partei (BSP) 3 Sozialdemokratische Partei Europas
Alternative für die Bulgarische Wiedergeburt (ABV) 1 keine (1 MEP in der S&D-Fraktion)
Bewegung für Rechte und Freiheiten (DPS) 3 Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa
Koalition der vereinten Demokraten (KOD)3 2 Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa/Sozialdemokratische Partei Europas (teilweise)
Nationale Front für die Rettung Bulgariens (NFSB) 1 Europa der Freiheit und der Demokratie
Bulgarien ohne Zensur4 (BBT) - -
Ataka - -
2 Abspaltung von der Bulgarischen Sozialistischen Partei unter Führung des ehemaligen Staatspräsidenten Georgi Parwanow
4 Protestbewegung des Fernsehjournalisten Nikolai Barekow[2]
Folgende weitere Parteien traten an
  • Bulgarische Linke (BL, Mitglied der Europäische Linke)
  • BASTA – Bulgaren für Alternativen zu Angst, Totalitarismus und Apathie (Abspaltung der GERB)
  • Partei der Grünen
  • Bulgarische nationale patriotische Partei
  • Grüne (Mitglied der Europäischen Grünen Partei)
  • Nationalistische Partei Bulgariens
  • Vox Populi (Glas naroden)
  • Christlichdemokratische Partei Bulgariens
  • Union der Kommunisten in Bulgarien (Mitglied der INITIATIVE)
  • Bulgarische Kommunistische Partei (Mitglied der INITIATIVE)
Unabhängige Kandidaten waren

Die zugelassenen Parteien und Kandidaten wurden am 22. April 2014 bekanntgegeben.[3]

Ergebnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Partei Europapartei Stimmen % +/– Mandate +/– Fraktion
GERB EVP 000000000680838.0000000000680.838 30,4 +6,0 6 +1 EVP
KB SPE 000000000424037.0000000000424.037 18,.9 +0,4 4 ±0 S&D
DPS ALDE 000000000386725.0000000000386.725 17,3 +3,1 4 +1 ALDE
BBZ 000000000238629.0000000000238.629 10,7 neu 2 neu EKR
RB 000000000144532.0000000000144.532 6,5 neu 1 neu EVP
ABW 000000000090061.000000000090.061 4,0 neu
NFSB 000000000068376.000000000068.376 3,1 neu
Ataka 000000000066210.000000000066.210 3,0 −9.0 –2
Sonstige 000000000140022.0000000000140.022 6,3 −24.8 –2
Gültige Stimmen 000000002239407.00000000002.239.407 94,8
Ungültige Stimmen 000000000122536.0000000000122.536 5,2
Summe 2.361.943 100 17 ±0
Wahlberechtigte/Wahlbeteiligung 6.533.828 36,2 −1.3

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lost? In: Europe Decides. 18. Oktober 2015, abgerufen am 20. Juni 2019 (englisch).
  2. standard.at
  3. За евроизборите се регистрираха 18 партии, 6 коалиции и 5 инициативни комитета. Abgerufen am 20. Juni 2019 (bulgarisch).