Europawahl in Deutschland 1979

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Europawahl in Deutschland 1979[1]
Wahlbeteiligung: 65,7 %
 %
50
40
30
20
10
0
49,2
40,8
6,1
3,2
0,8
Sonst.
Deutsche Sitze im Europaparlament
    
Von 81 Sitzen entfallen auf:

Einschließlich Berliner Abgeordneten

Die Europawahl in Deutschland 1979 war die erste Direktwahl von 78 deutschen Abgeordneten zum Europäischen Parlament. Sie fand im Rahmen der EG-weiten Europawahl 1979 am 10. Juni 1979 statt. Zur Wahl traten neun Parteien und Sonstige Politische Vereinigungen an.

Drei weitere deutsche Abgeordnete wurden aus West-Berlin entsandt. Auf Grund des speziellen Status des Gebiets wurden diese nicht direkt, sondern vom Berliner Abgeordnetenhaus gewählt.

Ergebnis[Bearbeiten]

Die Oppositionsparteien CDU und CSU erreichten zusammen mehr Mandate als die regierende SPD/FDP-Koalition. Mit der Sonstigen Politischen Vereinigung Die Grünen trat erstmals eine grüne Vereinigung bundesweit an; sie scheiterte zwar an der Sperrklausel von 5 %, das gute Ergebnis von 3,2 % und die daraus resultierende Parteienfinanzierung von 4,5 Mio. Mark führten aber zur Gründung der Bundespartei Die Grünen 1980.

[1] Anzahl  %
Wahlberechtigte 42.751.940
Wahlbeteiligung 26.923.614 65,7
Ungültige Stimmen 251.763 0,9
Gültige Stimmen 27.847.109 99,1
Partei/Organisation EP-Fraktion Stimmen Sitze
Anzahl  %
Sozialdemokratische Partei Deutschlands SPE 11.370.045 40,8 34
Christlich Demokratische Union Deutschlands EVP 10.883.085 39,1 32
Christlich-Soziale Union in Bayern EVP 2.817.120 10,1 8
Freie Demokratische Partei LD 1.662.621 6,0 4
DIE GRÜNEN 893.683 3,2
Deutsche Kommunistische Partei 112.055 0,4
Christlich Bayerische Volkspartei C.B.V. — Liga der Volksparteien Europas 45.311 0,2
Europäische Arbeiterpartei (EAP) im Verband der European Labor Party (ELP) 31.822 0,1
Deutsche Zentrumspartei – Aktion demokratische Gemeinde 31.367 0,1

In West-Berlin wurden zwei Abgeordnete der CDU und einer der SPD gewählt.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Bundeswahlleiter: Wahlberechtigte, Wähler, Stimmabgabe und Sitzverteilung bei den Europawahlen seit 1979 (PDF; 64 kB)
  2. Wahlen zum Europäischen Parlament - Ergebnisse in Berlin-West