Europawahl in Deutschland 1994

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Europawahl in Deutschland 1994
(in %)[1]
 %
40
30
20
10
0
38,8
32,2
10,1
4,7
4,1
3,9
1,1
0,8
5,0
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu
 %p
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
+1,0
-5,1
+1,7
+4,7
-1,5
-3,2
+1,1
+0,8
+1,1
Deutsche Sitze im Europaparlament
    
Von 99 Sitzen entfallen auf:

Die Europawahl in Deutschland 1994 war die vierte Direktwahl der deutschen Abgeordneten zum Europäischen Parlament und die erste nach der Deutschen Wiedervereinigung. Sie fand im Rahmen der EU-weiten Europawahl 1994 am 12. Juni 1994 statt. Für die erstmals 99 Mandate kandidierten 26 Parteien und sonstige politische Vereinigungen.

Ergebnis[Bearbeiten]

[1] Anzahl  %
Wahlberechtigte 60 473 927
Wahlbeteiligung 36 295 529 60,0
Ungültige Stimmen 884 115 2,4
Gültige Stimmen 35 411 414 97,6
Partei/Organisation EP-Fraktion Stimmen Sitze
Anzahl  %
Sozialdemokratische Partei Deutschlands SPE 11 389 697 32,2 40
Christlich Demokratische Union Deutschlands EVP 11 346 073 32,0 39
Bündnis 90/Die Grünen Grüne 3 563 268 10,1 12
Christlich-Soziale Union in Bayern EVP 2 393 374 6,8 8
Partei des Demokratischen Sozialismus 1 670 316 4,7 -
Freie Demokratische Partei LDR 1 442 857 4,1 -
Die Republikaner DR 1 387 070 3,9 -
Bund freier Bürger 385 676 1,1 -
Die Grauen - Graue Panther 275 866 0,8 -
Ökologisch-Demokratische Partei 273 776 0,8 -
Autofahrer- und Bürgerinteressenpartei Deutschlands 231 265 0,7 -
STATT Partei Die Unabhängigen 168 738 0,5 -
Partei der Arbeitslosen und Sozial Schwachen 127 104 0,4 -
Bayernpartei 110 778 0,3 -
Neues Forum 107 615 0,3 -
Partei Bibeltreuer Christen 93 210 0,3 -
Die Naturgesetz Partei, Aufbruch zu neuem Bewusstsein 92 031 0,3 -
Deutsche Soziale Union 80 618 0,2 -
Nationaldemokratische Partei Deutschlands 77 227 0,2 -
Christliche Mitte – Für ein Deutschland nach Gottes Geboten 66 766 0,2 -
Christliche Liga - Die Partei für das Leben 40 115 0,1 -
Die Unregierbaren - Autonome Liste 37 672 0,1 -
Bürgerrechtsbewegung Solidarität 23 851 0,1 -
Plattform Europa der ArbeitnehmerInnen und Demokratie 12 992 <0,1 -
Bund Sozialistischer Arbeiter, deutsche Sektion der Vierten Internationale 10 678 <0,1 -
Deutsche Familien-Partei 2 781 <0,1 -

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Bundeswahlleiter Wahlberechtigte, Wähler, Stimmabgabe und Sitzverteilung bei den Europawahlen seit 1979. (PDF; 64 kB)