European Meteorological Society

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die European Meteorological Society (EMS; deutsch Europäische Meteorologische Gesellschaft) ist eine meteorologische Gesellschaft und wurde nach fünf Jahren Vorbereitungszeit im September 1999[1] gegründet.

Gründungsmitglieder waren 21 nationale meteorologische Gesellschaften aus 20 europäischen Ländern. Die EMS hat ihren Sitz an der FU Berlin.

Aufgaben:

  • Entwicklung von Anwendungen der Meteorologie (und benachbarter Wissenschaften) für das öffentliche Wohl
  • Vermittlung meteorologischen Wissens in der Öffentlichkeit
  • Entwicklung von Vorschlägen zur Vermittlung meteorologischen Wissens im Schulunterricht
  • Entwicklung europaweit nutzbarer Qualitäts- und Anerkennungskriterien für Arbeitsergebnisse der Meteorologie

Die Gesellschaft organisiert im Rahmen eigener Meetings auch die internationale European conference on applications of meteorology (ECAM).[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]