Eurostat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo von Eurostat

Das Statistische Amt der Europäischen Union, kurz Eurostat oder ESTAT, ist die Verwaltungseinheit der Europäischen Union (EU) zur Erstellung amtlicher europäischer Statistiken und hat ihren Sitz in Luxemburg. Sie hat den Rang einer Generaldirektion der Europäischen Kommission und ist dem Kommissar für Wirtschaft und Währung zugeordnet.[1]

Entwicklung[Bearbeiten]

Eurostat Verwaltungsgebäude in Luxemburg

Eurostat geht aus dem 1952 eingerichteten Statistischen Dienst der EGKS hervor. Dieser ging 1958 im Gemeinsamen Statistischen Dienst der Europäischen Gemeinschaften auf. Ab 1959 wurde die gemeinsame Einrichtung Statistisches Amt der Europäischen Gemeinschaft (SAEG) genannt.

Am 23. April 2008 wurde Walter Radermacher zum Generaldirektor von Eurostat ernannt. Zuvor war er Präsident des deutschen Statistischen Bundesamts.

Aufgaben[Bearbeiten]

Eurostat stellt Statistiken über Länder der EU zusammen, die von den nationalen statistischen Ämtern der Mitgliedstaaten (in Deutschland: Statistisches Bundesamt, in Österreich: Statistik Austria) erhoben und zur Verfügung gestellt werden. Eine wichtige Rolle spielt Eurostat bei der Harmonisierung von statistischen Definitionen und Berechnungsmethoden. Dadurch stellt es z. B. sicher, dass die EU-Konvergenzkriterien in den einzelnen Ländern nach einer vergleichbaren Methodik ermittelt werden.

Eurostat erstellt auch regionale Daten für die Staaten der EU und die Kandidatenländer. Dabei verwendet es die Regionalgliederung NUTS für die Erstellung der Statistiken. Im Rahmen des sogenannten „Urban Audit“ werden zudem Städtestatistiken erstellt.

Ausstattung[Bearbeiten]

2011 waren bei Eurostat rund 900 Mitarbeiter, überwiegend Beamte, beschäftigt (und damit deutlich weniger als die Hälfte der Mitarbeiterzahl etwa des deutschen Statistischen Bundesamtes). Der Gesamthaushalt belief sich 2010 auf rund 80 Mio. Euro.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Eurostat – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Practical arrangements governing working relations between members of the Commission, cabinets and services
  2. Wer macht was, zuletzt abgerufen am 13. Dezember 2013

49.633016.170222Koordinaten: 49° 37′ 59″ N, 6° 10′ 13″ O